Aufrufe
vor 1 Jahr

Leo November 2017

  • Text
  • Strasse
  • Szene
  • Schwules
  • Kulturzentrum
  • Kammerspiele
  • Musik
  • Zentrum
  • Wirtshaus
  • Maximilianstrasse
  • Backstage

6 SZENE Gast Kommentar

6 SZENE Gast Kommentar Dr. med. Ulrich Kastenbauer FOTO: KASTENBAUER Außenansicht Die Menschen sind ein bunter Haufen – zum Glück! Das lerne ich jeden Tag aufs Neue in meiner Sprechstunde (und das macht meinen Beruf auch zu einem der schönsten der Welt). Dicke, dünne, junge, alte, Männlein, Weiblein, nix von beidem oder was dazwischen, groß, klein, schüchtern, forsch … Die Liste ist unendlich! Dennoch hat jede Zeit ihre Vorstellungen davon, wie ein/e jede/r im Idealfall auszusehen hat. Galt einst vornehme Blässe als erstrebenswert, weil man damit bewies, sich seinen Lebensunterhalt nicht auf dem Feld bei der Arbeit verdienen zu müssen, zeigt heute eine ganzjährige Bräune vom Vermögen, regelmäßig in den Urlaub zu fahren. Waren es im Barock füllige Kurven, die von Reichtum und Wohlstand zeugten (und den damit verbundenen Sinnesfreuden), zeigt heute eher der seine Zugehörigkeit zur Avantgarde, der schlank und am besten natürlich durchtrainiert daherkommt. So weit, so normal! Mal ganz abgesehen davon, dass man sich sehr darüber streiten kann, wie gerecht es ist, dass oft die finanzielle Grundausstattung bestimmt, wer dazugehört oder nicht, erlebe ich so in meinem Praxisalltag auch oft andere Kehrseiten des Strebens nach Schönheit. Denn was ist, wenn neben dem anstrengenden Arbeitsalltag nicht so viel Zeit bleibt, um mit täglichem Sport den Körper zu stählen? Oder wenn das Zeitliche klappt, sich aber an der Muskelmasse so gar nichts verändern will, zumindest nicht so, dass man dem Vorbild aus der Abercrombie & Fitch-Werbung angemessen nahekommt? Und das, obwohl man dreimal täglich eine Extraportion Eiweiß in Form eines mehr oder weniger leckeren Shakes zu sich nimmt. Klar, dann muss nachgeholfen werden, und dank Internet und informierter Freunde ist der Weg zu entsprechenden Mittelchen heute nicht mehr weit. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragt aber erst mal keiner seinen Arzt oder Apotheker. Die Grippeimpfung ist ja so giftig, ein paar Anabolika aber können doch nicht schaden? Wenn dann die Pickel sprießen, die primären Geschlechtsorgane schrumpfen und im Labor die Leberwerte explodieren, ist die Überraschung groß: Herr Doktor, tun Sie doch was! Ja, Schönheitsideale hat es immer schon gegeben, und natürlich will ich niemand vom Sporttreiben abhalten. Aber der zunehmende Druck zur Selbstoptimierung gibt mir trotzdem zu denken. Die Marktwirtschaft hat auch im Zwischenmenschlichen und beim Sex Einzug gehalten. Die Grenze des körperlich Gesunden ist schnell überschritten, von der Psyche ganz zu schweigen! Meine Aufgabe als Arzt ist es nicht nur, Krankheit zu heilen, sondern Gesundheit zu erhalten. Im Kampf gegen gesellschaftlichen Anpassungsdruck fühle ich mich aber mit meinen guten Ratschlägen oft wie Don Quijote ohne Lanze. Und manchmal wünschte ich mir, der einen oder dem anderen auch einfach das Gefühl zurückgeben zu können, dass sie/ er so in Ordnung ist, wie sie/er eben ist. Schließlich sind die Menschen ein bunter Haufen. Und das ist auch gut so. NOVEMBER 2017 6.11. Montag Pushing Dead – OmU 20.11. Montag Madame – engl.OmU 21:15 Uhr USA 2016, 110 min Dan ist Mitte Vierzig und bereits sein halbes Leben HIV-positiv und kommt damit gut klar. Doch als er einen 100-Dollar-Geburtstagsscheck einlöst, ist plötzlich zu viel Geld auf dem Konto und er fliegt aus der Krankenkasse. Die warmherzige Tragikomödie gewann zurecht bereits zahlreiche Preise. Sehenswert! 21:15 Uhr – PREVIEW NON GAY FAVORITE Fr 2017, 91 min Benny und Christopher lernen sich an der Uni kennen und verlieben sich sofort. Es läuft alles so super, dass sie beschließen, die Frühlingsferien bei Christophers Mutter Carol in Florida zu verbringen. Doch dort erfährt Benny, dass ihre Familien ein tragischer Unfall verbindet, der auch die Beziehung der beiden bedroht. präsentiert 13.11. Montag 21:15 Uhr – PREVIEW UK/USA 2017, 121 min Battle of Sexes – OmU 1973 tritt der abgehalfterte Ex-Tennisspieler und Oberchauvinist Bobby Riggs (Steve Carrell) gegen die Nummer Eins der Frauenweltrangliste Billy Jean King (Emma Stone) an. Eine hinreißende Komödie über den Kampf der Geschlechter und eine fragile Liebesgeschichte zwischen King und ihrer Friseurin Marilyn Barnett (Andrea Riseborough). 27.11. Montag 120 BPM – OmU 21:15 Uhr – PREVIEW F 2017, 144 min montags 21:15 Uhr Atelier-Kino • Sonnenstraße 12 Kartenhotline: (089) 591918 Im wichtigsten Queerfilm des Jahres erzählt Robin Campillo die Geschichte der französischen AIDS- Aktivisten-Gruppe ACT UP, die Anfang der 1990er Jahre in Paris mit spektakulären Aktionen gegen die Ignoranz der Regierung und Pharmaindustrie protestiert. Ein mitreißendes, leidenschaftliches und kämpferisches Drama, ein Muss!

