Aufrufe
vor 1 Jahr

hinnerk April 2018

  • Text
  • Hamburg
  • Spielbudenplatz
  • Szene
  • Pulverteich
  • Wellness
  • Schwule
  • Hannover
  • Reihe
  • Fiete
  • Kultur
  • Hinnerk
  • April

4 HAMBURG Community

4 HAMBURG Community BUCHMESSE Lesungen und die Vorstellung des aktuellen Frühjahrsprogramms planen Fusselschwarm, Querverlag und Männerschwarm am 14. April bei Hein & Fiete (Pulverteich 14). Die zweite schwule Buchmesse startet um 17 Uhr, nach den Verlagsprogrammen liest ab 19:30 Uhr Roland Kieber aus „Die Autobiografie von Daniel J. Isengart“ über die Liebesgeschichte der beiden Kreativen New Yorker Filip Noterdaeme und Daniel Isengart. Ab 20 Uhr liest Thomas Mohr aus seinem Roman „Mord beim ESC“, über den ihr auch am 24. April im Rahmen der Pink Inc. noch einmal mehr erfahrt (s. Seite 14 dieser Ausgabe). www.heinfiete.de HMBSENMITWG Gesundheit! Bürokratische Abkürzungen können so schön verwirren. In diesem Fall steht sie für das „Hamburger Seniorenmitwirkungsgesetz“. Und hier konnten die Landesarbeitsgemeinschaft Lesben und Schwule Hamburg, die Bundesinteressenvertretung Schwuler Senioren (BISS) und der Lesben- und Schwulenverband Hamburg (LSVD) einen Coup landen: Erstmals in der Republik enthält ein solches Gesetz auch die Verankerung von sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität. „Eine angemessene Berücksichtigung der Interessen und Bedürfnisse von älteren lesbischen, schwulen, bisexuellen, trans- und intergeschlechtlichen Menschen (LSBTI) muss in allen Bereichen der Seniorenpolitik und der Altenhilfe gewährleistet sein. Das Recht auf ein angstfreies und offenes Leben sollte in allen Lebensphasen verwirklicht werden,“ kommentieren die Initiatoren. Toll! *ck FOTO: GEMEINFREI / CC0 TALK PRIDE SALON: Neues Gesprächsformat in Hamburg Hamburgs LGBTIQ*-Community bekommt ab April ein neues offenes Gesprächsformat: Der Pride Salon soll künftig an jedem zweiten Montag im Monat Gelegenheit geben, über Themen zu sprechen, die die Community beschäftigen. Hamburg Pride e. V. lädt alle Interessierten zu dieser offenen, moderierten Gesprächsrunde ein. FOTO: OLIVIA-JONES.DE / MARIUS RÖER „Dieses Format lebt davon, dass die Teilnehmer*innen ihre Themen selbst einbringen können. Der Pride Salon soll ein Ort werden, an dem Ideen und Gedanken Platz finden, geschnackt und gegrübelt werden kann und jede*r Expert*in ist“, betont Stefan Mielchen, Erster Vorsitzender von Hamburg Pride e. V. „Wir wollen als Verein mit den Menschen in unserer Stadt ins Gespräch kommen, ernsthaft diskutieren, rumspinnen und einen Ort bieten, in dem wir uns zwanglos und abseits der üblichen Vereinsstrukturen über queere Themen austauschen können.“ Die Idee (und den Namen) hat sich Hamburg Pride e. V. in Köln abgeschaut, wo der Pride Salon seit mehreren Jahren eine feste Institution geworden ist. Die Themenfindung ist grundsätzlich offen und soll auch mithilfe der Facebook-Seite erfolgen. Für die Premiere haben die beiden Moderatoren das Thema allerdings gesetzt: Wer sind „wir“ eigentlich? Aus wem besteht die Community? Und worum geht es uns als Community noch? Was wollen wir erreichen, wofür wollen wir „kämpfen“? 9.4., Pride Salon, Zeit-Café, Speersort 1, Hamburg, U Mönckebergstr., 19:30 Uhr, www.hamburg-pride.de HOCHZEIT Double Faces unter der Haube Lee Jackson und Barbie Stupid haben es getan. Nach zwanzig Jahren wildester Ehe sind die beiden Drags, die schon Ende der 1990er-Jahre ihre Karriere in den schwulen Klubs auf der Reeperbahn starteten, jetzt ein richtiges Ehepaar. Am 16. März gaben sich beide unter großer medialer Aufmerksamkeit das Jawort, gefeiert wurde standesgemäß in Olivias Showclub auf der Großen Freiheit. Mit immer noch ordentlich Pipi in den Augen auch hier noch einmal: Herzlichen Glückwunsch, ihr beiden! *ck

