Aufrufe
vor 3 Jahren

Leo Dezember 2016

  • Text
  • Strasse
  • Residenz
  • Tollwood
  • Winterfestival
  • Residenzstrasse
  • Szene
  • Konzert
  • Prinzregententheater
  • Prinzregentenplatz
  • Rosenheimer

SZENE 4 Welt-Aids-Tag in

SZENE 4 Welt-Aids-Tag in München IT’S TEDDY TIME! Wenn dieser knuddelige Geselle auftaucht, weiß die ganze Stadt: Der 1. Dezember steht vor der Tür und mit ihm dieser (heuer karottengelbe) Bär, der als sympathischer Botschafter des Welt- Aids-Tags und der Münchner Aids-Hilfe (MüAH) fungiert. Die wiederum treibt vor allem die Ausgrenzung von Menschen mit HIV um: „Medizinisch haben wir die Infektion weitgehend im Griff“, so MüAH-Geschäftsführer Thomas Niederbühl. „Aber HIV ist immer noch für viele Menschen ein Grund, andere zu diskriminieren – auch dagegen arbeiten wir an.“ Ein weiteres Schwerpunktthema 2016 ist der Kampf gegen überhöhte Medikamentenpreise, der mit der PrEP den Schutz vor HIV berührt (die „Pille davor“ kostet monatlich 820 Euro) oder Hepatitis-C-Pillen betrifft (eine Therapie liegt bei 42.000 Euro). Als Botschafterin für ein tolerantes Miteinander konnte die MüAH in diesem Jahr Schauspielerin Uschi Glas gewinnen, die beispielsweise das Cover des „Quilt“- Magazins ziert und am Welt-Aids-Tag am Teddystand der MüAH Bären verkauft. Höhepunkt am 1. Dezember ist der alljährliche Candle-Light-Walk vom Odeonsplatz zur St.-Lukas-Kirche im Lehel. Alle Aktionen und Benefiz-Events sind auf der Webseite www.muenchner-aidshilfe.de nachzulesen. •bm FOTO: BERND MÜLLER CSD-MOTTO GESUCHT Große Ereignisse wollen bekanntlich früh geplant sein. Daher suchen die Veranstalter des CSD München schon jetzt ein Motto für die Feierlichkeiten vom 8. bis 16. Juli 2017. Inhaltlich gibt es nur eine Vorgabe: Das Motto soll zu den Bundestagswahlen im Herbst Bezug nehmen, politische Forderungen an die Parteien und ein (Wahl-)Kampf für Vielfalt werden im Mittelpunkt stehen. Vorschläge können bis Donnerstag, 8. Dezember eingereicht werden. Die Veranstalter stellen aus den überzeugendsten Einsendungen eine Shortlist zusammen und beschließen gemeinsam mit dem Münchner Szenestammtisch Mitte Dezember das CSD-Motto 2017. Wer eine pfiffige Idee hat, sendet sie an motto2017@csdmuenchen.de. •bm

FOTO: VERANSTALTER IT’S SHOWTIME! Die rauschende Eröffnung mit Uschi Glas und Dieter Reiter ist gerade vorüber, doch Routine kehrt bei Pink Christmas, dem queeren Weihnachtsmarkt am Stephansplatz, nur selten ein. Dafür sorgen vor allem die Künstler, die das Alleinstellungsmerkmal des kleinsten Münchner Marktes seiner Art sind und die sich auf der kleinsten Open-Air-Bühne das Mikro in die Hand geben. Neben DJ James Munich, der in dieser Saison auch unter der Woche zum Einsatz kommt, sind die Travestie-Stars Gene Pascale (jeden Sonntag) und Baby Bubble (jeden Donnerstag) mit von der Partie. Als Special Guests treten außerdem TV-Drag Lilo Wanders (21.12.), Chansonnière Franziska Beil (6.12.), Kabarettist Thomas Mack (29.11./20.12.) sowie das Whitney-Double Ikenna Benéy Amaechi (13./14.12.) auf. Auch Alt-Oberbürgermeister Christian Ude gibt sich am 17.12. die Ehre und erzählt Komisch-Kabarettistisches aus seinem (Un-)Ruhestand. Darauf einen Glühwein! Showtime ist immer 19 Uhr – alle Termine sind auf der Website des Veranstalters nachzulesen. •bm Pink Christmas, bis 23.12. Mo – Fr 16 – 22 Uhr, Sa/So 12 – 22 Uhr (Show: 19 Uhr), www.pink-christmas.de FOTO: RUTH_RUDOLPH_PIXELIO 5 SZENE ADVENTSLESUNGEN À LA „EICHE“ Die Sonntagnachmittage im Advent sind im Restaurant der „Deutschen Eiche“ auch in diesem Jahr ein Leckerbissen für literarisch und zeitgeschichtlich Interessierte. Immer um 15 Uhr gibt es eine Lesung zu unterschiedlichen Themen. So berichtet Michaela Karl am 27.11. über das unglaubliche Leben der englischen Hitlerverehrerin Unity Mitford, am 4.12. lesen Jean Schlim und Dietmar Holzapfel aus Biografien Ludwigs II. und seines Bruders Otto, am 11.12. berichtet Dimitri Todorov über seine Zeit als schwuler „Lebenslänglicher“ im Gefängnis, seine Lebensgefährtin Jadina Jaguar singt. Am vierten Advent gibt es Einblicke in das Kinderbuch „Joscha & Mischa, diese zwei“ um eine schwule Bärengeschichte und einen Blick hinter die Kulissen der Regensburger Domspatzen, wenn Alexander Metz aus der Biografie „Der zerbrochene Engel“ liest. •bm 27.11. sowie 4. + 11. + 18.12., Deutsche Eiche, Reichenbachstr. 13, 15 Uhr, www.deutsche-eiche.de BAYERISCHE STAATSOPER gESCHEnk ABO 2016–2017 AB 59 € Laden Sie ein in die Bayerische Staatsoper! Tageskasse am Marstallplatz 5 80539 München T 089 2185 1930 www.staatsoper.de

Magazine

hinnerk April/Mai 2020
rik April/Mai 2020
GAB April/Mai 2020
blu März / April 2020
DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
blu Gesundheit 2017
blu Juli 2016
blu Mai 2015
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
hinnerk April/Mai 2020
gab Juli 2016
GAB April/Mai 2020
rik April/Mai 2020
Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.