Aufrufe
vor 7 Monaten

LEO November / Dezember 2019

  • Text
  • Deutsche
  • Hilfe
  • Queere
  • Musik
  • Schwule
  • Menschen
  • Stephansplatz
  • Musical
  • Augsburg
  • Konzert

10 SZENE Community

10 SZENE Community MINI-MESSE FÜR QUEERE SENIOREN Zum ersten Mal findet am 9.11. „Best Agers“ statt, ein Nachmittag mit Infos über Münchner Angebote für queere Seniorinnen und Senioren. Im Studio der Münchner Aids-Hilfe präsentieren sich bei diesem „Markt der Möglichkeiten“ Vereine und Organisationen, die sich um die Bedarfe älterer schwuler, lesbischer, bi, trans* oder inter Menschen kümmern. Dazu gibt es kostenlos Kaffee und Kuchen sowie Unterhaltung mit dem Chor „Trans* & Friends“ und der Entertainerin Maria Maschenka. Die Organisation übernahm die Beratungs- und Vernetzungsstelle „rosaAlter“ in Zusammenarbeit mit der städtischen Koordinierungsstelle für gleichgeschlechtliche Lebensweisen. Eintritt frei. *bm 9.11., Münchner Aids-Hilfe, Lindwurmstr. 71 (Mittelbau), 14 – 17 Uhr, www.rosa-alter.de QUEERE SPRECHSTUNDE Caritas Ambulanter Hospizdienst Seit über 25 Jahren besteht der Ambulante Hospizdienst der Caritas in München, der eng mit dem Alten- und Servicezentrum Isarvorstadt im Glockenbach-Viertel zusammenarbeitet. Dort bietet der Hospizdienst die kostenfreie Sprechstunde „Leben Gestalten – Begleitet bis zum Tod“ an, in der sich schwerkranke Menschen palliativpflegerisch, sozialrechtlich beraten und in Bezug auf Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht informieren können. Die Anfangsbuchstaben der Sprechstunde („L“, „G“, „B“, „T“) sind natürlich nicht zufällig gewählt, denn diese monatliche Sprechstunde ist insbesondere an queere Menschen gerichtet. Im Gespräch mit der queeren Community haben die Mitarbeiter – es sind derer über 74 ausgebildete ehrenamtlichen Mitarbeitenden – über die Zeit hinweg immer wieder besondere Bedarfe entdeckt, wie beispielsweise die biographische Aufarbeitung der eigenen Lebensgeschichte. Der Ambulante Hospizdienst kommt diesem Wunsch nach einer explizit queeren Begleitung unter anderem mit diesem besonderen, überkonfessionellen Angebot nach. Weitere Auskünfte gibt unter anderem gerne Sr. M. Therese Jäger. *mp Caritas Ambulanter Hospizdienst, Romanstr. 93, München, 089 17972906, cahd@caritasmuenchen.de, www.caritas-nah-am-naechsten.de FOTO: FLORIAN FREUD „BIMOVIE“ FEIERT 25. JUBILÄUM Was 1991 als Experiment begann, ist heute aus der Münchner Kulturlandschaft nicht mehr wegzudenken: „Bimovie“ zeigt anspruchsvolle, aber auch radikale Filme, die sich mit Geschlechterfragen auseinandersetzen. Von Anfang an widmete sich das Festival nicht nur dem Frauenoder Lesbenfilm, sondern setzte zudem auf Produktionen, die eben diese Identitätsund Repräsentationspolitik infrage stellen. In diesem Jahr zeigen die Organisatorinnen der Gruppe „Geierwallis“ gleich zwei Festivals: vom 17. bis 23.11.die reguläre Ausgabe Bimovie 2019 und vom 22. bis 24.11. eine Retrospektive mit ausgewählten Filmen der vergangenen 25 Jahre. Alle Infos gibt’s online. LEO gratuliert. *bm 17. – 23.11., Neues Maxim, Landshuter Allee 33, www.bimovie.de BENEFIZKONZERT Singen für die LGBTI*-Community in Kiew Zugunsten des neuen LGBTI*- Zentrums für die Community in Kiew geben die Philhomoniker, Münchens schwuler Chor und der Chor Isartonics ein großes Benefizkonzert in der Kultur-Etage in Riem. Um die LGBTIQ*-Community in Münchens Partnerstadt zu stärken, baut die NGO „Gay Alliance Ukraine“ in Kiew derzeit ein neues Queer Home auf. Dieses soll ein Community-Zentrum werden, wie es LeTRa oder Sub in München sind, und ehrenamtliche Selbsthilfe- und Freizeitangebote sowie Beratung, Kulturelles und ein Café bieten. Für Miete und Betrieb des Zentrums wird Geld gesammelt. Mit ihrem Benefizkonzert möchten die Philhomoniker und Isartonics nicht nur die Aktion unterstützen, sondern auch auf die Situation von Lesben, Schwulen, Bi, Trans* und Inter* in der Ukraine aufmerksam machen, die stark zutage tretender Homound Trans*-Phobie ausgesetzt sind. Karten kosten 12 Euro (erm. 8 Euro) und sind im Sub oder an der Abendkasse erhältlich. Gutes tun klang noch nie so schön in den Ohren – und im Herzen nach! *mp 10.11., Benefizkonzert, Kultur-Etage Messestadt Riem, Erika-Cremer-Str. 8, München, Einlass: 17.40 Uhr, Showtime: 18 Uhr, www.philhomoniker.de, www.munichkyivqueer.org FOTO: BERND MÜLLER

