Aufrufe
vor 10 Monaten

GAB November 2019

  • Text
  • Metropol
  • Mannheim
  • Stuttgart
  • Kultur
  • Eintritt
  • Erotik
  • Gasse
  • Szene
  • Sauna
  • Frankfurt

20 BÜHNE INTERVIEW

20 BÜHNE INTERVIEW FOTO: SVEN SCHIFFAUER Comedy Coaching EXTREM ANDERS Mit seinem neuen Programm „Extrem Anders“ geht Kabarettist Timo Becker alias Malte Anders erneut in die Schule – im wahrsten Sinne des Wortes, denn das Programm des Theaterpädagogen zu den Themen Radikalisierung, Extremismus, Rassismus, Mobbing und Homophobie ist für Schulklassen konzipiert und coacht Schüler*innen im Kampf gegen Vorurteile. Malte erklärt auf sensible und humorvolle Weise die Hintergründe und Zusammenhänge von extremen Denkweisen und zeigt damit, was Demokratie bedeutet. Wir haben Timo Becker zum Interview getroffen. *bjö Mit „Homologie“ und „GALAKTOlogisch“ bist du bereits erfolgreich mit zwei Programmen zum Thema Homophobie an Schulen gegangen. Ein fester Teil der Programme ist die Fragerunde mit den Zuschauenden. Mit welchen Reaktionen bist du dabei von Seiten der Schüler konfrontiert worden? Erst einmal finden es natürlich alle spannend, dass vor ihnen ein „echter“ Schwuler steht, der humorvoll und frei über Sexualität redet. Durch kleine Fragezettel ist die Anonymität der Fragerunde gewährleistet, und das ermuntert die Schülerinnen und Schüler, selbst die absurdesten Fragen zu stellen. Von „Willst du heiraten und Kinder adoptieren?“ über „Wie hat dein Vater reagiert?“ bis hin zu Fragen nach meiner Religion und Schwanzgröße ist alles dabei. Auch Kraftausdrücke finden sich da gerne wieder. Das ermöglicht es, zu zeigen wie man als Schwuler damit umgehen kann und gleichzeitig zu demonstrieren, dass Homophobie mitten unter uns ist. Häufig nutzen die Jugendlichen auch nach der Show noch die Möglichkeit mich per Instagram oder Facebook zu kontaktieren. Hast du direkt erlebt, dass Vorurteile sich im Rahmen der Show auflösen? Ja. Durch die authentische, offene und humorvolle Veranstaltung merken selbst diejenigen, die vorurteilsbehaftet in die Show reingegangen sind, dass sie sich während der Show mit mir solidarisieren und ihnen die Argumente gegen Homosexualität danach lächerlich und unfair erscheinen. Insbesondere wenn ich im Programm Länder vorstelle, in denen noch die Todesstrafe auf Homosexualität steht, macht sich Fassungslosigkeit breit. Aber auch in den vielen persönlichen Geschichten findet sich eigentlich jede und jeder wieder. „Extrem anders“ spannt den thematischen Bogen viel weiter als die bisherigen Programme, die sich hauptsächlich mit Homophobie beschäftigt haben. Wie kam es dazu? Die aktuellen politischen Ereignisse und die Radikalisierung verschiedener Gruppen und Ideologien, die mir auch in den Schulen immer wieder entgegenschlagen, haben mich und mein Team dazu gebracht, unsere erfolgreiche Arbeit weiterzudenken. In „Homologie“ ist es uns gelungen, ein in Schulen tabuisiertes Thema offen und beherzt anzugehen und damit homophobe Äußerungen mit Humor zu entwaffnen. Wir nutzen also unsere Erfahrungen, um uns weiteren gesellschaftlichen Problemen zu stellen. Maltes Kernthema, der Kampf gegen die Homophobie, findet sich in dem Zusammenhang natürlich auch in „Extrem Anders“ wieder. Wie gehst du in deinem Programm die heiklen Themen wie Rassismus oder Homophobie an? Wie immer: Mit viel Humor und doppeltem Boden! Die Schülerinnen und Schüler sollen in dem Programm lernen, wie wichtig und wehrhaft unsere Demokratie ist. Auch der müdeste Schüler muss begreifen, dass er wach sein muss um Rassismus, Radikalisierung und Homophobie entgegenzuwirken! Es geht darum, Vorurteile abzubauen und Mobbing zu erkennen, bevor es passiert! „Extrem Anders“ – das Alternativprogramm zu Radikalisierung, Extremismus, Mobbing und Homophobie mit Malte Anders, Regie: Maja Wolff, Premiere am 5.11., weitere Vorstellungen am 6. und 7.11., Gallus Theater, Kleyerstr. 15, Frankfurt, jeweils 10 Uhr. Am 5.11. gibt es um 18 Uhr eine zusätzliche Vorstellung für Lehrkräfte, Schulsozialarbeiterinnen und -arbeiter und alle Interessierten. Infos und Kontakt zu Timo Becker alias Malte Anders über www.malte-anders.de Das komplette Interview gibt’s auf www.blu.fm/gab

JETZT NEU! Grand Relax von Vitra – in unserem Store: smow F GmbH | Hanauer Landstraße 140 | 60314 Frankfurt am Main | Fon 069 850923-0 | Fax 069 850923-33 | frankfurt@smow.de smow.de/frankfurt | Montag bis Freitag: 10 bis 18 Uhr | Samstag: 10 bis 16 Uhr | Parkmöglichkeiten: Öffentliche Tiefgarage Motel One

Magazine

blu Juli / August 2020
Leo Juli / August 2020
hinnerk Juni/Juli 2020
rik Juni/Juli 2020
blu Juli / August 2020
blu März / April 2020
DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
blu Gesundheit 2017
blu Juli 2016
blu Mai 2015
hinnerk Juni/Juli 2020
hinnerk April/Mai 2020
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
GAB Juni 2020
GAB April/Mai 2020
gab Juli 2016
Leo Juli / August 2020
Leo März / April 2020
rik Juni/Juli 2020
rik April/Mai 2020
Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.