Aufrufe
vor 1 Jahr

Leo Oktober 2017

  • Text
  • Strasse
  • Szene
  • Schwules
  • Kulturzentrum
  • Kammerspiele
  • Maximilianstrasse
  • Residenz
  • Gasteig
  • Rosenheimer
  • Konzert

18 AUTO DER

18 AUTO DER ZUVERLÄSSIGE Toyota Yaris Wer ein kompaktes und zuverlässiges Auto sucht, der wird am Toyota Yaris wohl kaum vorbeikommen. Er hat noch das Format eines echten Stadtflitzers und holt das Maximum an Raum aus seinen nicht mal vier Metern Länge raus. In 2017 hat er ein Facelift bekommen, wodurch vor allem die Front optisch gefälliger wirkt als bei dem Vorgänger. Auch technisch wurde er aktualisiert: Kollisionswarner, Notbremsassistent, automatisch abblendendes Fernlicht, Spurhalteassistent und Verkehrszeichenerkennung sind jetzt Serie. Die Preise beginnen bei 12.540 Euro für die dreitürige Einstiegsvariante mit einem 69-PS-Benziner. Preis: ab 12.540 Euro Motor: 1,0 Liter Benziner Leistung: 69 PS 0-100 km/h: 15,3 s Verbrauch: 4,3 Liter/100 km DER TRENDIGE VW T-Roc Der VW Golf ist ein gutes und beliebtes Auto – aber eben kein besonderes, da er quasi an jeder deutschen Ecke zu finden ist. Zudem liegen grad kleine SUVs voll im Trend. Deswegen hat sich Volkswagen an eine Kreuzung aus beiden Lieblingen der Deutschen gewagt. Das Ergebnis heißt VW T-Roc und ist technisch auch mit dem erfolgreichen Bruder von Audi, dem Q2 verwandt. Neben der grundsoliden Basis stammt das Infotainmentsystem von der neusten Golf-Generation mit großem Touchscreen ab. Allradantrieb, Automatikgetriebe und adaptive Dämpfer wird es gegen Aufpreis geben. Preislich startet der T-Roc bei rund 20.000 Euro. Der Marktstart ist allerdings erst Ende 2017. Preis: ab ca. 20.000 Euro Motor: 1,0 Liter Benziner Leistung: 115 PS 0-100 km/h: 10 s Verbrauch: ca. 5,4 Liter/100 km DER ZUKUNFTSWEISENDE Opel Ampera-e Ein Elektroauto, das zu gut klingt, um wahr zu sein: fast 400 Kilometern Reichweite unter Realbedingungen, an einer Schnellladestation sollen 150 zusätzliche Kilometer in nur 30 Minuten geladen werden, und das Ganze für unter 40.000 Euro. Zudem sinkt der Preis durch die Umweltprämie um 4.380 Euro. Mit 4,17 Metern Länge bietet er zudem ein großzügiges Raumangebot und mit dem Intellilink-Infotainmentsystem lassen sich Smartphones per Apple Carplay und Android Auto ganz einfach koppeln. Zwei Haken hat der E-Flitzer: die Höchstgeschwindigkeit ist auf 150 km/h begrenzt und Privatkunden können wahrscheinlich erst ab 2018 mit ihm stromern. Preis: ab 39.330 Euro Motor: Elektroantrieb Leistung: 204 PS 0-100 km/h: 7,2 s Verbrauch: 11,5 kWh/100 km DER HÜBSCHE Ford Fiesta Das ehemalige Nesthäkchen von Ford ist in der achten Generation deutlich größer geworden. Mit vier Meter Länge geht er noch als Stadtflitzer durch. Dabei ist er jetzt nicht nur komfortabler, sondern auch moderner: Fahrer-Assistenz-Systeme wie ein adaptiver Tempomat, Verkehrsschild- Erkennung und Müdigkeits-Warner gibt es gegen Aufpreis. Auch ein Notbremssystem, das Fußgänger und Tiere erkennt, ist zu haben. Musik-Fans können in den höheren der fünf Ausstattungsvarianten sogar ein „Bang & Olufsen“-Soundsystem bestellen. Den Einstieg markiert die Trend-Variante mit einem 70-PS-Benziner. Und das Dach kann man wie beim MINI in einer Kontrastfarbe bestellen. Preis: ab 12.950 Euro Motor: 1,1 Liter Benziner Leistung: 70 PS 0-100 km/h: 14,9 s Verbrauch: 4,7 Liter/100 km DER HINGUCKER Mitsubishi Eclipse Cross Der japanische Autohersteller hat eine lange Geländewagen-Tradition, die bis 1936 zurückreicht. Heutzutage wühlen moderne Geländewagen, die sogenannten Sports Utility Vehicel (SUV) nicht mehr im Schlamm, sondern im Großstadtdschungel. Und natürlich mischt auch hier Mitsubishi mit – jetzt sogar mit einem SUV-Coupé. Der Eclipse Cross kombiniert sportliches Design mit praktischen Tugenden und edler Verarbeitung. Zukunftsweisend zeigt man sich beim Infotainment: Anstatt eines festen Navigationssystems, setzt man komplett auf Android Auto und Apple Car Play als Schnittstellen für Smartphones. Dazu gibt es einen ausreichend starken Benziner mit 163 PS – gegen Aufpreis auch Allradantrieb und eine Automatik. Preis: ab ca. 24.000 Euro Motor: 1,5 Liter Benziner Leistung: 163 PS 0-100 km/h: 10,3 s Verbrauch: 6,6 Liter/100 km

Magazine

DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
Abrigo
blu Gesundheit 2017
After-Show-Dinner von und mit Ricardo M.
27. Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg • Programmheft
STIGMAfighter im Einsatz gegen Ausgrenzung
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Juli 2016
blu Juli 2016
blu Mai 2015
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.