Aufrufe
vor 1 Jahr

rik Juli 2018

  • Text
  • Szene
  • Sauna
  • Kultur
  • Babylon
  • Phoenix
  • Juli
  • Cologne
  • Philharmonie
  • Schwule
  • Welt

REISE FRANKREICH PARIS

REISE FRANKREICH PARIS FREUT SICH AUF DICH! Die Gelegenheit für einen Kurztrip nach Paris ist in diesem Jahr besonders günstig: Zu den Gay Games im August werden in Paris rund 10.000 Athleten und eine Vielzahl an Zuschauern erwartet. Doch auch jenseits des Sportereignisses lohnt die Stadt eine Neuentdeckung, wie unsere vier Tipps zeigen. SEHNSUCHTSORT PARIS Als Alex, unser schwuler Stadtführer, den Weg in Richtung des neugestalteten, sehr populären Nelson-Mandela-Parks im Zentrum von Paris einschlägt, kann er sich eines Anflugs von Pathos nicht erwehren. „Paris, das ist schon ein Traum“, sagt er, während er über kopfsteingepflasterte Straßen schreitet, die vom Duft der hiesigen Schokoladen- und Teegeschäfte erfüllt sind, und deren Häuser stolz ihre schmiedeeisernen Balkone präsentieren. Vor 15 Jahren ist Alex aus Reims nach Paris gezogen. Seither hat ihn die Stadt nicht mehr losgelassen, wie so viele Schwule und Lesben vor ihm. An Anekdoten mangelt es dem Guide also nicht: Von den Markthallen Les Halles weiß er etwa zu berichten, die einst auf dem Gelände des Parks standen – und deren Toiletten bei schwulen Männern zum Cruisen äußerst beliebt waren. „Jeden Abend stopfen wir die Löcher in den Zwischenwänden“, klagte frustriert ein Polizist in einem Bericht, den Alex zitiert, „und jeden Tag werden sie aufs Neue durchbohrt!“ Touren mit schwul-lesbischem Fokus gibt es mittlerweile in einigen Stadtvierteln, organisiert etwa von Paris Gay Village (www.parisgayvillage.com/english-tours/) oder Meeting the French (www.meetingthefrench.com). DEN MARAIS ERLEBEN Einfach ein Glas Wein oder Bier zu trinken, das ist im Regenbogenviertel Marais nicht einfach nur ein Feierabendvergnügen. Es ist vielmehr ein Statement, ja ein Akt des Widerstands. Nicht gegen fundamentalistische Attentäter, die in Paris in den letzten Jahren mehrfach zugeschlagen haben, derer sich die Stadt aber mit Polizeipatrouillen erwehrt. Sondern gegen Großkonzerne, die im Marais gerne ihre Luxuswaren an Touristen bringen wollen. Viele Barbetreiber aber bleiben hart. So hat der Besitzer des Open Café schon mehrere hohe Kaufangebote abgelehnt, berichtet stolz Pascal, ein langjähriger Marais-Bewohner. Sein Fazit: „Die Gentrifizierung kommt. Aber nur langsam.“ Zeit genug also, hier noch ausgiebig ins queere Nachtleben einzutauchen. Informationen zum Marais bietet Paris Marais (www.parismarais.com/de). DIE GAY GAMES BESUCHEN Spätestens im August ist Paris sowieso fest in schwul-lesbischer Hand. Zu den alle vier Jahre stattfindenden Gay Games erwartet die Stadt rund 10.000 Teilnehmer aus 80 Ländern, die sich in 36 Sportarten messen. Für eine intimere Atmosphäre – und auch, um die Kosten im Rahmen zu halten – finden viele Wettkämpfe in kleineren aber dennoch hochklassigen Stadien statt. Ein umfangreiches Kulturprogramm garantiert abwechslungsreiche Abendunterhaltung. Eröffnet werden die Spiele mir einer Party im eleganten Grand Palais, einem beeindruckenden Gebäude der Belle Époque, das mit seinen riesigen Glasdächern eine magische Lichtatmosphäre schafft. Gay Games, 4. bis 12. August, www.paris2018.com EINFACHE ANREISE MIT THALYS Mit dem Hochgeschwindigkeitszug Thalys ist Paris von Nordrhein-Westfalen einfach zu erreichen. Der Thalys verbindet die französische Hauptstadt fünf Mal pro Tag mit Aachen, Köln, Düsseldorf, Duisburg und Essen, täglich drei Züge fahren weiter bis Dortmund. Von Köln aus beträgt die Fahrtzeit rund 3:15 Stunden, die Preise beginnen bei 35 Euro. An Bord vertreiben WLAN und ein Restaurant die Zeit, während der mehrsprachige Service alle offenen Fragen beantwortet. Informationen: www.thalys.com/de *ts www.parisinfo.com

Chicago empfängt dich mit offenen Armen - komm und sei dabei. Chicago Pride Fest 2018 ILLINOIS DEPARTMENT OF COMMERCE AND ECONOMIC OPPORTUNITY, OFFICE OF TOURISM Chicago, das ist Boystown, Andersonville und so viel mehr - eine Stadt voller Überraschungen. Von den legendären LGBTQ-Vierteln bis hin zum Lake Michigan, den fantastischen Museen und Stränden - Chicago ist unverwechselbar. Die Stadt lädt dazu ein, das mitreißende Nachtleben und die hervorragende Kultur zu entdecken und natürlich Chicago Pride. In Chicago findet im Juni eines der bedeutendsten Pride Festivals statt und mit den North Halsted Market Days im August eines der größten Street Festivals des Mittleren Westens. ENJOYILLINOIS.DE

Magazine

hinnerk April/Mai 2020
rik April/Mai 2020
GAB April/Mai 2020
blu März / April 2020
DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
blu Gesundheit 2017
blu Juli 2016
blu Mai 2015
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
hinnerk April/Mai 2020
gab Juli 2016
GAB April/Mai 2020
rik April/Mai 2020
Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.