Fachkrankenpflege Onkologie Innere Medizin / Infektiologie Palliativversorgung WIR SUCHEN: • Pflegefachkräfte (w/m) für die spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV) • Gesundheits- und Pflegeassistenten (m/w) für die Grundpflege Du willst Dich als examinierte Pflegefachkraft (Gesundheits- und Krankenpflege, Altenpflege oder Gesundheitsund Kinderkrankenpflege) im Bereich der ambulanten Palliativversorgung engagieren? Eigenverantwortlich deine Kompetenzen unter Beweis stellen und eine hochqualifizierte medizinische und psycho-soziale Versorgung für unsere Patienten und ihre Angehörigen leisten? Unser ambulantes Palliative-Care-Team bietet Dir in Zusammenarbeit mit Palliativmedizinern, die Möglichkeit Deine Kompetenz im Bereich Pflege, Medizin und Psycho-Sozialer Versorgung einzusetzen. Im Rahmen der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung (SAPV) arbeiten wir in enger Teamarbeit mit unseren kooperierenden Fachärzten zusammen und versorgen nahezu ausschließlich Palliativpatienten aller Altersgruppen im Hamburger Stadtgebiet. DEINE AUFGABEN: • Das Schmerzmanagement und die Symptomkontrolle bei unseren Palliativpatienten • Portpunktionen, Infusionen und Injektionen, das Legen von subkutanen Dauernadeln und Venenverweilkanülen, sowie die Versorgung und Pflege dieser Zugänge • Das Befüllen, Bedienen und Konfigurieren von Infusionspumpen zur parenteralen Ernährung, als PCA-Pumpen (Schmerzpumpen) und zur palliativen Sedierung • Die Versorgung von palliativen Notfällen wie Dyspnoe, Ersticken, Schmerzspitzen, Blutungen u.s.w. • Versorgung von exulzerierenden und anderen Wunden nach aktuellen Erkenntnissen • Versorgung von Pleuradrainagen, Aszitesdrainagen, transurethralen und suprapubischen Blasendauerkathetern, PEGs, Magensonden, Nierenfisteln und weiteren Ableitungen • Spezielle pflegerische Versorgung von Palliativpatienten (z.B. Mundpflege, spez. Lagerungstechniken bei Schmerz, Luftnot etc.) • Behandlung und Dokumentation im vernetzten System mit unseren Palliativärzten (Dokumentationssystem PalliDoc) • Die Teilnahme an ärztlich/pflegerischen Fallbesprechungen, Supervisionen und Palliativvisiten • Die psycho-soziale Versorgung von Patienten und deren Angehörige und im besonderen Maße die Krisenintervention • Die Versorgung von verstorbenen Patienten, die Betreuung und Unterstützung der Angehörigen WIR BIETEN DIR: • Fachkompetenz • Ein kollegiales Team • Weiterbildung zur „Fachpflegekraft Palliative Care“ (ab 25 Wochenstunden) • Fort- und Weiterbildungen • Übertarifliche Bezahlung • Firmenwagen (ab 30 Wochenstunden) • Betriebliche Altersvorsorge • Tägliche Übergaben mit regelmäßiger Teilnahme der kooperierenden Ärzte • regelmässige Supervision • wöchentlich Betriebssport • stark vergünstigte Tarife bei den Fitnessstudios „Fitness First“ (www.fitnessfirst.de) in Hamburg für Dich und Deine Familie BEWERBUNGSVORAUSSETZUNGEN: • Examinierte(r) Gesundheits-/ Krankenpfleger(in) oder Altenpfleger(in) • 2 Jahre Berufserfahrung in der Pflege • gültiger Führerschein Klasse B (PKW) Bei Interesse richte Deine schriftliche Bewerbung per Post oder E-Mail an: Goldbach – PalliativPflegeTeam, Jessenstraße 4 22767 Hamburg Tel.:040- 21116580 Fax:040- 211165828 goldbach@palliativpflegeteam.de www.palliativpflegeteam.de

Magazine

Abrigo
blu Gesundheit 2017
After-Show-Dinner von und mit Ricardo M.
27. Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg • Programmheft
STIGMAfighter im Einsatz gegen Ausgrenzung
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Juli 2016
blu Juli 2016
blu Mai 2015
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.