Aufrufe
vor 6 Monaten

GAB September 2019

  • Text
  • Metropol
  • Mannheim
  • Stuttgart
  • Kultur
  • Eintritt
  • Gasse
  • Erotik
  • Szene
  • Sauna
  • Frankfurt

18 ESSEN & TRINKEN Kuli

18 ESSEN & TRINKEN Kuli Alma: geheimnisvolle Verführung ins Land Vegan Ein bisschen müssen wir rätseln, denn der Name Kuli Alma kann nicht so eindeutig einer Sprache oder Region zugeordnet werden. Eine Recherche führt nur zu einer angesagten Konzerthalle in Tel Aviv, und ganz so falsch liegen wir da nicht, denn unser Frankfurter Kuli Alma hat einen Schwerpunkt auf die Küche Israels gesetzt. Levante-Küche ist derzeit ohnehin auf dem Vormarsch, und so finden sich auf der Karte viele Köstlichkeiten, die wir bislang vor allem unter den libanesischen Speisen fanden, wie Falafel, Kebab, Hummus und Shawarma. Auch nordafrikanischer Couscous, marokkanische Chraime (13,50 Euro) und griechischer Salat (10,50 Euro) wird serviert, so ist das Angebot letztlich wie versprochen GASTROTIPP VON PETER ZAMER rundum mediterran und bietet mit feinen Düften und starken Gewürzen jene einzigartigen Genüsse, die uns unbemerkt in die vegane Küche entführt haben. Denn ja: Im Kuli Alma wird voll vegan gekocht, kein Fleisch, kein Ei, keine Milch – und man ist stolz genug, das nicht einmal zu betonen. Kein Wort davon auf der Karte, denn wozu auch? Wir konzentrieren uns lieber auf guten Geschmack und feines Aussehen, und das gilt übrigens auch für den sympathischen Innenraum, der mit Großfotografien orientalischer Szenen und einigen nostalgischen Gegenständen verziert ist. Draußen thront eine sehr schöne breite Straßenterrasse – überdacht für den verregneten Tag. *pez Kuli Alma - Mediterranean Kitchen, Zum-Jungen-Str. 10, Frankfurt – Dornbusch, Tel 069 56005506, Di bis Fr und So 12 – 22, Sa 14 – 23 Uhr, Montag geschlossen, www.kuli-alma.com FOTO: PEZ Gays in the Kitchen 2019 FOTO: KOCHWELT MIRKO REEH Gays in the Kitchen mit Mirko Reeh bedeutet Party in der Küche: Nach dem großen Erfolg des „Gays in the Kitchen“-Kochkurses im vergangenen Jahr gibt’s am 20.9. die Wiederaufnahme des Küchenevents für Gays and Friends an Herd, Ofen und Dinnertable in der Bornheimer Kochschule des Starkochs. Fünf Gänge werden gemeinsam zubereitet und mit passenden Weinen und Softdrinks serviert. Für lustige Showeinlagen sorgt Gaststar Olga Orange – und natürlich wird am Schluss gemeinsam getafelt! Die Plätze sind limitiert, daher schnell reservieren! *bjö 20.9., Gays in the Kitchen, Kochwelt Mirko Reeh, Wiesenstr. 33, Frankfurt, 19 – 1 Uhr, Infos und Reservierungen über www.mirko-reeh.com/kochkurse französisch-mediterrane Küche 3 Gängemenue inkl. 0,2 l Wein für 33,50 € Hochzeiten, Geburtstag u.s.w. SANDWEG 17 60316 FRANKFURT AM MAIN TEL.: (069) 49 13 60 GEÖFFNET VON: 12:00 – 15:00 UHR 18:00 – 23:00 UHR TÄGLICH GEÖFFNET Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 17 bis 24 Uhr, Sonntag Ruhetag Jahnstraße 49, 60318 Frankfurt • Tel. 069 / 5978038 • www.estragon-frankfurt.de WWW.BANGKOK-RESTAURANT.COM

ESSEN & TRINKEN 19 FOTO: AGENTUR DATENREITER / R. MÜLLER-ARNOLD UNITED PROMOTERS AG presents: EAST GRAPE Genussmomente Ein Lieblingstreff für viele Stammgäste und alle, die es noch werden möchten (und sicherlich nach ihrem ersten Besuch werden), ist im Ostend-Quartier die Weinbar EAST GRAPE. „Echt, ehrlich und entschleunigt“ lautet das Motto von Chef Ralf Müller-Arnold – und das ist gelungen: Die Weinbar, vor der sich auch eine hübsche Außenterrasse befindet, liegt in einer ruhigen Fußgängerzone. Beim Betreten des stilvollen Gastraums bemerkt man sogleich die entspannte Bar-Lounge-Atmosphäre. In der Mitte des mit kleinen Holztischen gesäumten Raums steht ein markanter, langer Holztisch umsäumt von ledergepolsterten Barhocker-Sitzen – der Stammtisch, das Herzstück der Bar. Wer möchte, kommt hier schnell mit anderen Gästen ins Gespräch und tauscht sich beispielsweise über die köstlichen Weine im EAST GRAPE aus, die Ralf alle aus dem Effeff kennt und auf Wunsch empfiehlt. Im Angebot stehen fast ausschließlich deutsche Weine und neben den traditionellen Weingütern finden sich auch jene von jungen, kreativen Winzern. Rund 150 Sorten zählt die Karte und zu den Weinen werden Snacks wie Käse, Wurst oder Oliven angeboten – für echte Genussmomente. *bjö/mp EAST GRAPE, Weinbar, Louis-Appia-Passage 12, Frankfurt, Tel 069 17526232, Di bis Do 16 – 24 Uhr, Fr und Sa bis 1 Uhr, www.eastgrape.de 01.10.19 LEIPZIG HAUS AUENSEE 03.10.19 MANNHEIM MOZARTSAAL 04.10.19 MÜNCHEN CIRCUS KRONE 05.10.19 DÜSSELDORF TONHALLE TICKETS ERHALTEN SIE ONLINE UND AN ALLEN BEKANNTEN VORVERKAUFSSTELLEN HOTLINE (0180 6) 57 00 00 0,20 € / ANRUF, INKL. MWST., MOBILFUNKPREISE MAX. 0,60 € /ANRUF INKL. MWST. Infos unter: www.UP-AG.com FOTO: FILIO CHRISTOFI, PEXELS.COM, GEMEINFREI Die Brunch-Saison im GrandSeven ist eröffnet Nach einer kurzen Sommerpause startet das Sonntagsbrunch am 15.9. gleich mit einem Special: Anlässlich des 30. Geburtstags des The Westin Grand Frankfurt gibt’s in der GrandSeven Bar-Lounge ein 1989er Brunch inklusive Aperitif, Brunchbuffet, Hausweinen, Bier, Wasser, Softgetränken und Kaffee für 30,30 Euro pro Person; drei Stunden kostenloses Parken in der hoteleigenen Tiefgarage ist natürlich inbegriffen. *bjö 15.9., GrandSeven im The Westin Grand Frankfurt, Konrad-Adenauer-Str. 7, Frankfurt, 11:30 – 14:30 Uhr, www.grandseven.de

Magazine

Programmheft 30. LSF Hamburg © Querbild e.V.
Abrigo
blu Gesundheit 2017
After-Show-Dinner von und mit Ricardo M.
27. Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg • Programmheft
STIGMAfighter im Einsatz gegen Ausgrenzung
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Juli 2016
blu Juli 2016
blu Mai 2015
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.