Aufrufe
vor 4 Jahren

leo 0416

  • Text
  • Szene
  • Kammerspiele
  • Volkstheater
  • Konzert
  • April
  • Kammer
  • Musik
  • Brienner
  • Kabarett
  • Bayerische

Film FOTO: PARAMOUNT POP

Film FOTO: PARAMOUNT POP UNDERWEAR & SWIMWEAR www.jor.com.de Kino KEIN SEQUEL, KEIN PREQUEL, ABER DIE GLEICHE DNA … Man muss es J. J. Abrams ja lassen: Wie man Spannung aufbaut, weiß er sehr gut. Und das nicht nur, wenn er als Regisseur tätig ist, wie kürzlich bei seinem Film „Star Wars: Das Erwachen der Macht“, sondern auch, wenn er als Produzent auftritt. Wer erinnert sich nicht an die virale Kampagne um seinen Monsterfilm „Cloverfield“ von 2008, von dem vor dem Filmstart sehr wenig bekannt war. Ganz ähnlich verhält es sich mit dem neuen von Abrams produzierten Film „10 Cloverfield Lane“, dessen endgültiger Titel sogar den Darstellern erst kurz vor der Veröffentlichung des ersten Filmtrailers im Januar mitgeteilt wurde. Die Produktion fand unter den Arbeitstiteln „The Cellar“ und „Valencia“ statt. Dem Trailer kann man inzwischen zumindest die Prämisse des Films entnehmen: Die junge Michelle (Mary Elizabeth Winstead, „Stirb langsam – Ein guter Tag zum Sterben“) wacht nach einem Autounfall in einem Bunker auf, dessen Besitzer (John Goodman, „Trumbo“, „Roseanne“) ihr erklärt, die Oberwelt sei nach einem Gasangriff unbewohnbar geworden. Da sie ihm nicht traut und annimmt, sie sei vielmehr Opfer einer Entführung geworden, fasst sie den Entschluss – allen vermeintlichen Gefahren zum Trotz – in die Außenwelt zu fliehen. Alle weiteren Überraschungen und Wendungen des Plots hält Geheimniskrämer Abrams bisher sehr gut unter Verschluss. BLUTSVERWANDT MIT „CLOVERFIELD“ Was die „Blutsverwandtschaft“ (wie es Abrams Ende Februar in einem Interview mit Entertainment Weekly beschrieb) des Films mit „Cloverfield“ angeht, ist nur bekannt, dass sowohl die Charaktere als auch das Monster aus dem 2008er-Film diesmal nicht vorkommen werden, „aber andere Charaktere und andere Monster“, wie Abrams sagt. Die extrem kurze Vorlaufzeit zwischen Ankündigung des Films per Trailer und seiner Veröffentlichung sind dem Spannungsbogen dienlich, meint Abrams. Der Film sei wahnsinnig gruselig und spannend, aber auch witzig und voller Herz. Und die Schauspieler – allen voran Hauptdarstellerin Mary Elizabeth Winstead – sowie auch die Spezialeffekte seien großartig. Der Film hat damit alles, was „Cloverfield“ auch hatte, ohne dabei Seekrankheit zu verursachen, denn „10 Cloverfield Lane“ ist im Unterschied zu seinem Vorgänger nicht aus der Perspektive einer Handkamera gedreht. Exklusiv Distributor M&C GmbH Kreuzstraße 13 80331 München Wir sind jedenfalls schon gespannt wie die Flitzbögen und verlosen zum Filmstart je drei Merchandise-Sets aus Mini-Taschenlampe und Survival-Set. •am Mitmachen auf www.blu.fm/gewinne

DVD DIE TRIBUTE VON PANEM – MOCKINGJAY TEIL 2 Trilogien waren gestern, heute besteht die Filmserie, die auf sich hält, aus vier Teilen. Und das heißt dann …? Richtig: Tetralogie. Wieder was gelernt. Die Tetralogie um Katniss Everdeen & Co. fand mit „Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 2“ ein so fulminantes wie würdiges Ende (und wurde dem großartigen Philip Seymour Hoffman gewidmet, der hier in seiner letzten Rolle zu sehen ist). Zeit für die Veröffentlichung auf Blu-Ray und DVD, inklusive jeder Menge Special Features, die alleine schon deswegen interessant sein dürften, weil der Streifen teilweise in Potsdam, Berlin und Rüdersdorf gedreht wurde. Die Fan Edition bietet neben vier Stunden Bonusmaterial unter anderem ein 16-seitiges Booklet und ein Poster. Die limitierte Complete Edition enthält gar die Fan Editions aller vier Filme. Jetzt im Handel! Wir verlosen zwei Super-Fan-Pakete mit der Fan Edition von Teil 2 und zusätzlich Teil 1, einer Brosche und einem Poster. Bitte gib an, ob du lieber BD oder DVD haben möchtest. •am www.blu.fm/gewinne ALIEN DER LETZTE SEINER ART? DVD CHEMSEX „Früher waren Sex und Drogen zwei verschiedene Dinge – aber irgendwann hatte man keinen Sex mehr ohne Drogen und man nahm keine Drogen mehr ohne Sex.“ Das Phänomen der im sexuellen Kontext konsumierten Drogen, das in der Szene immer stärker um sich greift, ist das Thema dieses aufrüttelnden und bestürzenden Dokumentarfilms aus Großbritannien. Er erzählt die Geschichten von Männern, deren Leben von dieser Abhängigkeit betroffen sind: von bekennenden „Slammern“ bis zu Betreuern in Beratungsstellen – von denen, die abstreiten, dass es ein Problem gibt, bis hin zu denen, die es gerade noch lebend aus dieser Hölle geschafft haben. Ab 28.4. auf DVD und als Download.•am www.pro-fun.de KLON EINE VON VIELEN VOD UNBREAKABLE KIMMY SCHMIDT – STAFFEL 2 Nachdem sie 15 Jahre im Bunker eines Weltuntergangskults gelebt hat, packt Kimmy (Ellie Kemper, „Das Büro“) ihr Leben wieder selbst an und wagt in New York einen Neubeginn. Ein wenig naiv, aber zu allem entschlossen, stellt sie sich der Herausforderung. Schon bald findet sie einen neuen Job, einen schwulen Mitbewohner (Tituss Burgess, „30 Rock“) und einen Neuanfang. Die erste Staffel der von der Kritik gelobten Comedyserie wurde bereits für einen Emmy nominiert, ab 1. April gibt es die zweite Staffel bei Netflix (auf Deutsch und in der Originalversion). Die erste noch nicht gesehen? Zwei Staffeln binge-watchen! •am www.netflix.com FOTO: NETFLIX WEITERE DOCTOR WHO-ABENTEUER UND STAFFELN VON ORPHAN BLACK FINDEN SIE AUF WWW.POLYBAND.DE BBC and the BBC logos are trademarks of the British Broadcasting Corporation and are used under licence. BBC logo © BBC 1996. All Rights Reserved. © 2015 polyband Medien GmbH.

Magazine

hinnerk Juni/Juli 2020
rik Juni/Juli 2020
GAB Juni 2020
blu März / April 2020
DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
blu Gesundheit 2017
blu Juli 2016
blu Mai 2015
hinnerk Juni/Juli 2020
hinnerk April/Mai 2020
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
GAB Juni 2020
GAB April/Mai 2020
gab Juli 2016
rik Juni/Juli 2020
rik April/Mai 2020
Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.