Aufrufe
vor 1 Jahr

rik Juli 2018

  • Text
  • Szene
  • Sauna
  • Kultur
  • Babylon
  • Phoenix
  • Juli
  • Cologne
  • Philharmonie
  • Schwule
  • Welt

FILM FOTOS: EDITION

FILM FOTOS: EDITION SALZGEBER KINO Marvin – Die Geschichte einer Wiedergeburt Die Regisseurin Anne Fontaine („Nathalie“, „Coco Chanel – Der Beginn einer Leidenschaft“) versucht sich mit ihrem neusten Film „Marvin“ an einer queeren Coming-of-Age-Geschichte, in der die sogenannte „vierte Wand“ häufig durchbrochen wird und in der Isabelle Huppert („Elle“) sich selbst spielt. Hauptperson ist der junge Marvin Bijou (gespielt von Jules Porier), bei dem von Anfang an klar ist, dass er in seiner Umgebung völlig fehl am Platze ist. Er wächst in einer Arbeiterfamilie in ländlicher Umgebung in Frankreich auf und leidet stark unter dem aggressiven Mobbing, das er als leicht feminin wirkender Junge von Familie und Gleichaltrigen erfährt. Gleichzeitig (durch die ausgiebige Verwendung von Zeitsprüngen) erleben wir mit, wie Marvin, der sich jetzt Martin Clément nennt (und von Finnegan Oldfield dargestellt wird), in seinen Zwanzigern in Paris Erfolge als Theaterschauspieler feiert, sich dort aber auch nicht 100%ig zu Hause fühlt. In den 115 Minuten, die der Film dauert, lernen wir Marvin/Martin, sein Umfeld und seine Entwicklung sehr genau kennen und verstehen. Wirklich sehenswert! *am FOTOS: SONY DVD Sommer, Liebe, Pfirsiche „Call Me by Your Name“ war DER queere Erfolgsfilm des letzten Jahres und gewann unter anderem den Oscar für das beste adaptierte Drehbuch (James Ivory). Jetzt erscheint der Film auf DVD und Blu-Ray. Die sich langsam entwickelnde Liebesgeschichte zwischen dem 17-jährigen Elio (Timothée Chalamet) und dem sieben Jahre älteren Oliver (Armie Hammer), die vor dem opulenten Hintergrund eines Sommers in der italienischen Po-Ebene im Jahre 1983 spielt, gehört zu den faszinierendsten schwulen Romanzen, die wir bisher auf der großen Leinwand erleben durften – eine Fortsetzung ist bereits geplant. Die DVD/BD-Version enthält nicht nur den Film selbst (inkl. Originalversion), sondern auch umfangreiches Bonusmaterial wie ein Makingof, Interviews, Begleitkommentare von den Darstellern Timothée Chalamet und Michael Stuhlbarg sowie von Regisseur Luca Guadagnino. Gehört ganz selbstverständlich in deine Sammlung! *am

VOD QUEER EYE: Die zweite Staffel ist da Als Netflix im vergangenen Jahr ankündigte, die 15 Jahre alte Lifestyle-Sendung „Queer Eye for the Straight Guy“ wiederzubeleben, fragten sich noch viele, ob das wirklich nötig sei. FILM Fünf – natürlich nach Unterschiedlichkeit gecastete – Schwule, die unbedarfte Hetero-Männer unter ihre Fittiche nehmen und nicht nur deren Kleiderschrank, Küche und Wohnzimmer auf Vordermann bringen, sondern nebenbei Toleranz lehren? Braucht es so etwas im Jahre 2018 noch? Ein halbes Jahr später scheint die Antwort klar zu sein, zumindest wenn man sich die begeisterten Reaktionen auf die erste neue Staffel von „Queer Eye“ (so der neue, verkürzte Titel, denn es geht nicht mehr nur um Hetero-Männer) ansieht. Schuld an der Begeisterung sind natürlich die neuen Fab Five: Jonathan (zuständig für Körperpflege), Tan (Mode), Antoni (Ernährung), Bobby (Design) und Karamo (Kultur). Die fünf sind charmant, witzig, sexy und durch und durch schwul, was auch in der zweiten Staffel, die es ab 15. Juni bei Netflix zu sehen gibt, wieder viel Spaß macht. Ganz zu schweigen davon, dass Emotionalität großgeschrieben wird, damit – wir sind schließlich im Reality-TV – immer wieder Tränen der Rührung kullern können. Statt bloß um Toleranz geht es heute – so sagt es beispielsweise Tan – vielmehr um „Akzeptanz und Selbstverständlichkeit jenseits aller Labels“. Und auch wenn das eine Binsenweisheit sein mag, lassen wir sie uns so unglaublich sympathisch wie in „Queer Eye“ gerne noch einmal näherbringen. *Jonathan Fink ENTDECKE DIE WELT NEUE VERSION JETZT TESTEN! BRANDNEU UND IMMER AKTUELL

Magazine

hinnerk April/Mai 2020
rik April/Mai 2020
GAB April/Mai 2020
blu März / April 2020
DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
blu Gesundheit 2017
blu Juli 2016
blu Mai 2015
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
hinnerk April/Mai 2020
gab Juli 2016
GAB April/Mai 2020
rik April/Mai 2020
Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.