Aufrufe
vor 3 Jahren

hinnerk Februar 2017

HAMBURG 4 Community

HAMBURG 4 Community FOTO: TEAM RH PHOTOGRAPHY EHRUNG FÜR WOLFGANG PREUSSNER Zwanzig Jahre ehrenamtliche Arbeit in der HIV-Prävention für Hein & Fiete und insgesamt über vierzig Jahre in einem Ehrenamt. LSVD-Hamburg-Vorstand Wolfgang Preußner wurde neben rund siebzig weiteren Bürgern und Bürgerinnen als Zeichen der Wertschätzung seiner Tätigkeiten von Bundespräsident Joachim Gauck und seiner Lebensgefährtin Daniela Schadt zum traditionellen Neujahrsempfang ins Schloss Bellevue eingeladen. Auch für einen kurzen Schnack mit Bundeskanzlerin Angela Merkel war Zeit, die dem Foto nach keine Bauchschmerzen hatte, mit einem Schwulenaktivisten zu sprechen. Herzlichen Glückwunsch und danke für deinen Einsatz, Wolfgang! http://hamburg.lsvd.de/ / www.heinfiete.de WENIGER ANGST VOR HIV? Sex mit einer HIV-positiven Person zu haben, ist für viele bis heute eine absurde Vorstellung. Die Möglichkeit, dabei auf das Kondom zu verzichten, gilt als besonders waghalsig. Die AIDS- Hilfe Hamburg veranstaltet seit 2014 Workshops, die das Thema „Schutz durch Therapie“ und „Sex unter der Nachweisgrenze“ einem breiten Publikum näherbrachten und versuchten, diffuse Ängste abzubauen. Hat das dazu geführt, dass Menschen mit HIV weniger Stigma und Ausgrenzung ausgesetzt sind? Ist die Angst wirksam bekämpft worden? Am 8. Februar berichten Studierende der Hochschule Fresenius Hamburg ab 18 Uhr in den Räumen der AIDS-Hilfe über die Analyse der bei den Workshops gesammelten Fragebögen. Die Teilnahme ist kostenlos, um Voranmeldung unter 040 2351990 wird gebeten. •ck www.aidshilfe-hamburg.de CSD „KOMMT MIT UNS! DISKRIMINIERUNG IST KEINE ALTERNATIVE“ Bei zwei Treffen wurde das Motto für den Hamburger CSD von Vereinsmitgliedern des Hamburg Pride e. V. und weiteren Vertretern und Vertreterinnen der Hamburger Community erarbeitet. FOTO: WWW.OLIVIA-JONES.DE Dazu erklärt Stefan Mielchen, Erster Vorsitzender von Hamburg Pride e. V.: „Das Motto ist eine Einladung an die Community, an die Mehrheitsgesellschaft und an die Politik, sich insbesondere im Wahljahr 2017 mit dem CSD zu verbinden: für eine freie, gleiche und solidarische Gesellschaft, für Weltoffenheit und die Akzeptanz von Verschiedenheit, für geschlechtliche Vielfalt und die Gleichstellung sexueller Minderheiten. Es ist eine klare Positionierung gegen Ausgrenzung und gegen den Populismus der vermeintlich einfachen Lösungen. Wir stemmen uns gegen den politischen Rollback, der uns ein rückwärtsgewandtes Familienund Gesellschaftsbild als Alternative verkaufen will. Wir streiten für eine Gesellschaft, in der Sexualität nicht verschämt tabuisiert wird. ‚Kommt mit uns!‘ ist daher in seiner Doppeldeutigkeit auch eine Einladung, offen und unverkrampft über unterschiedliche Sexualitäten zu sprechen.“ Der Slogan „Kommt mit uns! Diskriminierung ist keine Alternative“ bildet den Grundstein zur weiteren Kampagnenentwicklung für die Hamburger CSD-Woche. Die PRIDE WEEK 2017 findet vom 29.7. bis zum 6.8. statt. www.hamburg-pride.de Szene OLIVIA JONES GESCHRUMPFT Krasser Eingriff. Deutschlands Dragqueen mit den längsten Beinen hat eben diese bei einem chirurgischen Eingriff um sechs Zentimeter kürzen lassen. Grund waren Schmerzen und eine falsche Körperhaltung wegen unterschiedlich langer Beine. Olivia Jones: „Ich war’s leid, in der Olivia Jones Bar mit meiner Perücke immer die Decke zu schrubben, passte in kein normales Bett, in keinen normalen Flugsitz, hatte bei Selfies eine Körperhaltung wie eine Giraffe am Trinkloch und ständige Schmerzen wegen meiner unterschiedlich langen Beine und der schrägen Hüfte. Zwei Jahre habe ich überlegt und dann zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen und beide Stelzen kürzen lassen.“ Laut Agentur verläuft die Heilung gut, Treppen und kurze Strecken schaffe sie schon auf Krücken. In bereits zwei Wochen soll Olivia ganz wieder auf den Beinen sein. Gute Besserung! •ck

