Aufrufe
vor 6 Monaten

Programmheft der Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg 2018

  • Text
  • Originalfassung
  • Untertiteln
  • Englischen
  • Queer
  • Festival
  • Englische
  • Deutschen
  • Hamburg
  • Passage
  • Metropolis

26 URSULA RUND UMS

26 URSULA RUND UMS FESTIVAL | ALL ABOUT THE FESTIVAL 27 YOU’VE GOT TAIL ORTE KARTEN EINTRITTSPREISE Samstag 20.10.18 15.00 Uhr, Metropolis URSULA GENDER BENDER RANI Gesamtlänge: 83’ YOU’VE GOT TAIL, Danny Tayara, USA 2016, 5’, englische Originalfassung FOR NONNA ANNA, Luis De Filippis, Kanada 2017, 14’, englische Originalfassung APENAS O QUE VOCÊ PRECISA SABER SOBRE MIM/ ONLY WHAT YOU NEED TO KNOW ABOUT ME, Maria Augusta Nunes, Brasilien 2018, 15’, digital, portugiesische Originalfassung mit englischen Untertiteln BREAKING DOWN MY TRANSLATION, Kai Fiáin, Azara Meghie, UK 2017, 5’, digital, englische Originalfassung mit englischen Untertiteln RANI, Hammad Rizvi, Pakistan 2018, 14’, digital, Originalfassung Urdu mit englischen Untertiteln MATHIAS, Clara Stern, Österreich 2017, 30’, deutsche Originalfassung mit englischen Untertitel ONLY WHAT YOU NEED TO KNOW … Den Postboten in YOU’VE GOT TAIL erwartet auf seiner Liefertour neben Hunden, die gar nicht beißen wollen, auch eine pikante Überraschung. FOR NONNA ANNA zeigt Herausforderungen unterschiedlicher Lebensphasen: Ein Trans*Kid kümmert sich um seine Großmutter. Scheint die beiden anfänglich noch viel zu trennen, kommen sie sich in ihrer Unbeholfenheit bald näher als gedacht. Als in ONLY WHAT YOU NEED TO KNOW ABOUT ME Fábio die gleichaltrige Laura im Skaterpark kennenlernt, hofft er, dass aus der Freundschaft bald mehr wird. Doch dann taucht Laura plötzlich nicht mehr auf … Azara Meghie stellt in BREAKING DOWN MY TRANSLATION unter Beweis, dass sich mit Tanz und Spoken Word Poetry aktuelle Fragen queerer Politik ausdrucksstark aufs Parkett bringen lassen. Anschließend lässt sich RANI nicht von den Warnungen ihres Umfeldes davon abhalten, sich liebevoll um ein Findelkind zu kümmern, sieht ihre Entscheidung aber bald auf die Probe gestellt. Zum Abschluss freut sich MATHIAS auf das neue Leben, das die Transition mit sich bringt, wird aber auch mit neuen Herausforderungen konfrontiert: seien es die Männlichkeitsklischees der neuen Arbeitskollegen oder die sich verändernde Beziehung zu seiner Freundin … kb/ku Wir danken Kampnagel (Eröffnung) Jarrestraße 20, 22303 Hamburg, Tel.: 040-27 09 49 49 Bus 172/173 bis Jarrestraße; Metrobus 6 bis Semperstraße; U3 bis Borgweg Barrierefreier Zugang zu Kasse, Foyer und WC, für den Zugang zum Veranstaltungsraum bitte den Besuch telefonisch ankündigen. Passage Kino Mönckebergstraße 17, 20095 Hamburg, Tel.: 040-46 86 68 60 Buslinien bis Gerhart-Hauptmann-Platz; U3 bis Mönckebergstraße; S-/U-Bahn bis Jungfernstieg Kasse, Foyer, WC und Kino 1 sind barrierefrei. Kino 2 ist nicht barrierefrei. Metropolis Kino Kleine Theaterstraße 10, 20354 Hamburg, Tel.: 040-34 23 53 U2, Metrobus 4/5 bis Gänsemarkt; U1 bis Stephansplatz Das Kino ist barrierefrei. B-Movie Brigittenstraße 5, 20359 Hamburg, Tel.: 040-430 58 67 Metrobus 3 bis Neuer Pferdemarkt; U3 bis Feldstraße oder St. Pauli; S1/S3 bis Reeperbahn Das Kino ist nicht barrierefrei. 3001 Kino Schanzenstraße 75, 20357 Hamburg, Tel.: 040-43 76 79 S11/S21/S31 bis Sternschanze; U3 bis Sternschanze; Das Kino ist barrierefrei. Rote Flora Achidi-John-Platz 1, 20357 Hamburg Metrobus 3 bis Bernstorffstraße; S-/U-Bahn bis Sternschanze Die Rote Flora ist barrierefrei. bildwechsel Kirchenallee 25, 20099 Hamburg. S-/U-Bahn, Busse bis Hauptbahnhof. bildwechsel ist nicht barrierefrei. Gängeviertel Valentinskamp 34, 20355 Hamburg S-/U-Bahn/Busse bis Gänsemarkt/ Stephansplatz/Jungfernstieg/Dammtor Seminarraum und WC sind barrierefrei. VORVERKAUF VOM 29. SEPTEMBER (AB 11 UHR) BIS 13. OKTOBER Online-Tickets www.lsf-hamburg.de > Tickets VORVERKAUFSSTELLEN IN HAMBURG Filmtage-Counter im Reisefachgeschäft Ticketkontor Lange Reihe 91 