Aufrufe
vor 2 Jahren

hinnerk September 2017

MUSIK FOTO: BRANTLEY

MUSIK FOTO: BRANTLEY GUTIERREZ INTERVIEW FOO FIGHTERS „Die beste Musik liegt vor uns“ „Concrete And Gold“ heißt das neunte Album der Foo Fighters. Wir besuchten die Rocker in Los Angeles. Das Hauptquartier der Foo Fighters, Studio 606, ist ein von außen unauffälliger Zweckbau in Northridge, einem Stadtteil im Norden von Los Angeles. Drinnen wird es deutlich imposanter: Ein geräumiger Aufenthaltsraum, diverse Flipper und weiterer Spielkram sowie ein prächtig großes Aufnahmestudio künden davon, dass hier eine der erfolgreichsten Rockbands der Welt residiert. Dave Grohl, der Chef der ganzen Unternehmung, bittet ausgerechnet in der Abstellkammer zum Interview, die übrigen Räume sind mit den anderen Bandmitgliedern besetzt – so ist er halt, der 48-Jährige. Er trägt inzwischen Brille, hat den grau melierten Bart gestutzt, „sodass er weniger grau aussieht“, und wird nicht ohne Grund als „nettester Mann im Rock ’n’ Roll“ bezeichnet. „Ich bin sogar gerne hier drin“, sagt Grohl, der einst bei Nirvana trommelte und die Foo Fighters 1995, ein Jahr nach dem Tod von Kurt Cobain, ins Leben rief, „es ist richtig gemütlich.“ Der Besuch bei Grohl und den anderen findet aus Anlass des neunten Foo- Fighters-Albums „Concrete And Gold“ statt, aber weder Dave noch der eine Etage höher (im noblen Fernseh- und Lesezimmer) sitzende Schlagzeuger Taylor Hawkins haben große Eile, übers Geschäft zu sprechen. Unterhaltungen mit Hawkins landen früher oder später ohnehin immer beim Surfen (er wuchs in Laguna Beach auf, 85 Kilometer südlich von LA) und beim Mountainbiken. Auch Grohl schwärmt vom Sport. Seine Passion als junger Mann: Lacrosse. Genau, die Ostküsten-Elitesportart – Grohl stammt aus Virginia –, eine etwas softere Version des Feldhockeys. Auch Fußball hat er gespielt. „Ich war immer der Torwart“, sagt der Sänger, er lächelt und man wünscht sich, den ganzen Abend mit diesen Menschen verbringen zu können, um all die Geschichten erzählt zu bekommen. Geht natürlich nicht, deshalb jetzt mal zum Geschäftlichen: „Mit jedem neuen Album wollen wir unerforschtes Terrain erobern“, sagt Dave Grohl, „aber auf ganz natürliche Weise.“ Hawkins fügt an: „Auf dieser Platte sind speziell die Beatles ein großer Einfluss, und wir haben Daves Gesang so lange übereinandergeschichtet, bis es jetzt ein bisschen so klingt wie Queen und die Bee Gees.“ Produzent von „Concrete And Gold“, das nicht im heimischen, sondern in den berühmten „East West“-Studios in Hollywood entstand, ist Greg Kurstin. Den kennt man als Produzenten von Adele, P!nk und Sia, Dave Grohl kam aber über seine Vokalharmonie-Band the bird and the bee auf ihn. „Mit Greg haben wir verdammt lauten Krach und zugleich die fettesten Melodien aller Zeiten aufgenommen. Der Mann ist ein Genie.“ Die Menge an Ideen und Klanglandschaften ist selbst für die notorisch aufgeschlossenen Foo Fighters immens. Nur die Identität des geheimen, im Hintergrund singenden Pop-Superstars wollen die beiden partout noch immer nicht lüften. Jedenfalls: Von dreckigaggressivem Rock („Make It Right“) bis zu feinperligem Piano-Pop-Rock („Sunday Rain“) ist alles dabei, viele Nummern sind hart und episch, teils geradezu ausufernd, groß. „Wir wollen halt immer unser ‚Hotel California‘ erschaffen“, sagt Hawkins. „Wir glauben daran, dass die beste Musik noch vor uns liegt.“ *Steffen Rüth

