Aufrufe
vor 2 Jahren

Leo Februar 2018

  • Text
  • Strasse
  • Krone
  • Szene
  • Schwules
  • Kulturzentrum
  • Gasteig
  • Musik
  • Zentrum
  • Rosenheimer
  • Winterprogramm

18 GASTRO KULINARISCHE

18 GASTRO KULINARISCHE GRÜSSE AUS MUMBAI Im Januar sind die Geschmacksnerven meist noch ein wenig träge vom Glühwein und der herzhaften Festtagsküche. Da wünscht man sich doch einen möglichst würzigen Weckruf, der wieder Lust auf exotische Kulinarik macht. Zum Glück ist die indische Küche in München hervorragend vertreten. *jb FOTO: INDIAN AFFAIIRR FOTO: MATAJI‘S KITCHEN FOTO: ELECTRIC ELEPHANT Electric Elephant Mataji’s Kitchen The Indian Affaiirr Edlere Indien-Kulinarik als im Indian Affaiirr gibt es in München wohl kaum. Schon die exzentrischen Räume des Lokals am Maximiliansplatz sind ein wahrer Rausch und ein Genuss für die Sinne. Die Speisen des Indian Affaiirr wurden (lt. Karte) über Generationen hinweg überliefert und von den Köchen der Maharadschas perfektioniert. Ob man diese Anekdote nun glaubt oder Schroffes Industrieflair und feurige indische Cuisine – passt so was zusammen? Mühelos, wie das Restaurant auf dem Gelände des MMA beweist. Serviert werden wechselnde, betont hippe Gerichte aus der Küche des Subkontinents. Als besondere Schmankerln bietet das Electric Elephant nicht nur eine ruhig gelegene Innenhofterrasse, sondern auch verschiedene indische Frühstücksmenüs. Electric Elephant, Katharina-von-Bora-Str. 8 A, täglich 9 – 0:30 Uhr, www.facebook.com/electricelephantmunich Mataji’s Kitchen gleich in der Nähe des Nordbads übersieht man leicht. Hier gibt es kein besonderes Design-Konzept, dafür aber umso authentischere und ebenso natürliche Küche. Die Gerichte auf der Karte sind Klassiker aus dem Tandoori, beispielsweise das leckere Haryali Malai Tikka oder Jheenga Tandoori. Wer Lust auf ein größeres Menü hat, bestellt sich die Dal-Tomaten-Suppe oder den frischen Mango- Avocado-Salat dazu. Mataji’s Kitchen, Schleißheimer Str. 121, So – Fr 11:30 – 14:30 Uhr und 17:30 – 23 Uhr, Sa 17:30 – 23 Uhr, www.matajis-kitchen.de/ nicht: Die Küche des Indian Affaiirr weiß wirklich zu begeistern. Nach dem guten Essen lockt die Maharaja Lounge auf ein Getränk von der hervorragenden Whiskey-Karte. The Indian Affaiirr, Maximilliansplatz 9, Di – So und 12 – 15 Uhr und 18 – 23 Uhr, www.theindianaffaiirr.com AUS GLOCKENBACH WIRD HEIMWERK Ein neues Heim im Glockenbach Bereits am 10. November war der Tag des Abschieds vom „Glockenbach“ gekommen, dem zweigeschossigen Lokal an der Ecke Müller-/Pestalozzistraße. 2009 eröffnet, war es von Beginn an ein ebenso schickes wie beliebtes Café und Restaurant im Viertel. So war die Schließung auch nicht eine Folge von wirtschaftlichem Misserfolg, sondern schlicht der Überlastung der Geschäftsführerin Valentina Schunk geschuldet, die sich nur schweren Herzens vom Kräfte zehrendsten ihrer Münchner Gastroprojekte verabschiedete. Doch natürlich bleibt eine solch prominente Fläche nicht lange ungenutzt: Am 11. Januar eröffnete mit dem Restaurant „HeimWerk“ der Nachfolger, der sich etwas bodenständiger als sein Vorgänger präsentiert. „Heimatliche Klassiker vollkommen neu erleben“ ist das Motto, das Geschäftsführer Archibald Graf von Keyserlingk für sein Lokal ausgegeben hat. Hier gibt es Schnitzel & Co. sowie Bierspezialitäten und Drinks in lässiger Atmosphäre. Die relativ kleine Auswahl an Speisen will aber mit hohem Anspruch an Qualität, Regionalität und Frische punkten. „Slow Food“ nennt sich dieses Konzept, das die Inhaberin, die Gast & Wirt GmbH, bereits mit dem gleichnamigen Restaurant in der Schwabinger Friedrichstraße, etabliert hat. Wir sagen: Willkommen im Viertel! *bm HeimWerk, Müllerstr. 49, Mo – Fr ab 11:30 Uhr, Sa/So ab 10 Uhr geöffnet, www.heimwerk-restaurant.de

Magazine

hinnerk August/September 2020
rik August/September 2020
blu Juli / August 2020
Leo Juli / August 2020
blu Juli / August 2020
blu März / April 2020
DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
blu Gesundheit 2017
blu Juli 2016
blu Mai 2015
hinnerk August/September 2020
hinnerk Juni/Juli 2020
hinnerk April/Mai 2020
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
GAB Juni 2020
GAB April/Mai 2020
gab Juli 2016
Leo Juli / August 2020
Leo März / April 2020
rik August/September 2020
rik Juni/Juli 2020
rik April/Mai 2020
Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.