Aufrufe
vor 1 Jahr

hinnerk Februar 2018

  • Text
  • Hamburg
  • Pulverteich
  • Spielbudenplatz
  • Szene
  • Reihe
  • Wellness
  • Hannover
  • Schwule
  • Kultur
  • Erotik
  • Hinnerk

14 PARTY FOTO: THORSTEN

14 PARTY FOTO: THORSTEN ZURBRÜGGEN NACHGEFRAGT CAMPEN IM NEIDKLUB? Karnevalsmonat auch in Hamburg. Nur sehen die Jecken beim „Beefy Carnival Fleshback“ irgendwie ziemlich sexualisiert aus. Kein Wunder, immerhin geht’s beim CAMP77 ja auch um feiern, flirten und fummeln. Wer das beste Outfit anhat, gewinnt übrigens 100 Euro. So weit, so cool, aber nun zur tatsächlichen Sensation: Der Neidklub ist zurück! Wir fragten bei Alex nach. Was ist aus dem Neidklub geworden? Neidklub & Neidloft öffnen wieder unter neuen Betreibern! Ich bin megahappy. Wir haben uns dort immer sehr wohlgefühlt. Als die neuen Betreiber mich fragten, ob ich Bock hätte, dort wieder zu feiern, war die Antwort klar: Auf jeden Fall! CAMP77 wird in 2018 also wechselnd im Neidklub/ Neidloft sowie im Golden Cut stattfinden. Was hat sich verändert? Abgesehen von dem sagenhaften LED-System auf dem Mainfloor, nach wie vor dem absoluten Highlight, ist in der Location alles neu. Wirklich alles. Vor allem glänzt der Klub auf beiden Ebenen/Floors (Neidklub/ Neidloft) mit komplett neuen Soundsystemen, neuer Lüftung, völlig neuen Lounges, neuem Boden und neuer Decke. Im Neidloft gibt es jetzt bodentiefe Fenster für den optimalen Reeperbahn-Panorama- Moment: eine Galerie, um direkt über den Kiez zu schauen, nicht nur wenn die Sonne aufgeht. Bei Bedarf können wir sogar auf den Baalsaal ausweiten. Einfach GEIL! Welche Highlights wird es geben? Im Sommer können wir auf der großen Kiez-Terrasse wieder unsere legendären CAMP77-BBQs abhalten. Wir werden am 3. Februar den Klub einweihen, so wie wir auch schon die „Abrissparty“ für den alten Neidklub waren. Neben LED- Sticks für die Gäste, CO2-Guns und den heißen CAMP77-Dancers erwartet unsere Gäste eine fette Ligthshow sowie eine Hammer-Performance unserer Hosting-Drag Vanity Trash! Wer ist der gut aussehende Neuzugang an den Plattentellern? Personell haben wir unsere CAMP77- Familie um einen DJ-Hottie erweitert: Matt Bogard aus London. Er bespielt nicht nur das Xcelsior Mykonos oder die „We“-Party in Madrid, er ist aus London nicht wegzudenken und einigen sicher auch bekannt durch die Revolver- Partys. 3.2., CAMP77_Gluecksmodul „Beefy Carnival Fleshback“, Neidklub/Neidloft, Reeperbahn 25, Hamburg, S Reeperbahn, 23 Uhr KLUBMUSIK Am Start: Raphaël Marionneau Sammler aufgepasst, der dritte Teil der außergewöhnlichen Samplerreihe ist gerade erschienen! „Die Deep-House- und Elektro-Szene agiert heute außerordentlich minimalistisch. Für meine neue Compilation habe ich mich für einen völlig konträren Weg entschieden. Hier geht es um Harmonien und Melodien“, verrät Raphaël Marionneau über seinen neuen musikalischen Output namens „Le Rythme Abstrait by Raphaël Marionneau, Vol.3“. „Aus diesem Grund habe ich Tracks ausgesucht, die über einen Zeitraum von fast zehn Jahren entstanden sind. Es gibt so viele Produzenten, die mehr Aufmerksamkeit verdient haben, als es das kurzlebige Musikbusiness augenblicklich erlaubt.“ *rä www.marionneau.de

PARTY 15 NACHTASYL I’m Not Perfect Am 3. Februar nimmt euch die DARE!-Crew wieder mit in die 1980er-Jahre und mixt das Beste aus Pop & Wave, Italo Disco, Dance Classics und dem, was die Schwulenszene zum Tanzen brachte. Diesmal feiert DJ Chris Fleig (Lovepop, AutoReverse) sein DJ-Debut bei DARE! und wird passend zum biografischen Kinofilm, der gerade läuft, sicher auch Grace Jones dabeihaben. Also vielleicht doch perfekt? *ck 3.2., DARE!, Nachtasyl im Thalia Theater, Alstertor 1, Hamburg, U/S Jungfernstieg, 22:30 Uhr BILD: GRACE JONES ...oder doch lieber im Bass? franz-schubert-chor.de FUNDBUREAU Vereinigte Partys von Manhattan Manhattan liegt an der Elbe. Genauer gesagt an der Stresemannstraße. Am 17. Februar für eine Nacht zumindest, und diesmal mit Verstärkung aus der Bronx von Deutschland: Skippo von der Green Komm in Köln steht an den Reglern. Der Resident einer der bekanntesten queeren After-Hour-Partys der Republik wird von den Hamburgern Berkenkamp und Tee Jay unterstützt, während die zweite Tanzfläche von Tobice und Fabi B beschallt wird. Ausruhen kannst du dich im Chill-out-Bereich, und zu Beginn bringt dich ein Welcome Shot schon mal ein wenig in Stimmung. *ck 17.2., Manhattan, Fundbureau, Stresemannstr. 114, Hamburg, S Holstenstraße

Magazine

Programmheft 30. LSF Hamburg © Querbild e.V.
Abrigo
blu Gesundheit 2017
After-Show-Dinner von und mit Ricardo M.
27. Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg • Programmheft
STIGMAfighter im Einsatz gegen Ausgrenzung
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Juli 2016
blu Juli 2016
blu Mai 2015
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.