POP Fifth Harmony präsentiert: DEVON GRAYE AMERICAN HORROR STORY • DEXTER TUC WATKINS DESPERATE HOUSEWIVES • DIE MUMIE IM NEUEN SPIELFILM Hierzulande wurden sie 2015 durch den tanzbaren R’n’B-Gassenhauer „Worth It“ bekannt. In den Staaten starteten Fifth Harmony nach der Castingshow X Factor bereits 2012 durch. Nachdem Camila Cabello die Gruppe Ende 2016 verlassen hat, war die Sorge der Fans groß, dass der Zenit der Band überschritten ist. „Down“, der Vorbote auf das neue Album FIFTH HARMONY (erschien am 25. August), erreichte aber schnell über 30 Millionen Klicks auf YouTube und macht Lust auf mehr poppig-rappige Girlpower. *ck fifthharmony.com COMEBACK #OMD Das neue Album „The Punishment of Luxury“ inklusive der gleichnamigen Single der britischen Popband OMD (Orchestral Manoeuvres in the Dark) erscheint am 1.9. als CD, Deluxe Ecolbook Edition, Super Deluxe Book, Vinyl, Download und Stream. Ja, die Synthie-Popper, die unter anderem mit „Maid of Orleans (The Waltz Joan of Arc)“ und „Sailing on the Seven Seas“ abräumten, sind zurück. Und das so großartig wie eh und je. Schön, sehr, das. *rä TRAILER JETZT NEU AUF & DIGITAL Mehr als ein typisches Roadmovie. Mysteriös und ein zwischenmenschliches Spiel aus sexueller Gefälligkeit, Dominanz und Unterwerfung. In der Tiefe schlummern Fragen der Identität und des Glücklichseins. POP Tolles aus Schwaben Die Ravensburger Songschreiberin Lotte präsentiert mit „Querfeldein“ ein überaus beeindruckendes Albumdebüt. Wer den ersten Hit daraus, „Auf beiden Beinen“, noch im Ohr hat, weiß, dass die als Charlotte Rezbach Geborene gute Lyrik und viel Gefühl ganz grandios vereint. Warum Lotte? Lotte heißt …? „Erich Kästners Roman ‚Das doppelte Lottchen‘, eine Geschichte, in der es der Protagonistin Lotte Körner unter anderem um den Kampf um das eigene Glück geht, aber ebenso um Liebe und Freundschaft.“ – Das sind auch die Themen der singenden Lotte. *rä FOTO: JENS SAGE TIPP #LUPID Beschreiben kann man den Sound von Lupid so: Da ist die elektronische Seite – digital und trotzdem einfühlsam und sehnsuchtsvoll. Und sie steht immer im Gleichgewicht zu den organischen Elementen, zur zugleich kraftvollen und leicht gebrochenen Stimme von Tobias Hundt, zum Klavier und zu den sparsam eingesetzten, aber wunderbar einprägsamen Gitarren. Jetzt kommt ihre Debüt-EP „LUPID“ mit dem Hit „Sag meinen Namen“. „Lange nachklingendes Porträt einer jungen Liebe mit einem kraftvoll-emotionalen Kick.“ British Film Institute Flare „Erfrischend umgesetztes und intelligentes Kino.“ Gay Star News JETZT NEU AUF & DIGITAL ... und viele weitere Filme von PRO-FUN MEDIA jetzt im gutsortierten Handel u.a. Media Markt, Saturn, Amazon, Bruno’s Stores, Müller Drogeriemärkte, „Die schwulen Buchläden“... TRAILER PRO-FUN MEDIA GmbH · Westerbachstr. 47 60489 Frankfurt · Tel.: +49 69 707677 -0 Fax: -11 · service@pro-fun.de

Magazine

hinnerk April/Mai 2020
rik April/Mai 2020
GAB April/Mai 2020
blu März / April 2020
DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
blu Gesundheit 2017
blu Juli 2016
blu Mai 2015
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
hinnerk April/Mai 2020
gab Juli 2016
GAB April/Mai 2020
rik April/Mai 2020
Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.