Aufrufe
vor 2 Jahren

rik April 2017

  • Text
  • Szene
  • Sauna
  • Pluto
  • Pansauna
  • Eintritt
  • Babylon
  • Berlin
  • Kultur
  • Album
  • Phoenix

8 BÜHNE STARS das

8 BÜHNE STARS das große Jubiläumskonzert von „Die Taktlosen“ Sie waren die ersten in Köln, die als Lesben und Schwule zusammen einen Chor gründeten. Vor 20 Jahren war das und für Manchen war der Eintritt bei „Die Taktlosen“ damals ein persönliches Coming-out. Inzwischen singen auch Heteros mit und in den 20 Jahren hat Chorgründerin und -Leiterin Ilka Tenne die Sängerinnen und Sänger zu einem anspruchsvollen Chor geformt. Am 1. April wollen „Die Taktlosen“ bei ihrem großen Jubiläumskonzert im Börsensaal der IHK zeigen, was sie können. Ein abendfüllendes Programm mit Liedern zwischen Pop, Jazz und neuer Chormusik. 20 neu einstudierte Stücke werden aufgeführt, dazu ein paar Lieblingslieder aus 20 Jahren Chorgeschichte. Das musikalische Programm unter dem Motto „Stars“ wird von dem Kölner Lichtkünstler Tobias Karsch optisch in Szene gesetzt - eine Premiere für beide Seiten. Noch nie hat Karsch für ein Chorkonzert ein aufwändiges Lichtkonzept erarbeitet und noch nie wurden „Die Taktlosen“ so professionell ausgeleuchtet. Seit zwei Jahren arbeiten die Taktlosen auf diesen Abend hin - nach dem Konzert soll bis spät in die Nacht mit dem Publikum gefeiert werden. Und sicher gibt es da noch die eine oder andere Zugabe.

VIP 9 KLATSCH & STERNE WIEDER DA: AURA DIONE Jetzt meldet sich die „I Will Love You Monday (365)“-Sängerin aus Dänemark zurück. Sechs Jahre nach zweiten Album „Before The Dinosaurs“ – inklusive der mit Platin und Gold veredelten #1-Hits „Geronimo“ und „Friends“ – kehrt Dänemarks erfolgreichste Pop-Künstlerin Aura Dione zurück, um ihr dieser Tage erscheinendes Album „Can’t Steal The Music“ vorzustellen. Musik für einen tollen Sonntagmorgen – oder für einfach jeden Tag des Jahres! HOWLIN’ PELLE MODELT JETZT Der 1978 geborene Frontmann der Band The Hives versucht sich gerade erfolgreich als Model. Er ist das Gesicht zur aktuellen Hemden-Kampagne von Tiger of Sweden. Das Modehaus produziert schon seit einhundert Jahren edle Mode, für seine neue Kollektion wagte man sich aber an ein Update: „Nach langen Monaten gründlicher Recherche, bei der jede einzelne Hemdenkomponente ausführlich auf den Prüfstand gestellt wurde, umfasst die neue Hemdenlinie nun insgesamt fünf neue Modelle. Sowohl das Design als auch die Passform wurden grundlegend überarbeitet“, verrät dazu die Pressestelle. Und wie kam man auf Howlin’ Pelle? Die Kooperation sei „das Ergebnis einer langjährigen Verbindung Pelles mit der Marke“ – na dann. Schön. Tut beiden gut! BLANK & JONES AUF NORDERNEY Piet Blank, Jaspa Jones und Andy Kaufhold alias Blank & Jones haben schon wieder ein neues Album am Start. Nach dem klubbigen Chart-Album „#What- WeDoAtNight“ geht es auf der neuen Werksammlung „Milchbar Vol. 9“ gewohnt entspannt(er) zu. Am 22. April wird sie LIVE auf Norderney vorgestellt. Der Eintritt ist frei! MICHALSKY IN GUCCI IN DER SZENE Ohne jede Starallüren stellte sich der „Germany’s next Topmodel“-Juror Michael Michalsky Anfang März brav in der Kassenschlange eines Berliner Szeneklubs an und klagte sich nicht auf die Gästeliste. Das gab Sympathiepunkte! Und auch die anwesende Brigitte Skrothum schwärmt: „Er war so lieb und entspannt, wie noch nie zuvor. Ein wirklich netter Kerl!“ PFUNDIG AUS FRUST „Ich nehme wegen Donald Trump zu. Ich starte den Tag mit Flüssigkeiten, aber nach den Morgennachrichten esse ich Pfannkuchen – getränkt in Ahornsirup! Trump hat Obama gerade vorgeworfen, seine Telefone angezapft zu haben. Es ist Zeit für noch einen Pfannkuchen.“, zitiert klatsch-tratsch.de US-Schauspielerin und Sängerin Barbra Streisand (74). Na, dann. VOLL AUF LEDER „Ich bin ein großer Bewunderer des Künstlers Tom of Finland, (...) zudem denke ich, dass die heutige internationale elektronische Musik und Klubszene in dieser Form ohne den Einfluss der Underground Gay Clubs und der dazugehörigen Discomusik in NYC oder L.A. der späten 70er-Jahre nicht existieren würde. Eine weitere Inspiration ist definitiv William Friedkins Film ‚Cruising‘ mit einem brillanten Al Pacino in der Hauptrolle. Als Undercover-Polizeiagent ermittelt er in New Yorker Schwulenklubs und -bars“, verriet uns DJ Hell über sein aktuelles Video. Und ja, „Anywhere, Anytime“ ist dann auch ein Sex-Leder-Fetisch-Video de luxe geworden ... ESC SINGT ER ÖSTERREICH ZUM SIEG? Zumindest optisch ist der junge Alpenbewohner Nathan ein Glücksgriff. Jetzt muss es nur noch live klappen im Mai beim Eurovision Song Contest. „Running on Air“ heißt das Lied, mit dem Nathan Trent den Erfolg von der singenden Wurst wiederholen will. Entstanden sei das Lied gemeinsam mit dem befreundeten Produzenten Bernhard Penzias während eines Aufenthalts in Los Angeles – und es hat durchaus Hitpotenzial. *rä

Magazine

Abrigo
blu Gesundheit 2017
After-Show-Dinner von und mit Ricardo M.
27. Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg • Programmheft
STIGMAfighter im Einsatz gegen Ausgrenzung
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Juli 2016
blu Juli 2016
blu Mai 2015
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.