Aufrufe
vor 1 Jahr

hinnerk September 2018

  • Text
  • Hamburg
  • Spielbudenplatz
  • Hannover
  • Szene
  • Wellness
  • Reihe
  • Schwule
  • Erotik
  • Kultur
  • Wunderbar

18 NORDDEUTSCHLAND

18 NORDDEUTSCHLAND FOTOS: M. RÄTZ Community SÜLFMEISTERTAGE Seit dem Jahr 2003 wird in Lüneburg bei einem bunten Fest der Sülfmeister, also der Herr des Salzes, gekürt. In diesem Jahr findet das Turnier am 29. September auf dem Platz am Sande statt. Am 30. September führt der neue Sülfmeister dann einen bunten Umzug durch Lüneburg an. Seit vielen Jahren ist der schwule Lüneburger Heidekönig mit von der Partie. Bereits zum zweiten Mal ist das queere Team von Luenegay bei den Spielen um den Titel des Sülfmeisters dabei und lädt die hinnerk Leser ein, den Umzug am bunten Wagen von Luenegay zu zelebrieren – der inoffizielle Mini-CSD von Lüneburg. Und wenn das Team Sülfmeister wird, sogar an der Spitze des Zuges! Anfang September könnt ihr vorab bei der LueneQueerNight im Salon Hansen (7.9., Salzstr. 1, Lüneburg, 22 Uhr) mit dem Team feiern. *ck www.luenegay.de FOTO: LUENEGAY Anfang Oktober feiert das queerfilm Festival Bremen sein 25. Jubiläum. Wir sprachen mit Nicolai Roth, Pressesprecher des Orgateams. Worauf darf die Community dieses Jahr gespannt sein? Neben einer tollen und bunten Filmauswahl wird es in diesem Jahr anlässlich unseres Jubiläums einige Gäste geben: Die Protagonisten der Dokumentation „Die Ehe der Herren Schultze“ werden bei der Vorstellung anwesend sein und freuen sich auf eine angeregte Diskussion mit dem Publikum! Marcus Velke von der Bundesinteressenvertretung schwuler Senioren e. V. (BISS) wird ebenfalls dabei sein. Auch zur Vorstellung des Films „#DIRENAYOL“ sind Gäste geladen, unter anderen der Regisseur Rüzgâr Buşki. Zu guter Letzt wird es am Sonntag einen Rückblick auf Film- und Festivalgeschichte sowie ein Jubiläumsspecial geben. Was hat sich in den Jahrzehnten von damals bis heute geändert? Sowohl was die Technik betrifft als auch in Hinsicht auf queere Filme hat sich einiges getan. Wo am Anfang der Kontakt zu Filmschaffenden mühsam hergestellt wurde und nur mit Glück eine Sichtung des Films auf VHS-Kassette möglich war, bietet heute das Internet und die Digitalisierung präsentiert KINO 25. QUEERFILM FESTIVAL BREMEN des Films neue und praktischere Möglichkeiten. Auch gibt es heute eine größere Bandbreite an queerer Filmauswahl und das Internet spielt bei der transnationalen Vernetzung eine große Rolle. Welche Filme empfiehlst du im Jubiläumsjahr ganz persönlich? Mir persönlich gefällt „Alaska Is a Drag“ besonders gut. Der Film spielt auf interessante Weise mit Männlichkeit und zeigt wunderschöne Bilder. „Rafiki“ – ein Film, der unter großen Risiken für alle Beteiligten entstand – wurde in seinem Entstehungsland Kenia sofort verboten, denn Homosexualität ist dort strafbar. Politisch, überraschend und bunt behandelt „Rafiki“ die tragische Liebesgeschichte zweier kenianischer Frauen. In diesem Jahr wird es das „solidarische Huckepack-System“ für Kinokarten geben? Was ist das? Es gibt die Möglichkeit, zusammen mit der eigenen Karte eine weitere Eintrittskarte zu kaufen und diese als Freikarte an der Kasse zu hinterlegen. So kann man andere beim Kinobesuch unterstützen, die dann auch zum Festival kommen können, obwohl es finanziell vielleicht nicht so gut aussieht. *Mathias Rätz 9. – 14.10., queerfilm Festival Bremen, CITY 46, Birkenstraße 3, www.queerfilm.de

CABIprint So individuell wie Sie! Was immer Sie wünschen: Realisieren Sie Ihren individuellen Traumschrank mit Ihrem ganz persönlichen Wunschmotiv! Ihr exklusiver CABINET-Partner in Hamburg: Schrankideen nach Maß GmbH Willy-Brandt-Straße 55 20457 Hamburg 040 - 22 56 26 www.cabinet-hamburg.de

Magazine

hinnerk April/Mai 2020
rik April/Mai 2020
GAB April/Mai 2020
blu März / April 2020
DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
blu Gesundheit 2017
blu Juli 2016
blu Mai 2015
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
hinnerk April/Mai 2020
gab Juli 2016
GAB April/Mai 2020
rik April/Mai 2020
Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.