Aufrufe
vor 2 Jahren

hinnerk September 2016

Internet FOTO: M. RÄDEL

Internet FOTO: M. RÄDEL Dating SCRUFF WARNT DICH Die Erfinder von GPS haben sich wahrscheinlich nicht ausgemalt, dass ihre Ortung zusätzlich zum Zurechtfinden in der Stadt oder auf dem Land und für die Suche nach dem nächsten Restaurant, die Basis von schwulen Dating-Apps werden würde. Dieser Vorteil kann jedoch gefährlich werden, wenn die Absicht dieser Ortung keine romantische, sondern eine homophobe ist. Um die Nutzer zu schützen hat SCRUFF jetzt eine neue Reisewarnfunktion hinzugefügt. Wenn man in einem der fast 100 Länder, in denen Homosexualität verboten ist, nach Ankunft online geht, bekommt man eine Warnung. Klasse! •ck www.scruff.com Gesundheit TIPP FÜR DICH In der Beilage zu dieser Ausgabe bekommt ihr alle bisherigen Comics der STIGMAfighter als Sammlung. Der bisher bunteste Weg, sich zu HIV und Hepatitis schlau zu lesen. Im Netz findest du unter www. abbvie-care.de noch mehr Informationen. Reise AB INS NEST! RAUF AUF DIE BÄUME! Wer tagtäglich früh aufsteht, um dann auch noch so richtig lange zu arbeiten, wer viel Zeit in und zwischen Beton verbringt, der hat es sich verdient, mal im Baum zu nisten. Alle anderen dürfen aber auch. Sie alle werden in Robins Nest glücklich werden! In der Nähe von Kassel, auf dem Areal von Schloss Berlepsch im tiefen Hinterland Waldhessens, mitten im Wald. Und, so das Team, „umgeben von Hobbit-ähnlicher Landschaft“ (wir wissen, was eigentlich gemeint ist: Mittelerde) steht eine Anzahl von Bäumen mit dem gewissen Etwas: mit Baumhäusern – und die gibt es in verschiedensten Ausführungen. Zum Beispiel die Baumhauskugel, das Birkenhaus, das Kork- und das Stammhaus, das Stelzenhaus, eine Waldbar und, und ... Gegründet wurde Robins Nest von Peter Becker, einem „modernen Naturburschen mit ökologischem Weitblick“. „Das Baumhaus-Areal soll aus zehn kleinen und großen Baumnestern bestehen und wird sich einmal zu einem Dorf vernetzen, die mit Brücken und Tunneln erreicht werden können. In einer urig-rustikalen Atmosphäre lässt es sich wunderbar übernachten und über die Bräuche und Sitten von damals philosophieren, während man über Bretterstege hoch über dem Waldboden zum Frühstück wandert oder an den Feuerstellen zum Wärmen den Tag ausklingen lässt“, verrät er. G.R.A.N.D.I.O.S., das alles. •rä www.robins-nest.de Brillen TECHNO, TECHNO, TECHNO Was das Design angeht, setzt das angesagte Label VAVA auf die Formensprache der späten 1980er – aber auch Metropolis lässt grüßen. Industriestädte wie Detroit und Berlin verbindet nicht nur das (einstige) Industrielle, nein, auch die Musik: Techno. In beiden Städten entwickelten sich schon in den 1970ern Spielarten von den Klangwerken, die seitdem polarisieren und fast weltweit dominieren. Die Designs, die VAVA für seine Unisex-Brillen entwickelt hat, erinnern den Betrachter daran. Und irgendwie auch an den Film „Metropolis“ aus den 1920ern von Fritz Lang – ein Film, geprägt von den Gedanken der Industrialisierung und gerne zitiert von den Techno-Größen der 1990er und 2000er. •rä www.vavaeyewear.com

Internet Technik MESSERSCHARFES FÜR ECHTE KERLE Mann trägt gern stylische Frisuren auf dem Kopf und im Gesicht, egal ob Vollbart, Schnauzer, Drei-Tage-Bart, Kurzhaarfrisur oder Sidecut. Für den ersten guten Eindruck sind saubere Konturenschnitte besonders wichtig. Und welches Land steht für Präzision? Genau, das Land der aufgehenden Sonne. Deshalb dürft ihr euch ab sofort über – japanische – Präzision freuen! Die professionellen X-Klingen des Bart- und Haarschneiders Panasonic ER-GC71, die in der Tradition japanischer Schwertschmiedekunst entwickelt wurden, sorgen dank 45-Grad-Schliff schon beim ersten Schnitt für feine Ergebnisse sowie exakte Kanten und Linien. Sein ergonomisches Design sorgt für einen perfekten Griff und eine genaue Schnittführung. Auch das Schneiden am Hinterkopf und anderen schwer zu erreichenden Bereichen wird erleichtert. Die Reinigung des Bart- und Haarschneiders erfolgt besonders unkompliziert: einfach den wasserdichten ER-GC71 unter fließendem Wasser ausspülen – fertig. Alle Trimmer von Panasonic sind abwaschbar. Dank des Ni-MH-Akkus ist der ER-GC71 ein praktischer Reisebegleiter. Aufgeladen kann er dann z. B. unter der Dusche (!) benutzt werden. An der praktischen LED- Ladestandsanzeige erkennt der Benutzer immer, wann es wieder Zeit ist für einen Boxenstopp. www.panasonic.de

Magazine

gab Juli 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
blu Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.