Mo-Fr: 14.00 bis 19.00, Sa: 11.00 bis 15.00 Tel.: 0163-634 35 49 Konzertkasse Schanzenstraße 5* Mo-Fr: 10.00 bis 19.00, Sa: 10.00 bis 16.00 Tel.: 040-38 65 51 95 Kartenhaus Gertigstraße 4* Mo-Fr: 10.00 bis 18.30, Sa: 10.00 bis 14.00 Tel.: 040-270 11 69 St. Pauli Office Wohlwillstraße 1* Mo-Sa: 10.00 bis 19.00 Tel.: 040–98 23 44 83 Kampnagel, Jarrestraße 20* (nur für die Eröffnung) Mo-Sa: 16.00–19.00 Tel.: 040-27 09 49 49 (10.00 bis 19.00) *barrierefreier Zugang Und an allen bekannten Vorverkaufsstellen bundesweit. Hotline 0180-60 50 400 (rund um die Uhr, 20 ct./Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 60 ct./min. aus dt. Mobilfunknetzen) KARTENVERKAUF IN DER FESTIVALWOCHE AB 15. OKTOBER: Alle noch verfügbaren Karten gibt es für alle Vor stellungen in allen Kinos. Bitte frühzeitig kommen. Ab zirka 30 Minuten vor Beginn einer Vorstellung hat der Kartenverkauf für die aktuelle Vorstellung Priorität vor dem Vorverkauf, um Verzögerungen zu vermeiden. Während der Festivalwoche gibt es keine telefonische Kartenreservierung. Metropolis: Mo-Di ab 17.00 | Mi ab 16.30 Do ab 15.00 | Fr ab 15.00 | Sa ab 12.30 | So ab 10.00 Passage: Mo-Fr ab 15.00 | Sa-So ab 12.30 3001 Kino: Do ab 19.15 | Fr ab 17.30 Einzelkarte: 7,50 € (Vorverkauf, zzgl. VVK-Gebühr) 8,50 € (Festivalwoche) 6,50 € (ermäßigt, Vorverkauf* und Festivalwoche) Eröffnung: 13,– € (Vorverkauf, zzgl. VVK-Gebühr) 15,– € (Festivalwoche, sowie Restkarten Abendkasse) Abschluss-Preisverleihung und Matinee: 8,50 € (Vorverkauf, zzgl. VVK-Gebühr) 9,50 € (Festivalwoche) 6,50 € (ermäßigt, Vorverkauf* und Festivalwoche) Auch mit 5er Karte ohne Zuzahlung gültig. *nur Filmtage-Counter im Reisefachgeschäft Ticketkontor und Konzertkasse Schanzenstraße Familienprogramm: Es gelten die Preise der Einzelkarte, Kinder/Jugendliche bis 14 Jahre in Begleitung von Erwachsenen haben freien Eintritt. Workshop (siehe S. 20) Eintritt frei in der Roten Flora: „Genderbende“ (S. 33), „By Hook or By Crook“ (S. 27). Eintritt frei bei bildwechsel: Schwarmsichtung (S. 16) Eintritt nur mit Freikarten – erhältlich ab 15.10. an den Kinokassen: Maximal 4 Karten „An Unashamed Claim to Beauty – Wotever shorts“ (S. 16), „I’m Fat“ + Vorfilme: „Encoded Wish & Riot not Diet“ (S. 27), „Queer In Serie“ (S. 19), „Refugees under the Rainbow & Being Okey – Wenn Liebe zum Verbrechen wird“ S. 48). 5er-Karte: 33,– € (Vorverkauf, zzgl. VVK-Gebühr) 37,– € (Festivalwoche) Ausgenommen Eröffnung; übertragbar, jedoch nicht für die gleiche Vorstellung; auch für Abschluss-Preisverleihung und Matinee ohne Zuzahlung gültig. Dauerkarte: Dauerkarten sind nur für Mitglieder des Push-up Clubs erhältlich (siehe S. 52). St.Georg Boutique Bizarre Reeperbahn 35, 20359 Hamburg U3 bis St. Pauli: S1/S3 bis Reeperbahn Der Veranstaltungsraum in der Boutique Bizarre ist nicht barrierefrei. NEWSLETTER Du willst immer auf dem Laufenden sein? Oder Tickets gewinnen? Dann abonniere einfach unseren Online-Newsletter unter www.lsf-hamburg.de/newsletter B-Movie: Do-Fr ab 17.00 Kampnagel: Mo-Di ab 16.00 (nur für die Eröffnung) English information about cinemas and tickets lsf-hamburg.de/festival/2018/orte?locale=en lsf-hamburg.de/festival/2018/tickets?locale=en Freie Platzwahl in allen Kinos – keine Platzkarten. Online-VVK und Vorverkaufsstellen erheben auf alle Eintritts preise 10 % Vorverkaufsgebühr und – ausgenommen Filmtage-Counter im Reisefachgeschäft Ticketkontor – ggf. eine Online-Systemgebühr von 1 € (bei 5er-Karte nur einmalig) sowie ggf. eine Lizenz- und/oder Servicegebühr. Die Preise werden beim Online-Verkauf angezeigt, in den VVK-Stellen ggf. vorab nachfragen. Ermäßigungen für Menschen mit geringem Einkom men gibt es im Vorverkauf (nur Filmtage- Counter im Ticketkontor Lange Reihe und Konzertkasse Schanzen straße) und in der Festivalwoche in allen Kinos, ausgenommen für die Eröffnung.

Magazine

gab Juli 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
blu Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.