Aufrufe
vor 9 Monaten

Programmheft der Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg 2018

  • Text
  • Originalfassung
  • Untertiteln
  • Englischen
  • Queer
  • Festival
  • Englische
  • Deutschen
  • Hamburg
  • Passage
  • Metropolis

EDITORIAL 3 LIEBE

EDITORIAL 3 LIEBE FESTIVALGÄSTE, DEAR FESTIVAL GUESTS, © Andrea Preysing es ist angerichtet! Viele wohlausgewählte Delikatessen, mehrgängige Kurzfilmmenüs und auch wahre fleisch liche Genüsse verstecken sich in unserem Programm. Das ganze haben wir gewürzt mit einer guten Prise Klassiker_innen- Filme. Und als ganz besonderen Leckerbissen servieren wir diesmal eine Schulvorstellung (S. 21). Unsere Wiederholungen in der Woche danach (S. 51) sind der beliebte Filmtagenachschlag. Unter #mybodyispolitical versammeln sich vielfältige Geschichten, in denen die politische Dimension von Körpern deutlich wird. Filmische Spezialitäten, die zu einem neuen Blick auf altbekannte Ereignisse ermutigen, erwarten euch bei #revisited. Die Filme unter #reelfeminism erlauben Aussichten auf die verschiedenen Facetten des Feminismus. Alle wollen nur ihr eigenes Süppchen kochen? Von wegen! Bei #familymatters geht es darum, was passiert, wenn (Wahl-)Familien zusammen am Herd des Lebens stehen. #wewontstop ist der Schwerpunkt, unter dem sich Filme versammeln, die aufzeigen, was noch passieren muss, damit endlich alle Gläser gleich gut gefüllt sind. Nur die besten Zutaten ergeben ein gehaltvolles Programm und so schränken wir uns weder beim Genre, der Länge oder Kürze der Filme, Produktionsland oder -jahr in der Auswahl ein. Die Unterschiedlichkeit der Filme macht das Besondere unseres Festivals aus und dieses erst so aufregend. Dabei gefällt nicht alles allen, denn Geschmäcker sind schließlich verschieden. Aber immer nur Kartoffeln essen, ist ja auch ganz schön öde. Weltoffene, tolerante Gäste heißen wir an unserer Tafel immer herzlich willkommen. Auch wenn Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Rechtspopulismus versuchen uns unsere Suppe zu versalzen. Und wir werden nicht müde zu betonen: Menschenrechte gelten für alle! Unser überbordendes Filmbüffet wartet auf euch. Lasst es euch schmecken! Euer Team der 29. Lesbisch Schwulen Filmtage Hamburg Dinner is served! Many well-chosen delicacies, multi-course short film menus and also true carnal pleasures are hidden in our programme. We have seasoned the whole thing with a good pinch of classic films. And as a very special delicacy we have a school programme (p. 21) on offer. Our recipes in ‘The Week After’ (p. 51) are the most popular festival follow-ups. #mybodyispolitical brings together a variety of stories where the political dimension of bodies becomes evident. Filmic specialities that encourage a new look at familiar events await you at #revisited. The films in #reelfeminism offer perspectives on the various facets of feminism. Everybody just wants to cook their own dish? Not at all! #familymatters is about (chosen) families who stand together at the hearth of life. #wewontstop is the core topic with films that show what still needs to be done before all glasses are equally filled. Only the best ingredients result in a rich programme, so we haven’t limited ourselves in terms of genre, length or brevity of films, country or year of production. It’s the diversity of films that makes our festival so special and exciting. Not everyone likes everything, after all, because tastes differ, and a diet lacking in variety can be boring. We always welcome cosmopolitan, tolerant guests at our table. Even if racism, xenophobia and right-wing populism try to oversalt our soup. And we are never tired of emphasising: human rights apply to everyone! Our exuberant film buffet is awaiting you. Enjoy it! Your team of the 29th International Queer Film Festival Hamburg

Magazine

Abrigo
blu Gesundheit 2017
After-Show-Dinner von und mit Ricardo M.
27. Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg • Programmheft
STIGMAfighter im Einsatz gegen Ausgrenzung
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Juli 2016
blu Juli 2016
blu Mai 2015
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.