Aufrufe
vor 1 Jahr

hinnerk September 2018

  • Text
  • Hamburg
  • Spielbudenplatz
  • Hannover
  • Szene
  • Wellness
  • Reihe
  • Schwule
  • Erotik
  • Kultur
  • Wunderbar

10 BÜHNE FOTO: PRO FUN

10 BÜHNE FOTO: PRO FUN MEDIA KINO Filmfest Hamburg mit schwulem Mario Auf das Filmfest Hamburg können sich Liebhaber queerer Filmkunst diesmal ganz besonders freuen. Der neue Film von Erfolgsregisseur Marcel Gisler feiert am 2. Oktober Premiere. Der Film über zwei schwule Profifußballer, die sich ineinander verlieben, konnte in der Schweiz bereits mehrere Preise einheimsen und sorgte für einige Diskussionen. Mehr über den Film verraten wir in der Oktoberausgabe. Zur Premiere wird nicht nur Regisseur Gisler anwesend sein, sondern auch Max „Mario“ Hubacher und die Mannschaft des 1. FC St. Pauli. Selbstverständlich ist das aber nicht die einzige Perle, so beschäftigen sich zwei Dokumentationen mit der Mode bzw. ihren extrovertiertesten Machern: „Alexander McQueen“ und „Westwood: Punk, Icon, Activist“ laufen in der Sektion „Kaleidoskop“. Das vollständige Programm des Filmfests gibt es online. *ck 27.9. – 6.10., Filmfest Hamburg, www.filmfesthamburg.de WIEGENFEST Einfach zabelhaft: Ades Zabel Ades Zabel – erfolgreicher Schauspieler, geliebter Comedian, populär als Edith Schröder und zudem Biggy van Blonds Mutti – hat Geburtstag. Da gratulieren auch Désirée Nick und das Schmidt Theater. *rä DÉSIRÉE NICK: Ades! Egal, an welche Lebensgeschichte du dich am liebsten erinnerst, ich bin deine älteste Freundin! Kennengelernt mit 15 Jahren im Dschungel in der Nürnberger Straße und gemeinsam den historischen Moment erlebt, dass man sich mit Haut und Haar nicht in eine einzelne Person, sondern in einen ganzen Klub, samt Musik und Person und Gästen, verlieben kann. Von da an war unser gemeinsamer Weg vorgezeichnet. Was wäre ich ohne meine ersten Bühnenerfahrungen in der „Bratenshow“, wo wir gemeinsam Weihnachten in der Bahnhofsmission gefeiert haben? Auch wenn mir in den letzten 15 Jahren TEILWEISE dein Lebensstil dann doch zu Hardcore wurde, bist du ein Highlight meiner Biografie und wirst es immer bleiben. Das Allerschlimmste an diesem verblendeten Liebesgeständnis einer Frau, die weiß, dass du im tiefsten Herzen weißt, dass du bisexuelle Neigungen hast, ist unsere kosmische Bestimmung füreinander. Denn du weißt ja, dass wir beide Waage sind – genau wie mein Sohn, von dem du damals Pate werden wolltest. Doch ich ahnte im tiefsten Herzen, dass dieser Junge aus der Art schlägt und durch und durch ein Kerl ist, der mit Mädchenkram nichts am Hut hat. Ich wünsche dir Kraft, Liebe und vor allem den guten Spirit, den du verbreitest für die nächsten 150 Jahre! Deine Désirée Nick SCHMIDT THEATER: 30 Jahre Schmidt Theater, davon über 20 Jahre Ades Zabel – wir freuen uns jedes Mal, wenn die uneitle Edith Schröder aus Neukölln ihren derben FOTO: F. BUSCH Trash-Humor auf die „seriöse“ Schmidt- Bühne bringt. Alles Gute, lieber Ades! Bleib bitte so wie du bist! Wir trinken 55 (in Worten fünfundfün ... *hicks* ...) Futschis auf dich! Dein Team vom Schmidt 8.10., Fly, Edith, Fly – vom Ballermann zum BER, Schmidt Theater, Spielbudenplatz 24 – 25, Hamburg, S Reeperbahn, 20 Uhr, www.tivoli.de

PREMIERE KAY RAY dreht auf Gaytour Helgoland 2.0 09.11.-11.11.2018 Das Enfant terrible der Comedy-Szene ist wütend. Sein neues Programm betitelt er auch deswegen mit festgestellter Umschalttaste und zu vielen Satzzeichen „WONACH SIEHT’S DENN AUS?!?“ Inhaltlich erwartet die Fans herb-feinsinniger Unterhaltung ein regelrechter Rundumschlag zum aktuellen Zeitgeschehen. Claudia Roth, Dieter Nuhr und AfDler bekommen gleichermaßen ihr Fett weg. Politische Korrektheit war bei Kay Ray schon auf dem Müllhaufen der Geschichte, bevor es rechtspopulistisch wurde. Drei Fragen an den Meister. *ck Wir kennen und lieben dich ja, gerade weil du nicht erst morgen tolerant bist. Wie tolerant wird „WONACH SIEHT’S DENN AUS?!?“? Meine Toleranz jedem Individuum gegenüber ist unerschöpflich. Gibt es bei der Toleranz Differenzierungen? Toleranz ist Toleranz und kennt keine Obergrenze. Hast du wirklich keine Angst, mit Witzen über Geflüchtete und Islamisten bei Storch und Co Applaus zu bekommen? Gehst du nicht zu IKEA einkaufen, wenn da auch AfDler kaufen? Oder anders gefragt: Dürfte ich keine Naziwitze machen, wenn die AfD gegen Nazis wäre? Herr Nuhr bekam es schon von Johannes Kram in „Ich hab ja nichts gegen Schwule, aber …“ ab. Warum nun auch von dir? Herr Kram? Herr Nuhr? Wer ist das denn? Am Ende wählen die noch AfD. Dann möchte ich mit denen nichts zu tun haben ... • 2 Übernachtungen inklusive Halbpension • Überfahrt mit dem Seebäderschiff ab/bis Cuxhaven • Tägliches Fitnessangebot, eine sportliche Aktivität sowie Wellness und Sauna • Verschiedene Angebote zur Inselgeschichte • Showprogramm mit dem Kult-Comedian Ricardo M. • Spaß mit der Kult-Drag Queen Valery Pearl (am Sa.) • Party mit DJ Sunshine Reisepreis: ab 249,00 € pro Person Weitere Informationen zu dem umfassenden Rahmenprogramm finden Sie hier: www.helgolaender-botschaft.de Rickmers Reisen Helgoland GmbH Großer Grasbrook 9 20457 Hamburg hamburg@rickmers-reisen.de Tel. 040-2320 5210 7. + 9.9., „WONACH SIEHT’S DENN AUS?!?, Alma Hoppes Lustspielhaus, Ludolfstr. 53, Hamburg, U Hudtwalckerstraße, 19 Uhr, www.kayray.de FOTOS: ANDREAS ELSTNER Nach Helgoland? Im November? Unbedingt! Denn: • das ist im Herbst der wärmste Ort Deutschlands • die Kegelrobben bekommen ihre Babys • die Ortschaft ist das weltweit größte Ensemble der Bauhausphilosophie • zoll- und mehrwertsteuerfrei lohnen sich hier die Weihnachtseinkäufe In Kooperation

Magazine

hinnerk April/Mai 2020
rik April/Mai 2020
GAB April/Mai 2020
blu März / April 2020
DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
blu Gesundheit 2017
blu Juli 2016
blu Mai 2015
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
hinnerk April/Mai 2020
gab Juli 2016
GAB April/Mai 2020
rik April/Mai 2020
Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.