Aufrufe
vor 3 Jahren

hinnerk Mai 2016

  • Text
  • Hamburg
  • Erotik
  • Pulverteich
  • Szene
  • Reihe
  • Schwule
  • Hannover
  • Kultur
  • Kino
  • Sauna

Kunst FOTOS: H.

Kunst FOTOS: H. ZIMMERMANN Der 1970 in der Eifel geborene Künstler ist seiner Heimat treu geblieben und lebt auch heute noch dort. Trotzdem ist seine Kunst alles andere als ländlich, vielmehr ist sie von Pop-Art-Größen wie Rauschenberg oder Warhol inspiriert. Holger Zimmermann arbeitet sowohl mit Acrylfarbe wie auch mit der Kamera und erstellt Collagen aus Zeitschriften der 1950er- und 1960er-Jahre. Einem größeren Publikum wurde seine Kunst durch die Galerie Anna25 auf der Kunstmesse Artfair/Blooom bekannt. ARBEITEST DU LIEBER MIT ACRYL ODER MIT DER KAMERA? Da mag ich mich gar nicht festlegen, weil es immer interessant ist, sich mit unterschiedlichen Medien und Techniken auszudrücken! HOLGER ZIMMERMANN „Immer wieder ein neuer Blick“ WAS MACHST DU HÄUFIGER? Zurzeit arbeite ich fast ausschließlich mit Acryl und erstelle Collagen. DU BIST DER EIFEL TREU GEBLIEBEN. WARUM? Weil die Eifel eine wunderschöne Gegend mit netten Leuten ist und weil ich dort die Ruhe, Kraft und Inspiration finde, um künstlerisch zu arbeiten. OBWOHL DU SO NATURNAH LEBST, SETZT SICH DEI- NE KUNST MIT DEM MENSCHEN AUSEINANDER ... … weil die Menschen so viele unterschiedliche Facetten haben. INWIEFERN INSPIRIEREN DICH ANDY WARHOL UND ROBERT RAUSCHENBERG? Es sind nicht nur Warhol und Rauschenberg, sondern auch Künstler wie Mimmo Rottela, Sigmar Polke und einige zeitgenössische Künstler, die mich inspirieren. Es ist ihre Vielschichtigkeit, die Bandbreite und wie sie sich durch ihre Arbeiten ausdrücken! WORAN ARBEITEST DU GERADE? An mehreren Bildern auf Leinwand und Papier. Ich arbeite häufig gleichzeitig an mehreren Bildern und stelle sie dann immer wieder zur Seite, bevor ich sie letztendlich beende, um einen neuen Blick für das Bild und das Motiv zu bekommen. •Interview: Michael Rädel www.zimmermannholger.wordpress.com www.facebook.com/holger.zimmermann.artist

Kunst Ausstellung ERWIN OLAF: SKIN DEEP Der 1959 in den Niederlanden geborene Künstler eröffnete Ende April seine dritte Einzelausstellung in Berlin. Hierbei präsentiert er eine Auswahl skulpturaler Arbeiten und Fotografien in der Galerie WAGNER + PARTNER in Berlin. „Die Haut in ihrer Nacktheit oder Verhüllung steht im Zentrum der Ausstellung, denn für Erwin Olaf gilt es im Kontext aktueller politischer Veränderungen, den nackten Körper als Sinnbild von Freiheit, Schönheit und Liberalität gegen alle Beschränkungen und moralischen Vorschriften darzustellen und zu verteidigen“, verriet dazu die Galerie vorab. In seiner bis Ende Juni laufenden Ausstellung bezieht sich Erwin Olaf auch darauf, dass anlässlich des Besuchs des iranischen Präsidenten in Rom antike Statuen verhüllt wurden – man wollte die Gefühle des Politikers nicht verletzen. Da hält Erwin Olaf dagegen. Der Akt wird also wieder politisch! •rä Erwin Olaf: Skin Deep, WAGNER + PARTNER, Strausberger Platz 8, Berlin, Di – Sa 13 – 18 Uhr, bis 18.6., www.galerie-wagner-partner.com FOTOS: ERWIN OLAF, COURTESY GALERIE WAGNER + PARTNER • • DAMONEN VON LARS NORÉN REGIE: NICOLAS CHARAUX AB 17 APRIL 2016 KARTEN 089.5 23 46 55 www.muenchner-volkstheater.de

Magazine

DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
Abrigo
blu Gesundheit 2017
After-Show-Dinner von und mit Ricardo M.
27. Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg • Programmheft
STIGMAfighter im Einsatz gegen Ausgrenzung
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Juli 2016
blu Juli 2016
blu Mai 2015
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.