Aufrufe
vor 2 Jahren

rik April 2017

  • Text
  • Szene
  • Sauna
  • Pluto
  • Pansauna
  • Eintritt
  • Babylon
  • Berlin
  • Kultur
  • Album
  • Phoenix

SPORT EMS-TRAINING Der

SPORT EMS-TRAINING Der ANTELOPE Bodysuit Marvels Superheld und Kassenschlager Iron Man aka Tony Stark kann dank seines Mecha- Anzugs durch die Luft fliegen, Lichtblitze aus den Händen schießen und er verfügt über Mordskräfte. Aber funktioniert so ein Superheldenanzug auch im echten Leben? Kann ein Kleidungsstück uns tatsächlich stark machen wie Iron Man? Der Bodysuit des jungen Labels ANTELOPE verspricht zumindest die Performance-Leistung des Trägers beim Work-out zu steigern. Wir haben den Super-Anzug unter die Lupe genommen. Der ANTELOPE.SUIT bestehend aus Shirt und Shorts, ist so etwas wie das Rundumsorglos-Paket des jungen deutschen Startup-Unternehmens. Neben dem Anzug für den ganzen Körper gibt es außerdem Wadentrainer, eine Art Bolero für die Oberarme und ein Tanktop für die Bauchund Rückenmuskulatur. Alle ANTELOPE- Produkte sind waschbar und können via App angesteuert werden, die über fünf Trainingsprogramme verfügt: Warm-up, Ausdauer, Kraft, Cool-down und Relax. Aber wie funktioniert der Bodysuit? EMS- Training, also Elektro-Myo-Stimulation, ist nicht neu. Seit vielen Jahren wird diese Art der Muskelstimulation in der Rehabilitation eingesetzt, seit den 1990er-Jahren auch im Profisport. Der große Vorteil des EMS- Trainings ist, dass die elektrischen Impulse nicht diskriminieren: Sie stimulieren alle Muskeln unabhängig vom Fasertyp. Dies bedeutet, dass selbst schnell zuckende Fasern (Typ II) aktiviert werden, während sie sonst nur bei hoher Anstrengung genutzt werden. Damit ist das EMS-Training vor allem für besonders aktive Menschen und Profisportler eine gute Ergänzung, da diese häufig ein so hohes Leistungsniveau erreicht haben, dass Fortschritte nur noch sehr langsam zu erzielen sind. Warum aber nicht, wie in diversen Infomercials vorgeschlagen, mit den Chips auf dem Schoß TV schauend den Anzug die Arbeit machen lassen? Ganz einfach, weil dann die koordinative Komponente der Muskelaktivierung vernachlässigt würde. Nur wenn die Stimulierung mit einer zielorientierten Bewegung einhergeht, werden optimale Ergebnisse erreicht. EMS-Training fühlt sich für Anfänger zunächst ungewohnt an und sollte nicht öfter als zwei- bis dreimal die Woche erfolgen. Davon abgesehen kann der Einsatz des ANTELOPE.SUIT aber gerade für Viel-Trainierer und Männer sinnvoll sein, die noch mehr Muskeln aufbauen wollen. Und wir finden, für einen Sportanzug sieht der Bodysuit von ANTELOPE auch noch richtig gut aus. *fj www.antelope.club

Ist die Viruslast der einzige Parameter für den Therapieerfolg? Stand September 2015 Keine echten Patientenbilder, keine vollständige Darstellung der gesamten HIV-Patientenpopulation. www.nochvielvor.de

Magazine

Abrigo
blu Gesundheit 2017
After-Show-Dinner von und mit Ricardo M.
27. Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg • Programmheft
STIGMAfighter im Einsatz gegen Ausgrenzung
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Juli 2016
blu Juli 2016
blu Mai 2015
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.