NEWS SZENE 11 MARTINSGANS IN DER „EICHE“ Die Legende besagt, dass sich der bescheidene Heilige Martin von Tours seiner Berufung zum Bischof entziehen wollte, indem er sich in einem Gänsestall versteckte. Diese verrieten ihn aber durch lautes Geschnatter und müssen seitdem als Braten dafür büßen. Legende hin oder her: Das Restaurant der Deutschen Eiche lädt an diesem Tag zum traditionellen Martinsgansessen. Eine Reservierung ist über die Website oder telefonisch unter 089 231166-0 möglich. Wir wünschen guten Appetit! *bm 11.11., Deutsche Eiche Restaurant, Reichenbachstr. 14, www.deutsche.eiche.de BERATUNG AUS LEIDENSCHAFT HIV BERATUNG FITNESS DARMKREBS ERNÄHRUNG RÜCKENSCHMERZEN SCHLAFSTÖRUNGEN AKNE HÄMORRHOIDEN FOTO: (BEN MANSON) VON GEOFFREY GUILLIN UNDERGROUND MEETS TECHNO Am 7. Dezember will der Münchner Löwen Club (MLC) ausnahmsweise keinen neuen Fetisch, sondern eine andere Musikrichtung etablieren und lädt zur 1. Fetish Techno Party in seiner Klublocation UnderGround. Star des Abends ist der europaweit unter anderem aus dem Kitkat Berlin, der La Demence Brüssel oder dem Blitzclub München bekannte DJ Ben Manson (Foto), der die neue Partyreihe „Fetish meets ...“ eröffnet. Karten zu 16/21 Euro gibt es nur im Vorverkauf über www.mlc-munich.de. *bm 7.12., Machtlfingerstr. 29, Einlass 21 – 23 Uhr, www.mlc-munich.de „DANN BIN AUCH ICH EINE LESBE“ Hinter diesem Titel verbirgt sich ein Projekt der Münchner Filmemacherinnen Lisa Maile und Marcia Rebay. Sie haben sich zum Ziel gesetzt, Einblicke in die Lebens- und Alltagswelten lesbischer Frauen verschiedenen Alters zu geben. Außerdem möchten sie blinde Flecken und stereotype Vorstellungen in unserer Gesellschaft aufdecken, diese um diversere Bilder anreichern und so einen Beitrag zu mehr lesbischer Sichtbarkeit leisten. *bm 12.12., LeTRa, Angertorstr. 3, 19 Uhr, Eintritt frei 25.11. - 24.12.18 Basar zugunsten der Münchner Aidshilfe Sachspenden können in der Apotheke abgegeben werden. HIV BERATUNG FITNESS Ab 25.11. kann nach ERNÄHRUNG Herzenslust gestaunt, gegeben und gekauft KOPFSCHMEZEN werden! SCHLAFSTÖRUNGEN AKNE BLUTHOCHDRUCK REGENBOGENAPOTHEKE Sonnenstr. 33 • 80331 München Tel. 089 593659 • Fax 089 5501717 info@hieristsgesund.de ÖFFNUNGSZEITEN Mo - Fr 8.30 - 19.00 Uhr Sa 9.00 -14.00 Uhr www.hieristsgesund.de

Magazine

hinnerk April/Mai 2020
rik April/Mai 2020
GAB April/Mai 2020
blu März / April 2020
DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
blu Gesundheit 2017
blu Juli 2016
blu Mai 2015
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
hinnerk April/Mai 2020
gab Juli 2016
GAB April/Mai 2020
rik April/Mai 2020
Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.