Aufrufe
vor 2 Jahren

hinnerk September 2017

INTERNET WOHNEN Eine

INTERNET WOHNEN Eine gute WG ist ein Geschenk Wenn es nicht passt, kann es aber zum Albtraum werden. Man streitet, stört einander und versaut sich gegenseitig – gewollt oder ungewollt – die Lebenszeit. FOTO: S. HEIL LIEBE #datingfüralle Standfoto aus dem Video „Mesmerism“, www.nickturnerstudio.com KÜNSTLER Vom Glück, mit der Natur zu leben Das alte Motiv „Pferd am Strand mit Wind in der Mähne und schönem Menschen“ wird meist mit einer jungen Frau umgesetzt (etwa bei Sarah Connors Video zu „Skin on Skin“). Bei Nick Turner bekommt die Idee einen anderen Turn. „Ich interessiere mich mehr für die Einflüsse der Natur als für die der Gesellschaft“, verrät der Fotograf und Maler. „Ich will mich in die Pferde hineinversetzen, eins mit ihnen werden. [...] Meine Religion wäre die Natur, nicht eine Person im Himmel.“ In seinem Projekt „Mesmerism“ etwa sieht man den Künstler – hervorragend und kunstvoll festgehalten – unbekleidet mit den recht wild gehaltenen Pferden auf Island rennen und leben. Von ihm gibt es eine ganze Reihe beeindruckender Arbeiten mit Pferden und mit der Natur, es lohnt sich wirklich, seinen Internetauftritt zu besuchen. *rä www.nickturnerstudio.com Damit es klappt, sollte man vorher genau prüfen, auf wen man sich einlässt. Und Queers haben dann oft noch mal ein zweites Coming-out vor sich, denn nicht alle coolen Hipster in angesagten (noch bezahlbaren) Problem- oder Randbezirken sind so tolerant, wie man denkt und hofft. Und auch in den guten Wohnlagen muss der erhoffte Mitbewohner, Hauptmieter, nicht immer weltoffen sein. Jetzt kommt www.WGAY-Gesucht.de ins Spiel. Was das ist, verrät Joana Weber, die die Idee dazu hatte: „WGAY-Gesucht.de ist eine moderne Vernetzungsplattform für ein buntes Zusammenleben: Hier bildet sich eine völlig neue Online-Community, die auf der einen Seite aus der LGBTQIA Szene (= lesbian, gay, bisexual, trans, queer, inter, asexual) besteht, zum anderen aber auch tolerante, bunte, ausgefallene, besondere, offene, und künstlerisch orientierte Menschen miteinschließt. Jeder, der sich gerne in diesen Kreisen vernetzen möchte oder auf der Suche nach Wohnraum in Deutschland und/ oder Österreich ist, ist herzlich willkommen, ein Teil dieser Gemeinschaft zu werden. Unser Service ist für alle privaten Nutzer kostenlos.“ *rä www.WGAY-Gesucht.de Die App, die „die Normalos“ so begeistert das Display wischen* lässt, ist nun auch für alle offen, die sich nicht als „Mann“ oder „Frau“ einordnen wollen. „Dieses Update ist unser Versprechen an die gesamte LGBTIQ*-Community: Wir hören zu und wollen allen Menschen ermöglichen, für sie passende Matches zu finden. Mit der neuen Funktion befähigt Tinder Nutzerinnen und Nutzer in Deutschland, aus den klassischen Grenzen auszubrechen und einfach zu sein, wer sie sind. In den Einstellungen der App kann ab sofort ausgewählt werden, welche Bezeichnung die eigene Geschlechtsidentität am besten beschreibt. Zudem können Nutzer wählen, ob ihr Geschlecht direkt auf ihrem Profil sichtbar sein soll“, verriet das Unternehmen via E-Mail. Jonathan Badeen, Mitgründer und Chief Strategy Officer von Tinder, ergänzt: „Wir freuen uns, das Update nun auch unserer Nutzerschaft in Deutschland zur Verfügung stellen zu können. Es gibt bereits mehr als 13 Millionen Matches [in den USA, Großbritannien und Kanada] zwischen Menschen, die sich selbst außerhalb der binären Geschlechterordnung verorten. Und wir hoffen, dass dieses Update dazu beiträgt, dass unsere Transgender und gender non-confirming Nutzer sinnvollere Matches erhalten und Tinder für sie zu einer positiven Erfahrung wird. Jeder ist auf Tinder willkommen.“ *rä INFO Die Dating-App Tinder wurde 2012 gegründet und ist die weltweit führende Plattform, um Mitmenschen kennenzulernen. Dank ihrer globalen Reichweite ermöglicht es die App, ihren Nutzern in allen 196 Ländern auf der Erde miteinander in Kontakt zu treten. www.tinder.com *Man wischt auf dem Display des Smartphones nach links, wenn man einen Kontakt nicht haben will, man wischt nach rechts, wenn man ihn/sie mag.

Ist die Viruslast der einzige Parameter für den Therapieerfolg? Stand September 2015 Keine echten Patientenbilder, keine vollständige Darstellung der gesamten HIV-Patientenpopulation. www.nochvielvor.de

Magazine

hinnerk Juni/Juli 2020
rik Juni/Juli 2020
GAB Juni 2020
blu März / April 2020
DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
blu Gesundheit 2017
blu Juli 2016
blu Mai 2015
hinnerk Juni/Juli 2020
hinnerk April/Mai 2020
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
GAB Juni 2020
GAB April/Mai 2020
gab Juli 2016
rik Juni/Juli 2020
rik April/Mai 2020
Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.