Aufrufe
vor 3 Jahren

hinnerk August 2016

  • Text
  • Hamburg
  • Pulverteich
  • Szene
  • Erotik
  • Hannover
  • Schwule
  • Fiete
  • Bremen
  • Jungfernstieg
  • Kultur
Hamburg Pride – Normal ist, wer Menschen achtet!

Norddeutschland 28

Norddeutschland 28 Geburtstag gratuliert 20 JAHRE ZONE283 FOTO: PRIVAT FOTO: M. RÄTZ Am 30. August 1996 eröffnete Bremens Fetischlocation. Zwanzig Jahre sind die Mitglieder des hinter der Zone stehenden Vereins ehrenamtlich für ihre Freunde und Gäste da. Dank vieler Fördermitglieder kamen immer wieder neue interessante Ideen dazu. Zudem hat sich aus der Zusammenarbeit mit dem LCNW (Leder-Club Nord-West e. V.) eine fruchtbare Kooperation entwickelt, die Szene macht! Am 27. August wird das mit einem Fass Freibier gehörig gefeiert. Besonders stolz sind die „Zonis“ auf ihre Gemeinschaft, in der „Jung und Alt“ zusammenhalten. Das nimmt hinnerk zum Anlass, den 27-jährigen Johannes auszuquetschen, der sich in der Zone und in Rubber ausgesprochen wohlfühlt. WIE BIST DU AUF DIE ZONE IN BREMEN AUFMERKSAM GEWORDEN? Ein Freund hat mich zu einer Party mitgenommen. Es war schon ganz cool, alle dort waren in Fetischklamotten. Von Sportswear über Rubber bis hin zu Leder. HATTEST DU ANGST, IN DIE ZONE ZU GEHEN? WAS HAT MAN FÜR EIN GEFÜHL, WENN MAN DAS ERSTE MAL VOR DER TÜR STEHT? Alleine hätte ich mich wohl nicht hingetraut. Als ich dann aber da war, wurde mir schnell klar: „Ich komme wieder.“ Es waren sowohl Jüngere als auch Ältere dort. Die Stimmung war sehr locker. Vorne im Barraum konnte man entspannt etwas trinken und schon mal Jungs gucken. (lacht) WANN HAST DU DEINE LIEBE ZUM FETISCH ENTDECKT? Vor ungefähr drei Jahren. Geil fand ich Rubber „vom Angucken“ her irgendwie schon länger. Über meinen heute besten Freund habe ich es dann auch zum ersten Mal selber getragen. Und es war geil. Mittlerweile habe ich nun auch meinen eigenen Ganzkörperanzug. TEILT DEIN PARTNER DEINEN FETISCH? Ich bin Single. Gegen eine Beziehung hätte ich aber nichts, sofern er (maximal 40 Jahre alt) auch auf Rubber steht. •Interview: Mathias Rätz 27.8., 20 Jahre Zone283, Kornstr. 283, Bremen, 22 Uhr, www.zone283.de FOTO: ZONE

20 JAHRE SCHWITZEN UND ERHOLEN 29 Norddeutschland Die Perseus-Sauna in Bremen erfreut seit zwanzig Jahren schwule Männer mit Lust am Saunieren. In jungen Jahren hat Inhaber Peer selber als Angestellter in der „Na und“- Sauna am Wall gearbeitet. Sein damaliger Arbeitgeber baute dann die Steam-Sauna am Steffensweg und schloss sein Geschäft am Wall. Peer hing mit ganzem Herzen an der alten Sauna und beschloss, die Aufgüsse selbst in die Hand zu nehmen. Er übernahm selbst und eröffnete 1989. Nach sieben Jahren zog es Peer in den Bremer Westen. Aus dem Fitnessstudio, in dem Peer trainierte, wurde die Sauna des Sohns des Zeus: Perseus. Mit Dampf- und Trockensauna, einer Bar, Kabinen, Ruhebereich und Spielfläche bietet das vor zwei Jahren fast komplett modernisierte Wellnessrefugium alles, was Mann beim Saunieren erwartet. Auf die nächsten zwanzig! •mr/ck www.perseus-sauna.de HINNERK GRATULIERT FOTO: ROESLI48/PIXELIO.DE FOTO: M. RÄTZ GEWINNE KARTEN Anlässlich des Jubiläums stellt Peer hinnerk Lesern 5x2 Karten für die Sauna zur Verfügung! Mitmachen unter hinnerk.de in der Rubrik Gewinne!

Magazine

Programmheft 30. LSF Hamburg © Querbild e.V.
Abrigo
blu Gesundheit 2017
After-Show-Dinner von und mit Ricardo M.
27. Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg • Programmheft
STIGMAfighter im Einsatz gegen Ausgrenzung
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Juli 2016
blu Juli 2016
blu Mai 2015
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.