Aufrufe
vor 1 Jahr

Leo März 2018

14 KULTUR FOTO: MARCO

14 KULTUR FOTO: MARCO KRÜGER EKSTASE, ENTHEMMUNG, FREIHEIT - und dabei ist die Musik auch noch verdammt gut. Techno und Sauna – ein Wochenende lang Stock5 ist eine Partyreihe, die München seit nunmehr 14 Jahren mit Techno-Acts der Extraklasse beglückt. Dabei haben sich Stars der Szene die Klinke in die Hand gegeben, Ausschweifung und Eskalation waren sowieso stets vorprogrammiert. Playground ist der Spielplatz für alle Queerköpfe und Aufgeschlossenen, die auf sorgsam selektierten Techno stehen. Am 3. März feiert man den ersten Geburtstag der heißesten Party der Stadt im neuen Feiertempel Blitz, und zwar auf beiden Floors. An illustren Discjockeys wird es dabei nicht mangeln: Niemand geringeres als Ostgut Ton-Künstler Roi Perez, Techno Legende Speedy J und Concrete Resident Francois X sind zu Gast. Mit dem Londoner Cormac, Unterton Produzent Nitam, Revolver Resident Rony Golding und der Dame des Hauses Julietta ist auch das restliche Line Up absolut empfehlenswert. Come early, don't leave! *jm 3.3., Blitz Club, Museumsinsel 1, München, 23 Uhr, www.blitz.club Allerdings wird vom 9. bis 11. März etwas in der Roten Sonne passieren, das auch bei Stock5 noch niemand gesehen hat: Man fusioniert seine Kräfte mit dem erfolgreichen Berliner Gay-Techno-Format „Herrensauna“ und feiert das ganze Wochenende lang ein schweißtreibendes Spektakel der besonderen Art. Niemand Geringeres als der spanische Techno-Gott Oscar Mulero wird dafür zu Gast sein. Außerdem holt man sich den Live-Act 138 aus Los Angeles ins Haus. Ein weiteres Live-Highlight stellt December dar, den man schon von Labels wie Blackest Ever Black oder Jealous God kennt. Außerdem werden euch Queer- Techno-Pionier Marum aus Lissabon, Naivetrax-Chefin Violet und natürlich die Herrensauna-Residents CEM, Cadency und MCMLXXXV einheizen. Ab zum Aufguss! *jm 9.3., ab 23 Uhr durchgehend bis 11.3., 9 Uhr, Rote Sonne, Maximiliansplatz 5, München, www.facebook.com/ events/514666342240332, www.rote-sonne.com JEFF MILLS in München – plus Molten Moods FOTO: JACOB KHRIST Jeff Mills gehört zu denjenigen, die Ende der 80er-, Anfang der 90er-Jahre maßgebliche Pionierarbeit leisteten und damit ein Genre erschufen, das bis heute höchste internationale popkulturelle Relevanz hat: Detroit Techno. Er war zudem Mitbegründer des legendären Labels Underground Resistance, produzierte im Jahr 2000 einen Techno-Soundtrack zu Fritz Langs Metropolis und führte sogar schon ein gemeinsames Konzert mit dem Orchester von Montpellier am Pont du Gard auf anlässlich des 10. Jahrestags des Bauwerks als UNESCO-Weltkulturerbe. Am 24. März ist dieser Großmeister des Techno seit langem mal wieder in München zu Gast und lässt den Main Floor des Blitz Club erzittern. Im Nebenraum, dem sogenannten Plus Floor, zelebriert das Münchner Label Molten Moods sein viertes Release auf Vinyl mit Kessel Vale, Konrad Wehrmeister und dem Labelbetreiber Jonas Yamer. *jm 24.3., Blitz Club, Museumsinsel 1, München, 23 Uhr, www.blitz.club, www.moltenmoods.de

MÄRZ 2018 FOTO: S. ANDERSEN TOURNEE So ein schöner Norweger! Seit einigen Jahren schon erfolgreich in der Klubwelt, dann seit 2015 mit Hits wie „Sing Me to Sleep“ und „Faded“ hoch in den Charts ist Alan Olav Walker. Jetzt kommt der talentierte Twink zu uns. Seine Musik, mit oder ohne Vocals, überzeugt wieder mit einem großen Schuss Melancholie und nicht zu schnellen, trotzdem extrem treibenden Beats. Über einen seiner Hits sagte er mal: „‚Alone‘ ist ein Song über Zusammengehörigkeit, der das Gefühl und die Behaglichkeit von Solidarität preist. Als ich mit dem Musikmachen anfing, ging es nie darum, jemand zu sein, sondern etwas zu erschaffen, woran sich andere mit mir zusammen erfreuen können. Das Gemeinschaftsgefühl, das ich durch das Komponieren, Produzieren und Teilen von Musik mit anderen Menschen erlebt habe, ist einfach unglaublich.“ Jetzt kommt Alan auf Tour, das neue Album folgt bald! *rä 2.3., Alan Walker Live, Tonhalle, München MI 07.03. NOÉ . M!CA MI 14.03. ALKALINO JANISHA JONES MI 21.03. NATANAEL MERGESA DEAN DEVILLE MI 28.03. FRANCA VIVIENNE VILLAIN Isländischer Lockenkopf Der Isländer Máni Orrason ist Singer-Songwriter, spielt mehrere Instrumente, ist erst junge 19 Jahre alt und kommt Ende März nach München. Wenn das Elternhaus hochmusikalisch ist, ist es kein Wunder, wenn die Kinder Talent und Gespür für Töne und Klänge entwickeln. Wenn dazu noch die extrem diverse Musikszene Islands auf einen Einfluss nimmt, kann nur ein so wunderbarer Künstler wie Máni Orrason dabei entstehen. Die Debütsingle auf Platz eins der isländischen Charts und ein Award als „Newcomer of the Year“ sprechen für sich. Besonders wenn man bedenkt, dass das schon drei Jahre zurückliegt und der junge Musiker erst 16 Jahre alt war. Mit seinem neuen Album „I Woke Up Waiting“, das im Frühjahr erscheint, tourt er nun durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. *ml 23.3., Heppel & Ettlich, Feilitzschstr. 12, 20 Uhr, www.heppel-ettlich.de FOTO: MÁNI ORRASON JEDEN MITTWOCH facebook.com/suupergarryklein SUPPORTED BY BOBABACHTZEHNUHR illustration by: http://yann-x.deviantart.com

Magazine

DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
Abrigo
blu Gesundheit 2017
After-Show-Dinner von und mit Ricardo M.
27. Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg • Programmheft
STIGMAfighter im Einsatz gegen Ausgrenzung
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Juli 2016
blu Juli 2016
blu Mai 2015
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.