„Forever Halloween“ SZENE 7 QUEERE FAMILIE IM HETERO-KOSMOS Lesung mit Jasper Nicolaisen Der Berliner Autor Jasper Nicolaisen beschreibt in seinem Roman „Ein schönes Kleid“ (Querverlag), wie das Männerpaar Jannis und Levi eine Familie gründen. Ihr Vorhaben erweist sich als großes Abenteuer, vom ersten Besuch beim Jugendamt bis zum spannenden Moment, als für Pflegesohn Valentin der Kindergartenalltag beginnt. Fest steht: Eine solche Familie darf im Heterokosmos niemals ihren Humor verlieren! Über die vielen Etappen auf dem Weg zum queeren Familienglück berichtet Autor und Ich-Erzähler Jasper Nicolaisen auf Einladung des Münchner Regenbogenfamilienzentrums. *bm 7.11., Regenbogenfamilienzentrum, Saarstr. 5/II, 19:30 Uhr, Eintritt frei FOTO: QUERVERLAG Nach dem ungezügelten Start mit „Forever Summer“ im August, geht es jetzt in die zweite Runde! „Forever Halloween“ kommt pünktlich am 30.10. und verwandelt das Pacha für eine Nacht in einen grandiosen Horrortempel mit heißen sexy Typen. Geboten werden ein House- und ein Popfloor, die von drei großartigen DJs bespielt werden und den Klub so zum Beben bringen, dass die Toten wieder auferstehen. Mit DJ Inshane aus Amsterdam und Martin Solvert aus Barcelona sind gleich zwei neue internationale Szenegrößen auf den Housefloor mit dabei, während der Popfloor mit Gloria Viagra aus Berlin in bewährter Manier beschallt wird. Dazu gibt es heiße Showeinlagen und eine Horror-Crew, bei der du entweder wegläufst, oder sie gleich vernaschen willst. Je mehr Blut, Grusel und Horror, umso besser: Alle verkleideten Gäste werden vom Team besonders belohnt werden. Monster, Freaks, Untote und alle anderen zwielichtigen Gestalten bekommen eine Bloody Mary aufs Haus. *ck 30.10., 23 Uhr, Pacha München, www.forever-party.com MR FETISH GERMANY 2017 - Die Wahl Der MLC München e.V. ist diesjähriger Ausrichter der Delegiertenversammlung der LFC sowie der Wahl des „MR FETISH GERMANY 2017“. Ein spannendes Wochenende für Mitglieder, befreundeten Clubs sowie Fetisch-Freunde: Freitag den 03.11.2017 • 19:30 Uhr: „Get together“ mit Kandidatenvorstellung im Rahmen des Fetish-Abend im SUB, Müllerstraße 14, Eintritt frei. • Ab 21 Uhr:„LFC-Leather Night“ im UnderGround, Samstag 04.11.2017 • 18:30 Uhr: Wahl des „MR FETISH GERMANY 2017“ im Rahmen eines Fetish-Dinners im „Zunfthaus München“ • Ab 21 Uhr: LFC-Fetish Party Sonntag 05.11.2017 • Von 15 – 22 Uhr: LFC-Naked Party Tickes und Infos: www.mlc-munich.de neu: jeden Freitag und s amstag nacht sauna unsere neuen ÖFFnungszeiten ab 29. september: so – do 13 – 23.3o uhr Fr & sa 13 – mind. o4 uhr Friday & saturday we never close beFore 4 Mann-O-Mann Sauna St. Jakob Strasse 91 CH-9000 St. Gallen +41 71 244 54 64 info@mann-o-mann.ch www.mann-o-mann.ch m sauna

Magazine

DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
Abrigo
blu Gesundheit 2017
After-Show-Dinner von und mit Ricardo M.
27. Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg • Programmheft
STIGMAfighter im Einsatz gegen Ausgrenzung
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Juli 2016
blu Juli 2016
blu Mai 2015
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.