Aufrufe
vor 3 Jahren

hinnerk Juni 2016

  • Text
  • Hamburg
  • Pulverteich
  • Erotik
  • Szene
  • Reihe
  • Schwule
  • Kultur
  • Hannover
  • Toms
  • Sauna
  • Hinnerk
  • Juni

Kunst MEIN3.DE Die

Kunst MEIN3.DE Die Familie, Freunde, Haustiere, sie alle kann man sich als 3D-Figur in die Wohnung holen, zum Geschenk machen oder sich selbst inszenieren – die Wege sind vielfältig. Wir sprachen mit Peter Lütke-Wissing von mein3.de. WIE KOMMT MAN DARAUF, 3D-FI- GUREN ANZUBIETEN? Eine Mischung aus Faszination für die Technik, jahrelanger Beobachtung der Entwicklung im Bereich 3D-Technologien, Kreativität und einer anständigen Portion Verrücktheit. Wenn man außerdem sieht, wie wenig Menschen sich noch die vielen Fotos, die sie mit ihren Handys machen, ausdrucken und aufhängen, wie viele Erinnerungen sozusagen im „digitalen Nirwana“ verhallen, dann ist es doch schön, wenn noch etwas bleibt, das „echt“ ist, was nicht aus Versehen gelöscht werden kann. Eine 3D-Figur muss man schließlich hinstellen. WIE IST DIE NACHFRAGE? Gerade zu klassischen Geschenkterminen wie Weihnachten, Valentinsoder Muttertag ist die Nachfrage sehr hoch. Da das Thema aber noch sehr neu ist, müssen wir noch einiges an Aufklärungsarbeit leisten, dass es dieses Angebot überhaupt gibt und was alles mit der Technologie möglich ist. Wenn die Menschen bei uns in der Lounge sind und Beispiele sehen, dann fallen ihnen auf einmal irre viele Einsatzmöglichkeiten ein: vom 3D- Heiratsantrag bis zur Inszenierung der eigenen Familie als Krippenfiguren. Im Business-Bereich sind wir bereits recht gefragt. Wir haben zum Beispiel für sky die Spieler der sechs erstplatzierten Fußballbundesligavereine

gescannt oder auf verschiedenen Messen Stars mit ihren Fans dreidimensional porträtiert – als bleibende besondere Erinnerung und Ergänzung zum Autogramm. Unser Scanner ist der einzige mobile Full-Body-Scanner in dieser Qualität weltweit und kann zum Beispiel als Highlight für Events gemietet werden. Hier verzeichnen wir gerade eine steigende Nachfrage. WELCHE MOTIVE WERDEN AM HÄUFIGSTEN UMGESETZT: PAARE ODER EINZELNE PERSONEN? ODER GAR HAUS- TIERE? Am meisten lassen sich die Menschen hübsch hergerichtet, aber im Prinzip „normal“ scannen, so wie man sie eben kennt. Bei Paarfiguren stehen ganz klar Brautpaare im Vordergrund. Kinder sind auch beliebte Motive zum „Festhalten auf ewig“, da die sich so schnell verändern. Darüber hinaus vergessen wir Erwachsenen aber oft, wie sehr sich auch unsere Familien über eine Erinnerung an uns freuen würden. Meine Frau bedauert zutiefst, dass es vor 14 Jahren noch nicht möglich war, ihren Model-Body vor den Schwangerschaften für die Ewigkeit zumindest in Klein zu erhalten. (grinst) Hunde sind auch sehr beliebt. Das Coolste war aber ein Typ im Gladiatoren-Outfit, der sich seinem Freund geschenkt hat. Überhaupt: Je mehr Haut zu sehen ist, umso besser werden die Scans. Auch Tattoos kommen total gut rüber, bis ins Detail. Erotische 3D-Aktfiguren würden wir gerne öfter umsetzen, das haben sich aber bislang nur wenige getraut. Vielleicht sind ja unter euren Lesern ein paar Mutige … Mehr als nur Sauna! Entspannung pur „Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt “ Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 12:00 bis 6:00 Freitag 12:00 bis Montag 6:00 durchgehend Mehringdamm 34 / Berlin Kreuzberg T e l .: 030 - 57707175 Mehringdamm (U6/U7) Hesiod WIE ENTSTEHT SO EINE FIGUR? MUSS MAN VIEL ZEIT UND GELD INVESTIEREN? Wir brauchen die Person bei uns im Scanner. Entweder kommt man also zu uns oder man trifft uns, wenn wir im Bundesgebiet mobil unterwegs sind. Wichtig ist beim Scan das Outfit – möglichst mit viel Kontrast. Nach einem kurzen Styling-Check wird man im Scanner in 1/100 Sekunde gleichzeitig von 64 Kameras von allen Seiten fotografiert. Aus den Bildern berechnet eine Software eine Basis-3D-Figur, die dann von Hand digital nachbearbeitet wird. Anschließend werden die Daten im 3D-Farbdrucker aus einem Keramik-Material gedruckt und von Hand fertiggestellt. Das kleine Ich ist fertig und kann abgeholt oder verschickt werden. Bis zur fertigen Figur vergehen nach dem Scan circa drei Wochen, je nachdem, ob noch Accessoires dabei sind wie eine Brille oder eine Inszenierung als kleines Diorama. Man selber investiert bei uns rund eine halbe Stunde Zeit und ab 169 Euro für eine 10-cm-Figur. Möglich sind bis zu 35 cm. WORIN LIEGT EIGENTLICH FÜR EUCH DER REIZ? Die Technologie ist sicherlich die nächste industrielle Revolution und hat das Zeug dazu, unsere Welt auch positiv zu verändern. Wir wollen die Möglichkeiten, die 3D bietet, in die Welt hinaustragen und Menschen auf Ideen bringen, was man Sinnvolles damit machen kann. Daher kann man uns auch als Event mieten. Wir zählen auch Unternehmen zu unseren Kunden, die die Technologie einsetzen wollen. Aber im Prinzip macht es uns einfach Freude, Menschen glücklich zu machen, Erinnerungen bewahren zu helfen und Träume, wenn auch nur im Modell, erfüllen zu können. •Interview: Michael Rädel www.mein3.de www.boiler-berlin.de

Magazine

Programmheft 30. LSF Hamburg © Querbild e.V.
DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
Abrigo
blu Gesundheit 2017
After-Show-Dinner von und mit Ricardo M.
27. Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg • Programmheft
STIGMAfighter im Einsatz gegen Ausgrenzung
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Juli 2016
blu Juli 2016
blu Mai 2015
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.