Aufrufe
vor 7 Monaten

GAB September 2019

  • Text
  • Metropol
  • Mannheim
  • Stuttgart
  • Kultur
  • Eintritt
  • Gasse
  • Erotik
  • Szene
  • Sauna
  • Frankfurt

MUSIK HOUSE WOLFRAM AUS

MUSIK HOUSE WOLFRAM AUS WIEN Der Produzent und DJ aus Österreich meldet sich Mitte September mit einem neuen Album zurück. Auf seinem neuen Werk „Amadeus“ versammelt Wolfram so ungleiche Künstler und Promis wie Peaches, Haddaway und Pamela Anderson. Unsere Anspieltipps sind „My Love Is For Real (Live At The Cathedral) (feat. Haddaway)“, „Automatic (Peaches singt den 1978er-Hit „Automatic Lover“!)“ sowie „Graffiti in Teheran“. Das Album ist eine sehr unterhaltende Mischung aus House à la Chicago, Eurodance „wie damals“ und Italo Disco der 1980er – trotzdem steht, nein, tanzt es mit beiden Beinen im Hier und Jetzt. Gut zu wissen: Der in Wien lebende Musiker ist auch als marfloW und Diskokaine erfolgreich in der Klub- und Musikwelt unterwegs. *rä FOTO: A. ROBOTNICK TOUR Lauv: Für immer traurig Bombenwetter, lachende Leute um einen herum, trotzdem ist man traurig. Das kennt Musiker Lauv (Ari Staprans Leff) aus eigener Erfahrung. Daraus entstand ein Lied. „Ich schrieb SAD FOREVER in einer Zeit, in der ich extrem down war. Ich hatte es mit Depressionen und Zwangsstörungen zu tun, aber ich hatte die Hilfe, die ich brauchte, nicht wirklich erkannt oder bekommen“, verrät der Künstler. „Während ich anfangs zögerte, war es ein wichtiger erster Schritt, um Hilfe zu bitten. Psychische Erkrankungen sind etwas, das für die Außenwelt oftmals nicht erkennbar ist. Es ist eine andauernde Reise mit Höhen und Tiefen ... Das Erlangen von Stabilität ist ein Prozess, an dem ich immer noch intensiv arbeiten muss.“ Mithilfe der Musik erkämpft sich der 1994 Geborene Lebensmut zurück und will auch anderen Stärke geben: Sie sind nicht allein. *rä Lauv: „How I’m Feeling“-Tour: 25.10., Berlin, Tempodrom, 26.10., Köln, Palladium, 28.10., Hamburg, Docks FOTO: WOLFRAMS VATER FOTO: S. KOHLI DISCO Dicke Beats und süßer Gesang Der 1952 geborene Franzose Cerrone ist einer DER europäischen Disco-Produzenten. Seine Hits wie „Supernature“, „You Are the One“ oder auch „Love in C Minor“ sind heute noch Tanzflächenfüller. Ähnlich wie sein, ähem, Konkurrent Giorgio Moroder hatte er eine Mission: mit rhythmischer Musik die Leute zum Tanzen bringen. Zwei Sätze genügten Cerrone mitunter, Hauptsache die Beats und Geigen stimmten. Natürlich gab es auch von ihm viele Stücke mit richtigem Text, etwa „Supernature“ von 1977/1978, das von einer recht bedrohlichen Zukunft erzählt, in der sich Mutter Natur und Geschöpfe aus der Erde, aktiviert durch Chemikalien, an der Menschheit rächen ... Oder auch „You Are the One“ mit Jocelyn Brown, ein starkes Discobrett mit viel, viel Soul. Wer sich durch Cerrones Werk durchhören will, dem sei die Box „Cerrone: Classic Albums“ empfohlen: Vinyl-Platten und CDs mit Musik aus den 1970ern, die Lieder der 1980er sollen bald folgen. Sein letztes Album „Red Lips“ erschien 2016 und war nicht zuletzt wegen Gastmusikern wie Kiesza einmal mehr erfolgreich. Seine Version von Disco gehört auch heute noch zu jeder guten Party! *rä

MUSIK FOTO: M. ARFMANN A TRIBUTE TO THE MUSIC OF TINA TURNER AB 14.11.2019 AUF TOUR Berlin, Bremen, Bochum, Dortmund, Essen, Frankfurt a.M., Stuttgart und viele weitere Städte SOUL Wahlhamburgerin Onejiru Aufgewachsen ist die Sängerin in Wanne-Eickel und Nairobi, jetzt lebt sie in Hamburg. Dort gründete sie eeden of Hamburg, ein Co-Creation Space für Frauen mit Visionen. Die hat sie. Und auch eine tolle Stimme. Ende August erschien ihr Album „Higher Than High“, dort vereint sie unterschiedlichste Einflüsse zu einem souligen, poppigen Ganzen. „In einem Drei-Minuten-Popsong will ich meine Botschaft rüberbringen.“ Und ihre Botschaft ist klar: Meinungsfreiheit! Die Wichtigkeit, die Stimme zu erheben, aber auch: Toleranz, Selbstbewusstsein und Lebensfreude. Unsere Anspieltipps sind „Jerusalem“, „Story of My Life“ und „Higher Than High“. Bald geht die Künstlerin mit ihrem neuen Album auf Tour: „Ich freue mich, meine Songs in echten Räumen vor echten Menschen zu spielen“, so Onejiru. Und wir freuen uns auf Onejiru! *rä feat. Marc Martel AB 08.01.2020 AUF TOUR Bremen, Berlin, Hamburg, Hannover, Düsseldorf, Köln, Nürnberg, Stuttgart, Frankfurt a.M. und viele weitere Städte AB 01.03.2020 AUF TOUR Bremen, München, Hannover, Dortmund, Frankfurt a.M., Essen, Mannheim, Düsseldorf, Leipzig und viele weitere Städte www.eventim.de WIEGENFEST 3 Jahrzehnte Soul II Soul Vor ca. drei Jahrzehnten ging es so richtig los mit der Karriere von Soul II Soul. Mit „Keep on Movin“, „Get a Life“, „Joy“ oder auch „Back to Life“ schuf der kreative Kopf dahinter, Jazzie B, zusammen mit wechselnden Sängerinnen und Sängern bis 1997 Hits für die Ewigkeit. Kaum ein Jahr, in dem nicht einer der Hits der Band gecovert wird! Die Sängerin des Klassikers „A Dream’s Dream“, Victoria Wilson-James, sang später übrigens auch bei The Shamen, Soul-Königin Penny Ford zuvor und danach bei SNAP!, Sängerin Caron Wheeler startete solo durch – und ist mit Jazzie B ab und an live zu erleben. *rä soul2soul.co.uk

Magazine

Programmheft 30. LSF Hamburg © Querbild e.V.
Abrigo
blu Gesundheit 2017
After-Show-Dinner von und mit Ricardo M.
27. Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg • Programmheft
STIGMAfighter im Einsatz gegen Ausgrenzung
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Juli 2016
blu Juli 2016
blu Mai 2015
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.