Aufrufe
vor 3 Jahren

hinnerk Juli 2017

16 CSD FOTO: OLIVER

16 CSD FOTO: OLIVER FANTITSCH CSD HAMBURG Hamburg Pride 2017 Es ist bereits das 37. Mal, dass in Hamburg für gleiche Rechte anders Liebender und Lebender auf die Straße gegangen wird. Leider ist es nach wie vor keine reine Freudenfeier über erreichte Fortschritte, sondern immer noch eine Demonstration mit ernsten Anliegen. Stefan Mielchen, Erster Vorsitzender von Hamburg Pride e. V.: „Unser diesjähriges Motto ist eine Einladung an die ganze Stadtgesellschaft, sich mit dem Christopher Street Day zu verbinden. Die Community, die Mehrheitsgesellschaft und die Politik sind aufgefordert, für Vielfalt, Akzeptanz und gleiche Rechte von sexuellen Minderheiten einzutreten. Mehr als 80 Prozent der Deutschen befürworten die Ehe für alle, doch im Bundestag herrscht seit Jahren Stillstand, weil Union und SPD den Fortschritt verhindern. Das muss ein Ende haben! Wir fordern die Bundesregierung dazu auf, sich intensiv und nachhaltig für die weltweiten Menschenrechte von LGBTIQ* einzusetzen.“ Neben der Demonstration als Mittelpunkt der Pride Week erwartet Hamburger und Besucher der Stadt ein vollgepacktes Programm und zwei besondere Höhepunkte, die es so vorher noch nicht gab. hinnerk stellt sie dir auf der nächsten Seite vor. *ck www.hamburg-pride.de/forderungen POLITTALK Pride House FOTO: TEAM RH PHOTOGRAPY / ROMAN-HOLST.TUMBLR.COM Das Pride House ist der durch die Stadt geförderte zentrale Veranstaltungsort für Vorträge, Diskussionen, Lesungen und vieles mehr. Es ist in diesem Jahr vom 30.7. bis 3.8. geöffnet, bereits am 31. Juli gibt es mit dem zweiten Hamburger Pride Talk ein hochkarätiges Format: Warum engagieren sich Menschen in der queeren Community – und wofür? Was treibt eine Dragqueen dazu, sich mit AfD und NPD anzulegen? Welche Erfahrungen macht ein junger Trans*mann bei seinem Engagement? Darüber sprechen die Gäste des zweiten Hamburger Pride Talks unter der Moderation von Stefan Mielchen. 31.7., Pride House, An der Alster 40, Hamburg, Bus 6 bis Haltestelle Gurlittstraße 19:30 Uhr GALA & PARTY Pride Night Deutschlands mit Abstand größter CSD-Verein lädt Freunde und Gäste ein, die CSD-Woche mit einem Mix aus Kultur, Politik und Party zu eröffnen. Auf der Bühne stehen unter anderem Rapperin Jennifer Gegenläufer, Comedian Simon Stäblein sowie Sänger und Schauspieler Gustav Peter Wöhler, der sich seit Jahren für die HIV-Prävention und die Community einsetzt. Wer das ebenso mit Nachdruck tut, hat die Chance, einen der begehrten Pride Awards als Dank für seinen Einsatz zu erhalten, der im Laufe des Abends feierlich übereicht wird. Im Anschluss an die Pride-Gala reißen fünf DJs die Regler hoch und „blasen musikalisch zum Kampf gegen Homophobie und Ausgrenzung. Exzellente und exzentrische Musik mit schwullesbischen Einschlägen auf vier Tanzflächen Eine Nacht für die Liebe zum eigenen Geschlecht, die gemeinsame Geschichte und natürlich zu unserer Musik,“ versprechen die Veranstalter Axel, Karin und Micha. *ck 29.7., Pride Night, Klubhaus St. Pauli, Spielbudenplatz 21/22, Hamburg, U St. Pauli, Gala 20 Uhr, Party 23 Uhr, Karten unter ahoi-events.tickets.de FOTO: RH PHOTOGRAPHY / HTTP://ROMAN-HOLST.TUMBLR.COM/

DISKRIMINIERUNG IST KEINE ALTERNATIVE! PRIDE WEEK 28.07. – 06.08.2017 CSD-PARADE 05.08.2017 STRASSENFEST 04.08. – 06.08.2017 WWW.HAMBURG-PRIDE.DE SUPERIOR RUBIN HAMBURG

Magazine

hinnerk Oktober / November 2020
rik Oktober / November
gab Oktober 2020
blu September / Oktober 2020
blu September / Oktober 2020
blu Juli / August 2020
blu März / April 2020
DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
blu Gesundheit 2017
blu Juli 2016
blu Mai 2015
hinnerk Oktober / November 2020
hinnerk August/September 2020
hinnerk Juni/Juli 2020
hinnerk April/Mai 2020
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Oktober 2020
GAB Juni 2020
GAB April/Mai 2020
gab Juli 2016
Leo Juli / August 2020
Leo März / April 2020
rik Oktober / November
rik August/September 2020
rik Juni/Juli 2020
rik April/Mai 2020
Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.