Aufrufe
vor 3 Jahren

hinnerk Juni 2016

  • Text
  • Hamburg
  • Pulverteich
  • Erotik
  • Szene
  • Reihe
  • Schwule
  • Kultur
  • Hannover
  • Toms
  • Sauna
  • Hinnerk
  • Juni

Party 14 FOTO: C.

Party 14 FOTO: C. SCHMIDT/CS-FOTO DIE MÄNNER HINTER MANHATTAN Danny und Thommy laden für den 4. Juni mit musikalischer Unterstützung von Andre M.B.G, Bass Raper, Tee Jay, DjCK in den Festplatz Nord. Wir stellen euch die beiden Partymacher vor. •ck Thommy: Mein Höhepunkt ist eigentlich die ganze Party an sich, aber ich glaube einfach, wenn sich um 23 Uhr das erste Mal die Tore zur MANHATTAN öffnen, der Abend losgeht, die ersten Gäste kommen und alles seinen Lauf nimmt. WAS HAT EUCH ANGESPORNT, SO EIN GROSSES PARTYPROJEKT ANZUGEHEN? Tja, was hat uns angespornt solch einen Event zu veranstalten? Wir hatten einfach Lust auf etwas Neues: Dinge selbst in die Hand zu nehmen und eine Party zu gestalten, die ihre Besucher in eine andere Welt entführt und sie ihren ganzen Alltag vergessen lässt. Wir wollen ein neues Kapitel in Hamburgs Partygeschichte schreiben. WAS IST EUER GANZ PERSÖNLICHER PARTY-HÖHEPUNKT? Danny: Ich glaube, mein Höhepunkt wird der Moment sein, wenn der anfängliche Stress vorbei ist und wir das genießen können, worauf wir nun knapp ein halbes Jahr hingearbeitet haben: glückliche, feiernde Menschen und eine unvergessliche Party. WOFÜR STEHT MANHATTAN? Manhattan steht für eine Art Dimensionssprung: Raus aus dem alltäglichen Stress von New York und hinein in die schillernde Unterwelt von Manhattan. Wir wollten eine Party schaffen, die viele Klischees hinter sich lässt und sich auf das konzentriert, worum es wirklich geht: Party bis zur absoluten Eskalation. 4.6., MANHATTAN, Festplatz Nord, Nordkanalstr. 46, Hamburg, S Hammerbrook, S Berliner Tor, 23 Uhr Dein Vorverkaufsticket erhältst du hier: – oder auf www.hinnerk.de/termine Schiffsparty PINK INC. AHOI Die PINK INC.- Partymeute findet sich – hoffentlich ohne zu Meutern – dieses Mal auf der MS Stubnitz wieder. Zwei Tanzflächen im industriell-charmigen Schiffsbauch werden von DJ PomoZ aus Berlin, MAY2B und Valery Pearl beschallt. Frühes Kommen lohnt diesmal besonders, denn so ein Schiff hat zwar viel Ladekapazität, aber auch sicherheitsrelevante Maximaltraglast. Queere Partys im Hafen – das ist zu selten, um nicht dabei zu sein! •ck 25.6., PINK INC., MS Stubnitz, Kirchenpauerkai HafenCity, U HafenCity/Universität, 23 Uhr

Klubmusik STREICHER, BÄSSE, GLAMOUR, KITSCH Party 15 Eine willkommene Gegenbewegung zu Minimal und Elektro bereichert schon seit Jahren die Szeneklubs. Und 2016 geht es weiter. Denkt man an Disco, denkt man vor allem an Künstler wie Donna Summer, Grace Jones, Boney M., Chic, Amanda Lear, Giorgio Moroder und auch Diana Ross. Also vor allem an Künstler und Musik der 1970er- und 1980er-Jahre, denn aus Disco wurde ja später bekanntlich High Energy und House. Und obwohl diese Weiterentwicklung stattfand, gab es immer Kreative, die weiter Robert Disco Förstemann, machten. Jamiroquai Radsportolympiateilnehmer in den 1990ern zum Beispiel – und oder Gewinner, Lune“. •räin der Wäscherei Kollektion Trends of friends Modjo Anfang des 21. Jahrhunderts. Und vor allem skandinavische Künstler wie Lindstrøm. Mitte Juni erscheint nun eine Platte, die das Phänomen Disco 2.0 einfängt und auch genau so heißt: „DISCO 2.0 – Fever’s Risin’ Again“. Mit dabei sind LeonxLeon aus Frankreich, No Zu aus Australien und Monika aus Athen. Der Discoball hört nicht auf, sich zu drehen! Unser Anspieltipp ist L’Impératrice mit „La http://www.wewantsounds.com ROBERT FÖRSTEMANN OLYMPIATEILNEHMER + MEDAILLENGEWINNER IN DER WÄSCHEREI KOLLEKTION TRENDS OF FRIENDS

Magazine

Abrigo
blu Gesundheit 2017
After-Show-Dinner von und mit Ricardo M.
27. Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg • Programmheft
STIGMAfighter im Einsatz gegen Ausgrenzung
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Juli 2016
blu Juli 2016
blu Mai 2015
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.