Aufrufe
vor 3 Jahren

hinnerk Juni 2016

  • Text
  • Hamburg
  • Pulverteich
  • Erotik
  • Szene
  • Reihe
  • Schwule
  • Kultur
  • Hannover
  • Toms
  • Sauna
  • Hinnerk
  • Juni

Musik „Eine

Musik „Eine wunderschöne Erdbeere“ DIE SONGS ERZÄHLEN VON EINEM MANN, DER IM GRUNDE IM PARADIES LEBT, SICH ABER WAHNSINNIG EINSAM FÜHLT. WIE KAMST DU AUF DIESE GE- SCHICHTE? Es fing an mit dem Titelsong. Ich habe ihn in Los Angeles geschrieben, wo diese Thematik viele Musiker beschäftigt. Dieses Lana-Del-Ray-Ding vom verblassten Glamour. Los Angeles ist eine wunderschöne Erdbeere, die von innen voller Maden ist. Auf den ersten Blick sieht alles toll aus, aber in Wirklichkeit sind die Leute traurig und deprimiert. EIN GEFÜHL, DAS DU ALS MUSIKER, DER STÄNDIG AUF TOUR IST, NACHVOLLZIE- HEN KANNST? Zu einem gewissen Grad schon. Ich bin glücklicher als der Mann in den Songs, aber auch ich spürte plötzlich diese Sehnsucht nach Unschuld und Mutter Natur – ich denke, das war eine Reaktion auf den Erfolg, den ich plötzlich hatte, ohne danach gefragt zu haben. Ich habe dann meine Vorstellungskraft genutzt, um diese Gefühle auf dem Album dramatischer wirken zu lassen. TOM ODELL Drei Jahre ist es her, dass Tom Odell praktisch über Nacht zum Popstar wurde. Eine Million verkaufte Platten und viele Konzerte später war der Brite erschöpft, wusste nicht so recht, wie es weitergehen soll – und stieg erst mal in einen Flieger nach New York. Dort legte er den Grundstein für sein neues Album „Wrong Crowd“. TOM, NACH DER TOUR ZU DEINEM LETZ- TEN ALBUM BIST DU NACH NEW YORK ABGEHAUEN. WARUM? Ich musste raus aus London. Das Leben als Musiker ist seltsam: Wenn du auf Tour bist, sind ständig Leute um dich herum und du bist völlig überstimuliert. Davon wieder runterzukommen, ist nicht einfach. Deswegen habe ich mir ein Appartement im East Village gebucht. Es hat etwas Inspirierendes, alleine an einen Ort zu kommen, an dem man noch nie war. WAS HAST DU IN NEW YORK GEMACHT? Am Anfang bin einfach durch die Stadt gelaufen, aber dann kam die Inspiration. Nach nur drei Wochen hatte ich 21 Songs. Davon hat es zwar nur einer aufs Album geschafft, aber es war wichtig, einfach loszulegen. Kreativität ist wie ein Wasserhahn: Wenn man ihn lange nicht öffnet, rostet er ein. Der Rest des Albums ist dann in Los Angeles und zu Hause in London entstanden. WAS IST DAS FÜR EINE SEHN- SUCHT, VON DER DU SPRICHST? Kennst du den Regisseur Terrence Malick? Seine Filme, darunter „Badlands – Zerschossene Träume“ und „Der schmale Grat“, sind fest verwurzelt mit Mutter Natur, mit Unschuld und Schönheit. Leider zerstören die Menschen all das viel zu oft und vergessen dabei, dass sie selbst Teil der Natur sind. Jeder Wald, den wir abholzen, ist Selbstzerstörung. Aber ich schweife ab … Was ich sagen wollte: Die Filme von Terrence Malick fassen diese Sehnsucht am besten zusammen. APROPOS FILME: DIE VIDEOS ZU DIESEM ALBUM ENTSTANDEN GEMEINSAM MIT REGISSEUR GEORGE BELFIELD UND ERZÄHLEN AM ENDE EINE GEMEINSAME GESCHICHTE, ODER? Ja genau. In meinen Augen ist es altmodisch, Musikvideos zu drehen, die keinen Zusammenhang haben. Und ich wollte die Kunstform des Albums dieses Mal so weit ausdehnen, wie es nur geht. Bisher habe ich mit George zwei Videos gedreht, das dritte ist gerade in Arbeit. Zusammen erzählen sie die Geschichte von einem Mann, der einen nihilistischen Lifestyle lebt und damit die Welt um sich herum zerstört. Mein Traum ist es, die Videos am Ende im Kino zu zeigen! •Interview: Nadine Wenzlick

Comeback KEINER IST COOLER Musik Sechs Jahre nach dem Debütalbum „31 Minutes to Takeoff“ und dem Hit „Cooler than Me“ meldet sich Mike Posner zurück. Erfolgreicher denn je. Mit dem Remix von „I Took a Pill in Ibiza“ hat Mike wirklich einen globalen Hit vorgelegt: Über 100 Millionen Streams allein bei Spotify sowie Top 1 in UK und Top 10 in den USA! „Ich mache nichts anderes als Musik. Den ganzen Tag lang nur Musik“, sagte Posner kürzlich gegenüber dem Billboard Magazine. In der Musikbranche bekam Posner, der schon vor seinen Mixtapes-Aufnahmen mit Big Sean gemacht hatte, daher auch schon früh einen Fuß in die Tür. Doch legte er noch vor der Veröffentlichung des Debütalbums einen unglaublich guten Uniabschluss in Soziologie hin. Jetzt kommt sein zweites Studioalbum „A Night Alone“. Hinter dem Remix steckt das norwegische DJ-Duo SeeB – bestehend aus Espen Berg und Simen Eriksrud. Ob man Mike Posner nun eher dem Hip-Hop-, dem Pop-, dem R ’n’ B- oder neuerdings sogar dem Dance-Lager zurechnet, ist egal, denn der 28-Jährige hat schon immer all diese Dinge in seiner Musik kombiniert, um sein Motto zu verwirklichen: „Relate. Love. Inspire.“ Am 6. Mai erschien sein zweites Album „A Night Alone“. COME TOGETHER Das 3-DVD Set ab 19. Juni im Handel! Das 2-CD Set ab sofort überall erhältlich! Das offizielle Download Album überall erhältlich! facebook.com/EurovisionSongContest www.eurovision.tv Eurovision Song Contest

Magazine

Abrigo
blu Gesundheit 2017
After-Show-Dinner von und mit Ricardo M.
27. Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg • Programmheft
STIGMAfighter im Einsatz gegen Ausgrenzung
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Juli 2016
blu Juli 2016
blu Mai 2015
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.