Aufrufe
vor 7 Monaten

GAB November 2019

  • Text
  • Metropol
  • Mannheim
  • Stuttgart
  • Kultur
  • Eintritt
  • Erotik
  • Gasse
  • Szene
  • Sauna
  • Frankfurt

8 FRANKFURT Finden Sie

8 FRANKFURT Finden Sie Ihren passenden Partner über Jetzt parshippen FOTO: WSNNY, PIXABAY.COM, GEMEINFREI MED AESTHET BLEACHING im Intimbereich Waxing und Intimrasur liegen im Trend – doch oftmals werden dadurch ungewollte Details freigelegt: dunkle Hautareale im Anal- und Genitalbereich. Sie sind eine Laune der Natur. Wer sich trotzdem daran stört, dem kann mit einer Behandlung beim Hautarzt geholfen werden. Der Facharzt Dr. med. Arna Shab bietet in der Frankfurter Praxis Med Aesthet unter anderem Haut-Bleachings im Intim-, Anal- oder Genitalbereich mit ausführlicher Beratung und medizinisch zertifizierten Produkten an. Die sanfte, rund 45-minütige Laserbehandlung erzielt die beständigsten Ergebnisse, da der Laser die dunklen Melaninablagerungen in der Haut auflöst. Aufhellungscremes haben lediglich eine temporär hemmende Wirkung auf die Melaninbildung. Vorab oder nachträglich können sie unterstützend bei der Laserbehandlung eingesetzt werden. Empfindlichen Menschen kann bei der Laserbehandlung die Erwärmung der Haut unangenehm sein; als Alternative bietet sich ein neu konzipiertes Spezial-Peeling an. Die rund 30-minütige Anwendung ist gut verträglich, die Aufhellung tritt nach einigen Tagen mit der Schälung der Haut ein. Die besten Ergebnisse erzielt man in einer Kombination aus Laser- und Peeling-Behandlung, so Dr. Arna Shab. Um die Haut nicht unnötig zu reizen, sollten im Anschluss Saunagänge, Sonnenbaden, Geschlechtsverkehr und Sport für einige Tage vermieden werden. Von der Selbstbehandlung rät Dr. Shab ab: Freiverkäufliche Cremes enthalten meist nur geringe Mengen an bleichenden Wirkstoffen, so dass der Erfolg der Eigenbehandlung zu wünschen übrig lässt; darüber hinaus sind entsprechende rezeptfreie Produkte in Deutschland ohnehin nicht erhältlich. *dr www.med-aesthet.de

WIR HABEN NOCH LANGE NICHT GENUG! Ohne uns läuft nichts! Mit 800 Einstellungen zum 1. August 2019 hat die Hessische Finanzverwaltung so viele neue Kollegen*innen eingestellt wie nie zuvor in einem Jahr. Das wird zum 1. August 2020 wiederholt. Mit über 11.000 Mitarbeiter*innen in den 35 Finanzämtern, der Oberfinanzdirektion Frankfurt und dem Finanzministerium in Wiesbaden sorgt die hessische Finanzverwaltung dafür, dass dem Staat genügend Geld zur Verfügung steht, um in Bildung, Sicherheit, Infrastruktur oder Umweltschutz zu investieren. Die Ausbildung bei der Finanzverwaltung ist begehrt: Geboten werden eine grundsätzliche Übernahmegarantie nach bestandener Prüfung, ein sicherer Arbeitsplatz bei einem familienfreundlichen Arbeitgeber, kollegiales Miteinander, überdurchschnittliche Bezahlung während des Studiums oder der Ausbildung und natürlich hervorragende Karrierechancen mit einem abwechslungsreichen Berufsalltag. Ausgebildet werden Finanzwirte*innen für den mittleren Dienst (Voraussetzung: mittlere Reife, Dauer: zwei Jahre). Außerdem wird ein dualer Studiengang zu Diplom-Finanzwirten*innen (Voraussetzung: Abitur, Dauer: drei Jahre) für den gehobenen Dienst angeboten. Man erhält mit über 1.200 Euro (je nach Laufbahn) eine überdurchschnittliche Bezahlung. Die Theoriephasen werden an eigenen Schulen in Rotenburg an der Fulda absolviert, wo man auch wohnt und verpflegt wird, mit kurzen Wegen zu Lern- und Unterrichtsräumen sowie vielen Freizeitmöglichkeiten auf dem Gelände des Studienzentrums. In der Praxisphase des Studiums oder der Ausbildung werden die erworbenen Kenntnisse in einem der 35 hessischen Finanzämter mit Hilfe qualifizierter Kollegen*innen eingeübt und vertieft. Nach bestandener Prüfung und Übernahme in ein Beamtenverhältnis auf Probe lockt dann ein anspruchsvoller, interessanter und abwechslungsreicher Job mit vielen Entwicklungsmöglichkeiten. *dr FOTO: HESSISCHE FINANZVERWALTUNG select your perfect look! Das Bewerbungsverfahren für 2020 läuft! Bewerbungsunterlagen können direkt per E-Mail als PDF-Datei oder per Bewerbungsmappe auf dem Postweg an eines der Finanzämter gesendet werden. Kontakt und weitere Informationen über www.finanzverwaltung-mein-job.de www.monomania.de

Magazine

hinnerk Juni/Juli 2020
rik Juni/Juli 2020
GAB Juni 2020
blu März / April 2020
DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
blu Gesundheit 2017
blu Juli 2016
blu Mai 2015
hinnerk Juni/Juli 2020
hinnerk April/Mai 2020
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
GAB Juni 2020
GAB April/Mai 2020
gab Juli 2016
rik Juni/Juli 2020
rik April/Mai 2020
Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.