Aufrufe
vor 1 Jahr

GAB September 2018

34 BÜHNE FOTO: GERHARD

34 BÜHNE FOTO: GERHARD THOMAS BAIER Ästhetik der Tiefe Der gebürtige Stuttgarter und Wahl-Frankfurter Gerhard Thomas Baier geht mit seinen neuesten Fotoarbeiten gewaltig in die Tiefe: Seit einigen Jahren beschäftigt sich Baier mit neuen Möglichkeiten der Schwarzweiß- Fotografie und druckt seine Aufnahmen mit Carbontinte und Kohlepigmenten auf Baumwollpapier; die so entstandenen Werke der Reihe „the carbon project“ zeigen eine erstaunliche Tiefenwirkung und einen faszinierenden Detailreichtum. Waren es zuletzt Portraits, widmet sich die neue Ausstellung Architektur, Landschaften und Stillleben: Straßenschluchten in New York, kubanische Straßenszenen, Fassaden aus Stahl, Nuancen aus Glas. Der Kunstverein Lola Montez zeigt die großformatigen Drucke, die bis zu zwei Quadratmeter messen. *bjö 7.9., Vernissage „the carbon project“ im Kunstverein Lola Montez, Honsellbrücke, Honsellstr. 7, Frankfurt, 19 Uhr, www.kvfm.de Willkommen im DomRömer-Quartier – die neue Altstadt Mitten in der Frankfurter City, auf dem Gelände des ehemaligen Technischen Rathauses zwischen Kaiserdom und Römer, ist auf rund 7.000 Quadratmetern ein europaweit einzigartiges Bauprojekt verwirklicht worden: Das DomRömer- Quartier, das das ehemalige Stadtzentrum mit seinen im Zweiten Weltkrieg komplett zerstörten Fachwerkhäuser- Zeilen wieder aufleben lässt. 15 Rekonstruktionen und 20 zeitgenössische Neubauten, die typische Stilelemente der Frankfurter Altstadt aufgreifen, aber auch original erhaltene Schmuckelemente zeigen, bilden hier ein einzigartiges Ensemble mit kleinen Gassen und Geschäften, das absolut sehenswert ist. Vom 28. bis 30.9. wird das neue Quartier mit einem dreitägigen, spektakulär inszenierten Fest offiziell eingeweiht. Auch die umliegenden Museen beteiligen sich am Fest: Das Filmkollektiv Frankfurt präsentiert im Filmmuseum und in der Evangelischen Akademie im Rahmen seiner Filmreihe „Architektur und Stadtentwicklung in Frankfurt“ am 26., 29. und 30.9. Filme, die das Areal in seiner wechselnden historischen Gestalt zeigen; gezeigt werden Dokumentarfilme, aber auch Amateuraufnahmen. *bjö 28. – 30.9., Festival im DomRömer- Quartier, mehr Infos über www.domroemer.de, Infos zur Filmreihe „Architektur und Stadtentwicklung in Frankfurt“ über www.filmkollektiv-frankfurt.de FOTO: #VISITFRANKFURT HOLGER ULLMANN Schauspiel-Start mit Eugene O’Neills „Der haarige Affe“ FOTO: CHRISTOPH MACK André Meyer spielt Yank Mit Eugene O’Neills Theaterstück „Der haarige Affe“ startet das Schauspiel Frankfurt in seine nächste Spielzeit. Ort der Handlung ist ein Kreuzfahrtschiff, in dessen Bauch der Maschinist Yank arbeitet. Der kraftstrotzende Kerl ist stolz auf seine Arbeit, denn ohne ihn und seine Männer regt sich auf dem Schiff nichts. Sein Selbstbewusstsein bekommt eine heftige Macke, als eine reiche Schiffstouristin aus Neugier die Maschinenräume besichtigt und Yank als „haarigen Affen“ bezeichnet. Wie kann es sein, dass sie seine Arbeit nicht anerkennt, sondern ihn dafür sogar verschmäht? Eine rastlose Suche beginnt, in der Yank seine gewohnte Umgebung verlässt und auf New Yorks Fifth Avenue nach Antworten sucht aber überall nur Verachtung und Wut erfährt. André Meyer (Foto) spielt Yank, Regie führt Thomas Dannemann. *bjö Premiere 7.9., Schauspiel Frankfurt, Willy-Brandt-Platz, Frankfurt, 19:30 Uhr, weitere Vorstellungen im September, www.schauspielfrankfurt.de

XXX 35 FOTO: PAUL CABINE Stereo Total Brezel Göring und Françoise Cactus alias Stereo Total sind die ungekrönten Königinnen des Lo-Fi-Punk. Sie schöpfen schräge Schönheit aus schrabbeligen Gitarrenakkorden, quietschenden Synthesizersequenzen und blechernen Schlagzeugsounds und bleiben dabei trotzdem den klassischen Genres des Chansons, Bubblegum-Pop und Fun-Punk treu. Geschmackssicher und experimentierfreudig ziehen sie ihr Ding seit Jahren konsequent durch, ein ästhetisches Konzept zwischen Flohmarkt-Romantik und Science Fiction Utopie, mit Texten über Pampelmusenbusen oder Stricherjungen mit Raucherlungen. Schrullig, und skurril. Kurzum: Ein Riesenspaß! *bjö 21.9., Zoom, Brönnerstr. 5 – 9, Frankfurt, 20 Uhr, www.stereotoal.de MÜHLHEIM Gerda‘s glitzert „Bling“ lautet das Motto der neuen Show in Gerda’s kleiner Weltbühne, und natürlich geht’s um Glitzer und Strass, der in keiner Travestieshow fehlen darf. Man wird sich also freuen auf atemberaubende Kostüme, schmissige Nummern und eine Conference, die kein Blatt vor den Mund nimmt. Gesang, Comedy und Parodie – alles ist bei Gerda, Jutta und ihrem Team dabei, auf der kleinsten Weltbühne dieser Erde. *bjö ab 31.8., Gerda’s kleine Weltbühne, Dietesheimer Str. 90, Mühlheim, Vorstellungen Mittwoch bis Samstag 19 Uhr, Freitag und Samstag zusätzliche Show um 22 Uhr, www.gerdas.de FOTO: GERDA’S KLEINE WELTBÜHNE

Magazine

hinnerk April/Mai 2020
rik April/Mai 2020
GAB April/Mai 2020
blu März / April 2020
DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
blu Gesundheit 2017
blu Juli 2016
blu Mai 2015
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
hinnerk April/Mai 2020
gab Juli 2016
GAB April/Mai 2020
rik April/Mai 2020
Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.