Aufrufe
vor 1 Jahr

hinnerk April 2018

  • Text
  • Hamburg
  • Spielbudenplatz
  • Szene
  • Pulverteich
  • Wellness
  • Schwule
  • Hannover
  • Reihe
  • Fiete
  • Kultur
  • Hinnerk
  • April

16 NORDDEUTSCHLAND

16 NORDDEUTSCHLAND LÜNEBURG Schwuler Lüneburger Heidekönig 2018 Zum 16. Mal wird am 13. April der schwule Heidekönig gewählt. 10. bis 13. Mai 2018 Im Lüneburger Salon Hansen wird König Torsten I. seine Insignien dann einem hoffentlich würdigen Nachfolger übergeben. Torsten bereiste zusammen mit seinen Adjutanten diverse Veranstaltungen im Raum Lüneburg, Uelzen und Lüchow-Dannenberg und warb für Akzeptanz auf dem Lande. Er war dabei nicht nur auf CSDs anzutreffen, sondern auch auf „heteronormativen“ Veranstaltungen wie Heideblütenfesten, Schützenausmärschen und Erntedankfesten. Der neue König wird in diesem September sogar mit einem eigenen Festwagen bei den Lüneburger Sülfmeistertagen dabei sein. Die unter anderem vom Verein Luenegay getragene Wahlparty wird mit einem kurzen Konzert der Band ACCESS ICARUS eingeleitet. *ck 13.4., Wahl des schwulen Heidekönigs, Salon Hansen, Sakzstr. 1, Lüneburg, 22 Uhr, www.luenegay.de FOTO: GEMEINFREI / CC0 LÜBECK ManCheck-Woche Wenn du Sex mit wechselnden Partnern hast, sollte zu deiner Gesundheitsvorsorge auch ein regelmäßiger Check auf sexuell übertragbare Infektionen gehören. Während der ManCheck-Woche vom 23. bis 26. April bietet die Lübecker AIDS-Hilfe Männern die Möglichkeit, sich anonym, kompetent, vertraulich und kostenfrei beraten und kostengünstig auf STI checken zu lassen. Der Test auf HIV wird bei Bedarf kostenlos angeboten. Termine werden ab sofort nach telefonischer Vereinbarung (Tel. 0451 122-5370 und -5327) zwischen 8 und 16 Uhr für jeden Wochentag innerhalb dieser Testwoche vergeben. Am 24. April ist keine Voranmeldung notwendig. *ck 23. – 26.4., Gesundheitsamt Lübeck, Sophienstr. 2 – 8, www. luebecker-aids-hilfe.de

HANNOVER Bürgerpreis für „Homosexuelle und Kirche“ Tolle Ehrung im 40. Jubiläumsjahr der Ökumenischen Gemeinschaft Homosexuelle und Kirche gratuliert (HuK) Hannover. Der Bürgerpreis 2017 des Bezirksrates Hannover-Mitte wurde dem Verein zugesprochen. Die Laudatio hielt der Kulturdezernent der Stadt Hannover, Harald Härke: „Anfängliche Anliegen waren ‚nicht als krank eingestuft zu werden‘, später dann die dienstrechtlichen Diskriminierungen seitens der Kirche gegen Homosexuelle zu beenden. Das war nicht immer leicht. So wurde Ihnen innerhalb der Schwulenbewegung großes Misstrauen entgegengebracht, weil Sie sich für eine Institution einsetzten, die Homosexuelle diskriminierte. Doch die HuK hat sich weiter unermüdlich eingesetzt, auch weil sie sich als Bindeglied zwischen queerer Kultur und Kirche sieht. Vieles ist der HuK-Hannover auch durch die Mitarbeit von Pastor Hans-Jürgen Meyer gelungen, der bis heute der Gruppe vorsteht. Sein Einsatz gegen persönliche und strukturelle Diskriminierung innerhalb der evangelischen Kirche hat der HuK eine breitere Öffentlichkeit und damit Erfolg beschert. So ist es heute möglich, als gleichgeschlechtliches Paar auch kirchlich zu heiraten. Die HuK ist ein wichtiger Teil der Stadtgesellschaft …“ Verdient! *ck www.hukhannover.de

Magazine

Programmheft 30. LSF Hamburg © Querbild e.V.
Abrigo
blu Gesundheit 2017
After-Show-Dinner von und mit Ricardo M.
27. Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg • Programmheft
STIGMAfighter im Einsatz gegen Ausgrenzung
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Juli 2016
blu Juli 2016
blu Mai 2015
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.