Aufrufe
vor 1 Jahr

hinnerk Dezember 2017

  • Text
  • Hamburg
  • Spielbudenplatz
  • Erotik
  • Pulverteich
  • Reihe
  • Hannover
  • Szene
  • Wunderbar
  • Kultur
  • Pauli

MEDIA Albino Verlag Seit

MEDIA Albino Verlag Seit dem 1. November haben die Bücher von Bruno Gmünder in der Edition Salzgeber eine neue Heimat. Alexander Hamann, der langjährige Programmleiter des Albino Verlages, wird weiter für das Programm verantwortlich sein. VERLAGSWESEN BRUNO GMÜNDER: Der neuste Stand Das war wirklich ein Paukenschlag: Zum 1. September wurden die bislang vom insolventen Bruno Gmünder Verlag herausgegebenen Marken Spartacus International Gay Guide, Spartacus Traveler sowie m-maenner.de von verschiedenen Unternehmen der blu Mediengruppe übernommen. Bei dem CAZZO-Pornolabel dauern die Gespräche zur Weiterführung noch an, auch bei der Bildbandsparte steht noch nichts fest. Aber auch die Bruno’s-Läden wechselten die Besitzer. Wir fragten unter anderem beim Chefredakteur vom Spartacus Traveler und den neuen Eigentümern der Bruno’s Shops nach. Zum Spartacus-Kompetenzfeld gehört auch das seit Jahrzehnten bekannte Buch, das in dieser Form nicht mehr erscheinen wird. Stattdessen wird es ein sehr innovatives Update der App für den iTunes und Google Play Store geben, das neben vielen anderen Neuerungen auch die Kombination von Locations mit der Termindatenbank der Stadtmagazine blu, GAB, rik, hinnerk und Leo verbinden soll. „In enger Zusammenarbeit mit dem Männerschwarm Verlag und in freundschaftlicher Verbundenheit mit dem Querverlag, aber auch den Kollegen von Eisenherz, Erlkönig, Löwenherz, Bruno’s und vielen anderen Buchhandlungen möchten wir gute Bücher machen. Seit 1985 sind wir mit unserer Film- und Programmarbeit ein erfolgreicher und verlässlicher Partner für hunderte von Regisseuren und Produzenten und freuen uns über diese Erweiterung der Salzgeber-Familie.“, so Björn Koll, geschäftsführende Gesellschafter der Salzgeber & Co. Medien GmbH NACHGEFRAGT Franz Landgraf-Happach, Geschäftsführer der Bruno’s GmbH Seit dem 1. November 2017 haben die Bruno’s-Läden neue Betreiber. Wir erreichten das Team in München. Was genau habt ihr übernommen? Die Einzelhandelssparte der insolventen Bruno Gmünder GmbH. Die Bruno’s Ladengeschäfte in Hamburg, Köln, München und Berlin sowie den Bruno’s Online Shop zusammen mit der Mailorder. Die Verwaltungsstruktur aus der Sparte Einzelhandel wurde, soweit es machbar war und für die weitere Zukunft sinnvoll ist, mit den jeweiligen Mitarbeitern übernommen, die Mitarbeiter aus den Bruno’s Stores. Wer seid ihr denn? Karsten und Markus betreiben seit 1998 einen Wäsche- Großhandel mit Sitz in München, seit 2015 bin ich, Franz, für den Vertrieb mit dabei. Wir halten und importieren unterschiedlichste Marken, einige davon kennt ihr ja bereits über die Bruno’s Stores. Plant ihr, die Läden umzustrukturieren? Der große Betrieb Bruno Gmünder GmbH mit den unterschiedlichen Sparten war breit aufgestellt, dies fällt nun weg. Wir werden mit unserer neuen Unternehmensstruktur schlanker werden, dadurch werden Entscheidungen schneller umgesetzt. Die einzelnen Ladengeschäfte werden nicht umstrukturiert, sondern stehen wie gewohnt für unsere Kunden mit dem breiten Sortiment zur Verfügung, ab jetzt auch wieder mit vollen Regalen sowie ein paar frischen neuen Marken. In den Läden, wo etwas aufgefrischt werden muss, werden wir das natürlich umsetzen. Gerade das vielfältige und breite Sortiment sowie eine qualifizierte Beratung ist das, was der Bruno’s Kunde unserer Meinung nach in den Läden und im Onlinehandel sucht und findet. Was hat euch bewogen, diesen Teil zu übernehmen? Wir haben uns in den letzten Monaten und Wochen mit dem Team des Einzelhandels hart auseinandergesetzt. Wir haben erlebt, dass da hoch motivierte, mit qualifiziertem Fachwissen ausgestattete, freundliche Mitarbeiter vorhanden sind, welche mit uns das neue Unternehmen mitgestalten werden. Das langwierige Prozedere des Verkaufs und der Aufteilung der einzelnen Sparten der Bruno Gmünder GmbH und das mühevolle weiterarbeiten in einem insolventen Unternehmen war für den einen oder anderen Mitarbeiter nicht leicht, das konnten wir in Einzelgesprächen schon raushören. Die Mitarbeiter können nun endlich wieder aufatmen, konzentriert weiterarbeiten, sich dem Kunden widmen, ohne persönliche Sorgen um den eigenen Arbeitsplatz zu haben. Wir schauen mit großem Optimismus in die Zukunft und konzentrieren uns zusammen mit dem gesamten Team auf den reibungslosen Übergang in die neue Bruno’s GmbH. Ihr selbst seid höchst erfolgreich mit JOR, wie fließt das mit ein? Der Erfolg bei JOR gehört natürlich nicht nur uns, sondern eher dem Kunden, der es liebt, dieses Label zu tragen. Heißt für uns: Immer am Ball bleiben, neue Ladengeschäfte gewinnen usw. Diese lebensfrohe bunte Kollektion in der Community getragen zu sehen, freut uns immer. Javier, der Designer und Produzent, bleibt sich und seinem Konzept treu, das gefällt uns. Lateinamerikanische Lebensfreude über