GOOD BUY 2017 NACHHALTIG & LOKAL Jugendarbeit, Turniere, Sport-Equipment: All das kostet Geld, das in vielen Sportvereinen fehlt. Deshalb gibt der Hamburger Sportbund das Gutscheinheft GOOD BUY heraus. Wenn du es für 20 Euro kaufst, erhältst du nicht nur 81 Rabatte unter anderem bei den Hamburg Towers, Karstadt Sports, Museum für Kunst und Gewerbe, Ladage & Oelke und Co., sondern tust auch was Gutes, denn der Erlös fließt in den Hamburger Vereinssport. Die Rechnung ist simpel: Du löst ein bis zwei Gutscheine des Heftes ein und sparst dabei so viel, dass du die Investition von 20 Euro schon wieder heraus hast. Das Heft gibt’s bei vielen Hamburger Sportvereinen, im HAUS DES SPORTS, in den Filialen der Buchhandlung HEY- MANN oder online unter www.goodbuygutscheinheft.de – und unter www.hinnerk.de zu gewinnen! 5 HAMBURG Foto: Dennis Veldman Szene NEUER VORSTAND SVEN RATZKE STARMAN, 26.+27.2. Vier neue Frauen übernehmen Verantwortung für den Lesbenverein Intervention e. V.: Katrin Behrmann, Vivien Emsen, Gila Rosenberg und Vanessa Lamm wurden in den neuen Vorstand gewählt. RZ_hinnerk83x128_Ratzke.indd 1 18.01.17 16:28 Katrin Behrmann dankte den bisherigen Vorständinnen Bea Trampenau, Heike Mews und Reingard Wagner für die geleistete Arbeit und versprach einen Abschiedsevent, um die Arbeit der langjährigen Vorstandsfrauen gebührend zu würdigen. Der Hamburger Lesbenverein Intervention e. V. hat mit den heutigen Neuwahlen die Zukunft des Vereins und der laufenden Projekte gesichert. Der neue Vorstand will schnell die Arbeit aufnehmen und an die bisherige Arbeit anknüpfen. Das Junglesbenzentrum, die Kontakt- und Infozeit, die Netzwerkarbeit sollen fortgeführt und ausgebaut werden. Besonders wichtig ist das neue Projekt für geflüchtete Lesben. www.lesbenverein-intervention.de

Magazine

blu November/Dezember 2020
Leo November/Dezember 2020
hinnerk Oktober / November 2020
rik Oktober / November
blu November/Dezember 2020
blu September / Oktober 2020
blu Juli / August 2020
blu März / April 2020
DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
blu Gesundheit 2017
blu Juli 2016
blu Mai 2015
hinnerk Oktober / November 2020
hinnerk August/September 2020
hinnerk Juni/Juli 2020
hinnerk April/Mai 2020
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Oktober 2020
GAB Juni 2020
GAB April/Mai 2020
gab Juli 2016
Leo November/Dezember 2020
Leo Juli / August 2020
Leo März / April 2020
rik Oktober / November
rik August/September 2020
rik Juni/Juli 2020
rik April/Mai 2020
Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.