Aufrufe
vor 2 Jahren

rik Januar 2018

12 BÜHNE GREASE

12 BÜHNE GREASE RELOADED Rein in die Skinny Jeans, Pomade ins Haar und ab geht’s ins Capitol Theater Düsseldorf! In diesem Jahr ist es 40 Jahre her, dass John Travolta und Olivia Newton-John sich durch den Kultfilm GREASE sangen. Grund genug, die Liebesgeschichte zwischen Danny und Sandy in einer neuen, modernen, multimedial inszenierten Version auf Deutschlandtournee zu schicken. Von März bis April singen und tanzen sich die Pink Ladies und die T-Birds über die Bühne an der Erkrather Straße. Und für alle, die nicht wissen, worum es geht: Als Sandy (Veronika Riedl) und Danny (Alexander Jahnke) sich in den Sommerferien verlieben, ahnen sie nicht, dass sich ihre Wege in der Rydell High School wieder kreuzen werden. Dumm nur, dass Danny einen Ruf zu verlieren hat – immerhin ist er der Anführer der coolen Gang T-Birds. So müssen das Mauerblümchen und der Bad Boy über ihre eigenen Schatten springen und sich die Gefühlswirren von der Seele singen, bevor sie (Achtung, Spoiler!) einander bekommen. Legendäre Rock’n’Roll-Tunes, Retro- Charme der Fünfziger und mitreißende Choreographien sind bei dieser Zac-Efron-freien High-School- Romanze vorprogrammiert. (ds) 20.03.–01.04., GREASE, Capitol Theater Düsseldorf, Erkrather Straße 30, Düsseldorf, www.mehr.de

VIP 13 KLATSCH & STERNE DURCHAUS UNTERHALTSAM Tim Kruger ist einer der erfolgreichsten Porno-Produzenten und -Darsteller mit deutscher Herkunft. Trotzdem ist seine Instagram-Seite keine Selfie-Wüste, nein, hier gibt es auch mal was von Britney Spears oder ihn gemalt und mit Perücke zu sehen. *rä www.instagram.com/timkrugerx SELBSTBEWUSST, DER SEBASTIAN SAUVE An Selbstbewusstsein sollte, darf, es einem Model nicht mangeln, schließlich bewertet einen fast unaufhörlich die ganze Medienund Modewelt. Da passt es doch nur zu gut, dass Sebastian Sauve, eines DER Männer-Models, seine Facebook-Seite genau so benennt: www.facebook.com/seb.is.fantastic. Und nein, arrogant oder narzisstisch ist der Sebastian live wirklich gar nicht. *rä FOTO: MORITZ MAIBAUM ZUCKER FÜR AUG UND OHR: TIM KAMRAD Der noch sehr junge Musiker sieht nicht nur gut aus, er hat auch echt was drauf. Schon mit fünf soll er an der Gitarre gezupft haben – und es kam bereits Musik bei raus. Sein Debütalbum wird wohl Anfang 2018 erscheinen, der Name steht schon fest: „Ways“. Darauf zu hören: Seine kernige Stimme, Soul-, Funk- und Pop-Einflüsse – und Texte, die mehr sind als „Swallalala...“ „Für mich ist ein Album eine Sammlung von Liedern, welche die Situation des jeweiligen Künstlers darstellen. Es gibt spezielle Themen, die mich zu einer bestimmten Zeit beschäftigen und die ich in meinen Liedern verarbeite“, verrät der Musiker dazu. *rä CHER – DAS MUSICAL „Believe“, „If I Could Turn Back Time“, „Gypsies, Tramps and Thieves“ und „I Got You Babe“ sind nur einige der Lieder, die im Juni 2018 im Rahmen eines Musicals das Licht der Welt erblicken sollen. „Believe: The Cher Show“ soll im „Oriental Theatre“ in Chicago starten, dann im Herbst desselben Jahres an den Broadway wandern. „Mein Leben als Musical auf dem Broadway. Das klingt verrückt, aufregend und bizarr – aber das ist wahrscheinlich, wie mein Leben den meisten Menschen erscheint“, so die „Strong Enough“-Ikone über das Musical. Cher konnte das Stück bei den Proben schon sehen – und war angetan. Mehr als das: „Ich war darauf vorbereitet, es nicht zu mögen, aber ich schluchzte und lachte. Nach jedem Lied gab es Standing Ovations.“ Geschrieben wurde das Musical von Rick Elice („Jersey Boys“) zusammen mit Jason Moore („Avenue Q“), die Choreografie wird von Christopher Gattelli („Newsies“) zu musikalischen Arrangements von Daryl Waters („Memphis“) konzipiert. Wir sind sehr gespannt! *rä www.cher.com FOTO: PATRICK DEMARCHELIER „50 IS THE NEW EVERYTHING“ „Londons beste Männer“ – Ein hoher Anspruch, den das Team von „meat“ hier formuliert, aber diese Kerle können sich wirklich sehen lassen. Gezeigt werden hier einmal mehr verschiedene „Arten Mann“, also keine Fitnessstudio-Twinks, wie man sie oft vorgesetzt bekommt. Das (Unter-)Thema der Ausgabe ist „50 is the new EVERYTHING“ – samt Hashtag #inpraiseofoldermen. Ein kleiner – und sexy – Schritt in Richtung Body Positivity und gegen Body Shaming also. Und auch im Jahr 2018 ist homoerotische Kunst immer noch Emanzipation vom Hetero-Mainstream. „meat 25“ ist seit Dezember zu erwerben *rä www.meatzine.com

Magazine

hinnerk Oktober / November 2020
rik Oktober / November
gab Oktober 2020
blu September / Oktober 2020
blu September / Oktober 2020
blu Juli / August 2020
blu März / April 2020
DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
blu Gesundheit 2017
blu Juli 2016
blu Mai 2015
hinnerk Oktober / November 2020
hinnerk August/September 2020
hinnerk Juni/Juli 2020
hinnerk April/Mai 2020
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Oktober 2020
GAB Juni 2020
GAB April/Mai 2020
gab Juli 2016
Leo Juli / August 2020
Leo März / April 2020
rik Oktober / November
rik August/September 2020
rik Juni/Juli 2020
rik April/Mai 2020
Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.