NACHGEFRAGT Tobias Sauer, Chefredakteur Spartacus Traveler TESTSIEGER FOTO: M. RÄDEL Seit Ende 2014 arbeitet er bei Europas größtem schwulen Reisemagazin. Im Interview verrät er, was es Neues geben wird. Gut zu wissen: Tobias ist auch Mitgründer des Aktionsbündnisses gegen Homophobie. *rä Das Magazin wird sich verändern, richtig? Ja, wir wollen den Spartacus Traveler im kommenden Jahr optisch überarbeiten und bei der Gelegenheit stylischer gestalten. Der letzte Relaunch liegt nun schon ein paar Jahre zurück. Weiterhin werden wir Reiseziele aus aller Welt präsentieren, die für schwule Männer offen und interessant sind. In dieser Hinsicht bleiben wir uns natürlich treu. Neu ist eure Zusammenarbeit mit DERTOUR, oder? Genau, das ist eine richtig tolle Entwicklung! In über 150 DERTOUR-Reisebüros mit schwulem Publikum können Kunden den Spartacus Traveler in Zukunft als Goodie bekommen. Wir hoffen, dass wir auf diese Weise direkt vor Ort noch ein paar tolle Ideen für die Urlaubsplanung liefern können! Stichwort Tablet, auch da planst du Neues ... Dazu gibt es weitere Informationen in Kürze. Wir haben vor, das Heft kostenlos in einer Tablet-Version anzubieten. Drück die Daumen! Die Erscheinungsweise vom Spartacus Traveler ist nun eine andere. Wie oft im Jahr wird es ihn geben? Der Traveler erscheint künftig dreimal pro Jahr. Zugleich erhöhen wir den Seitenumfang. Unsere Leser können sich also wie bisher auf zahlreiche inspirierende Reisegeschichten aus aller Welt freuen, außerdem auf News, Eventtipps und Hotelvorschläge. die Designs und mit den fröhlichen Farben sexy Outfits zu kreieren, gepaart mit der Freude darüber, JOR-Outfits an sexy Männern zu sehen, das ist perfekt! Diese Brand ist auch nur der offensichtlichere Teil von uns, wie bereits erwähnt, wir betreiben einen Wäsche-Großhandel mit einigen weiteren Marken, mit denen wir vergleichbar erfolgreich sind. Werdet ihr den Onlinehandel umbauen? Ja, im wahrsten Sinn des Wortes. Wir konzentrieren uns gerade darauf. innerhalb Berlins die Logistik, die ja das Warenlager für den Webshop bevorratet, und die Verwaltung räumlich zusammenzulegen. Gerade werden die neuen Räumlichkeiten umgebaut und saniert, in Kürze erfolgt dann der Umzug zu unserer neuen Adresse in Berlin. Wir sehen das im Onlinehandel so: Der zu deinem Betrieb gehörende Webshop im Onlinehandel ist wie ein gutes Ladengeschäft, das auch immer wieder einen kleinen oder größeren Umbau benötigt, oder neue Regale und weitere Flächen usw., jedoch immer wohlbedacht und mit Zeit – uns läuft ja nichts davon. Was plant ihr noch? Na ja, Bruno’s bleibt Bruno’s, und wie ihr wisst: „… wir lieben Männer!“ Ein paar Überraschungen müsst ihr uns schon noch für die kommenden Wochen lassen. Eine DER Herausforderungen wird unser Flagship-Store in Berlin werden. Dieser wurde im Februar 2017 in die Maaßenstraße Ecke Winterfeldtstraße in Berlin-Schöneberg verlegt. Am alten Standort ist noch die Werbung angebracht, sodass viele denken, der Shop wäre nun geschlossen. Die dazu geplante Werbung sowie die Kommunikation zum neuen Standort fiel direkt in die Insolvenzzeit. Wir werden uns für den Berliner Store noch so einiges an Aktionen überlegen müssen … und freuen uns schon auf jede neue Überraschung! Das Wichtigste jedoch sind uns unsere Kunden, die in den Bruno’s Stores durch das Warenangebot weiterhin voll „befriedigt“ werden sollen. (lächelt) Finden Sie Ihren passenden Partner über *Interview: Michael Rädel brunos.de Jetzt parshippen

Magazine

DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
Abrigo
blu Gesundheit 2017
After-Show-Dinner von und mit Ricardo M.
27. Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg • Programmheft
STIGMAfighter im Einsatz gegen Ausgrenzung
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Juli 2016
blu Juli 2016
blu Mai 2015
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.