Aufrufe
vor 9 Monaten

GAB November 2018

  • Text
  • Frankfurt
  • Sauna
  • Szene
  • Erotik
  • Kultur
  • Eintritt
  • Gasse
  • Metropol
  • Stuttgart
  • Mannheim

34 BÜHNE FOTO: RAMSES

34 BÜHNE FOTO: RAMSES FILMPRODUKTION FOTO: RAMSES FILMPRODUKTION Szene aus „Specktre“ mit Alexander Beck (links) und Bäppi Specktre: Bäppi auf James Bonds Spuren Mit einer schrillen Parodie auf die James-Bond-Agentenstreifen kommt Bäppi persönlich im November auf die große Leinwand: „Specktre“ heißt der Kurzfilm, der mit Star-Besetzung glänzt: Neben Bäppi in gleich sieben Rollen ist die ehemalige Oberbürgermeisterin der Stadt Frankfurt Petra Roth als „M“ zu sehen, das Daniel Craig-Double Martin Langanke ist ebenso mit dabei wie der Frankfurter Theatermacher Alexander Beck und viele mehr. Ursprünglich als Opening- Trailer für die Jubiläumsshow „This is my Life“ geplant, hat sich nach und nach ein 40-minütiger Kurzfilm entwickelt – eine Riesengaudi verspricht Bäppi, und das Potenzial zum Kultfilm ist bereits gegeben! Premiere ist am 6.11. im Kinopolis. The final curtain: Theatrallalla geht in die letzte Spielzeit Anfang Mai kommenden Jahres fällt in Bäppis Theatrallalla der letzte Bühnenvorhang: Das Theatrallalla schließt! Die Gründe: Zum einen wird das Gebäude des Theaters und der Tanzschule in naher Zukunft dem neuen Wohnprojekt der GünthersburgHÖFE weichen müssen; wie alle umliegenden Gebäude wird es wohl abgerissen werden. Zum anderen sind die Kosten des Theaterbetriebs auf Dauer nicht mehr tragbar. Natürlich hat Theatermacher Bäppi schon eine Idee wie es weitergehen soll. Sogar mehrere Ideen, um genau zu sein. Zum Beispiel „Theatrallalla on Tour“: „Ich wollte schon immer gern mit meinen Stücken in die Stadtteile gehen“, meint er; ab Mai kommenden Jahres wird Bäppi Gast in verschiedenen Frankfurter Saalbau- Räumen sein. Die für 2019 geplante neue Bäppi-Show „Ja Ja der Äppelwoi“ wird ganz authentisch in Veranstaltungssälen von Apfelweinkneipen aufgeführt. „Natürlich wollen wir jetzt nicht die ganze Zeit tingeln“, meint Bäppi. Zusammen mit Gabriel Groh, der Bäppis Shows schon seit langem musikalisch begleitet, könne er sich vorstellen, eine neue Kleinkunstbühne zu etablieren. In der just gestarteten Spielzeit kann man sich neben dem aktuellen Jubiläumsprogramm „25 Jahre Bäppi La Belle“ auch über den neuesten Klamauk „Ben Hur und die Ratten der Rennbahn – oder des Grafen bestes Stück“ freuen (Premiere am 15.11.). *bjö 6.11., Kinopremiere „Specktre“ im Kinopolis, Main-Taunus-Zentrum, Frankfurt, 20 Uhr (Einlass 19:30 Uhr) 15.11. – 12.12. „Ben Hur und die Ratten der Rennbahn – oder des Grafen bestes Stück“, Theatrallalla, Friedberger Landstr. 269, Frankfurt, www.theatrallalla.de, www.baeppi-events.de FOTO: MADISONMEDIA Kelly Heelton und Shangri-lah Night Queens Travestie, Komik und Parodie: Das ist das Erfolgsrezept der monatlichen Night Queens-Show mit Jessica Walker als Gastgeberin. Neben der Mutter der Frankfurter Dragqueens sind in diesem Monat die Dauerbrenner Kelly Heelton mit ihrer brasilianischen Diva-Power am Start sowie der Paradiesvogel André Castell, der sowohl als Königin der Nacht als auch als Hausfrau auf der Bühne eine gute Figur macht. Die Newcomerin des Abends ist Miss Shangri-lah, die bei einem spontanen Gastauftritt im September schon begeisterte; ihr Repertoire reicht von Whitney Houston bis 50 Shades of Gray. *bjö 18.11., Pas Bar, Taubenstr. 17, Frankfurt, 20 Uhr, Tickets über www.nightqueens.de

RESTAURANT/CATERING BÜHNE 35 Pizza & Pasta Vanessa P. und der Staubwedel Die Chefin der monatlichen Showgirls-Revue nimmt den Wedel in die Hand und lädt unter dem Motto „Wir entstauben die Travestie“ zur bunten Show im Galli Theater. Neben Vanessa als Dompteuse und altes Zirkuspferd zugleich, kommt mit Eva Longgloria eine Showgirls-erfahrene Queen auf die Bühne, die neben Tanz und Gesang vor allem für ihre schnellen Verwandlungskünste bekannt ist. Gina Lollybrigida ist ein junges Talent, das auf zurückhaltende Hollywood-Eleganz setzt – fertig ist die bunte Showgirls-Mischung! *bjö 24.11., Galli Theater, Hamburger Allee 45, Frankfurt, 20 Uhr, Tickets über www.showgirls-frankfurt.com Transnormal: Manuela Mock und Ronny Rolls Ein Abend im Switchboard mit zwei „Grandes Dames“: Manuela Mock (Foto) hilft mit ihrem Laden „Transnormal“ Männern, die ihre weibliche Seite ausleben möchten, mit Beratung, Styling und Aufmerksamkeit. Ronny Rolls ist Travestiestar der alten Schule, Damenimitator und Künstler. Seine Shows haben ihn um den ganzen Erdball geführt – und zusammen mit Manuel Mock wird er nicht nur auf glamouröse und aufregende Erlebnisse zurückblicken, sondern auch Travestie vom Feinsten bieten. Ein Abend, der hochprozentig, prickelnd, süffig und süffisant zu werden verspricht. *bjö 15.11., Switchboard, Alte Gasse 36, Frankfurt, 19 Uhr, www.switchboard-ffm.de FOTO: MP FOTO: HANS KELLER Hanauer Landstr. 198 • 60314 Frankfurt Reservierungen: Tel. 069 430 578 70 info@daslebenistschoen.de • www.daslebenistschoen.de Franz-Rücker-Allee 43 • 60487 Frankfurt Tisch-Reservierungen: Tel. 069 80 88 11 22 Lieferservice: 069 80 88 00 00 • www.wie-bei-omi.de AUS DER HAUT Ein Film über Homosexualität, Outing und Suizidalität von Stefan Schaller WANN? 05.11.2018, Beginn: 19 Uhr Im Anschluss: Filmgespräch Moderation: Jascha Habeck WO? Deutsches Filmmuseum Schaumainkai 41 60596 Frankfurt am Main RESTAURANT/CATERING/LIEFERSERVICE Eintritt frei! Veranstalter: Kooperationspartner: Gefördert durch die AOK – Die Gesundheitskasse in Hessen. www.selbsthilfe-frankfurt.net

Magazine

Abrigo
blu Gesundheit 2017
After-Show-Dinner von und mit Ricardo M.
27. Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg • Programmheft
STIGMAfighter im Einsatz gegen Ausgrenzung
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Juli 2016
blu Juli 2016
blu Mai 2015
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.