Aufrufe
vor 2 Jahren

GAB November 2017

8 FRANKFURT Community

8 FRANKFURT Community POST-PROSTATA Das Thema Prostata-Krebs ist in der schwulen Szene ein Tabu und Betroffene wissen oft nicht, an wen sie sich mit ihren Problemen wenden können – insbesondere als schwuler Mann. Eine neue Selbsthilfegruppe „Homo / Sexuelles / Erotisches Leben nach Prostata OP“ soll Männern die Möglichkeit geben, in einem geschützten Raum über die eigenen Erfahrungen zu berichten und sich über Themen wie Inkontinenz oder erektile Dysfunktion unbefangen und sachlich auszutauschen. Die Gruppe richtet sich an Männer jeglicher sexuellen Orientierung, geleitet wird sie von einem schwulen Mann. Kontakt zur Gruppe bekommt man über die Selbsthilfe-Kontaktstelle Frankfurt mit der Email- Adresse service@ selbsthilfe-frankfurt.net FOTO: WWW.VULVA3.DE SPORT FVV X-Mas-Turnier Der Höhepunkt des schwul-lesbischen Sportjahres findet regelmäßig Anfang Dezember für ein Wochenende in Frankfurt statt: Das X-Mas-Turnier des FVV hat seit 29 Jahren seinen festen Termin und lockt rund 1.000 Sportlerinnen und Sportler aus ganz Europa an. 1989, vier Jahre nach Gründung des FVV, gab es bereits das erste Weihnachtsturnier, das damals als reines Volleyballturnier startete; der FVV startete ursprünglich als reiner Volleyballverein, erst im Laufe der Jahre kamen die weiteren Sportarten hinzu. Ähnlich wuchs das Weihnachtsturnier: 1992 Badminton als zweite Turniersportart, dann 1993 Bowling und Schwimmen. Schon damals nahmen rund 300 Sportler aus sechs Ländern teil. Heute bietet das Turnier acht Disziplinen: Badminton, Bowling, Fußball, Schwimmen, Squash, Tennis, Volleyball und den Rainbow Run über die 5- oder 10-Kilometerdistanz. Der Rainbow Run ist seit drei Jahren Teil des inzwischen umbenannten „X-Mas Turniers“ und gleichermaßen politisches Statement und Benefizlauf: Er richtet sich gegen Homophobie, und ein Teil der Startgelder wird für das FVV-Projekt „Outreach Osteuropa“ verwendet. Mit diesem Projekt unterstützt der Verein die Teilnahme schwuler Sportler und lesbischer Sportlerinnen aus osteuropäischen Ländern am Turnier. Für die in homophoben Gesellschaften lebenden Lesben und Schwulen bedeutet der Besuch in Frankfurt immer auch Selbsterfahrung in einem freien und diskriminierungsfreiem Umfeld. Denn das X-Mas-Turnier bietet neben dem sportlichen Wettkampf immer auch Gelegenheit, neue Freunde kennenzulernen und internationale Kontakte zu knüpfen. FOTOS: FVV WEIBLICHE SEXUALITÄTEN UND GESUNDHEIT Das LIBS und die Kinothek Asta Nielsen laden zum Dokumentarfilm „Vulva 3.0“; die Regisseurinnen Claudia Richarz und Ulrike Zimmermann untersuchen darin unter anderem, welchen Einfluss die meist idealisierende mediale Darstellung weiblicher Körper auf das Selbstverständnis zum eigenen Körper und insbesondere der weiblichen Geschlechtsorgane hat. Der Wunsch nach Genitaloperationen wächst, gleichzeitig besteht oft wenig konkretes Wissen über die eigenen Geschlechtsorgane. In der Diskussionsrunde im Anschluss an den Film wird über die Selbstakzeptanz gesprochen. Die Veranstaltung richtet sich an lesbisch oder bisexuell lebende Frauen. *bjö 24.11., LIBS, Alte Gasse 38, Frankfurt, 19:30 Uhr, www.libs.w4w.net Jingle Bells – die Party zum Turnier FOTO: SKY PROJECT Neben einer kleinen Check-in Party am Freitag und dem Abschiedsbrunch am Sonntag ist insbesondere die Jingle Bells- Party am Abend des Wettkampf-Samstags einer der Höhepunkte des Wochenendes. Organisiert von Ralf „Club 78“ Bareuter wird hier die Union Halle zur internationalen Party-Area. Fünf DJs kümmern sich in diesem Jahr um den richtigen Sound: Auf dem großen Floor sind Dirk Vox, Mark Hartmann und Marcel Perez an den Reglern, im kleinen Floor rocken DJane Meggi und Cihan Akar den Beat. Von Partymusik über Chart-Hits bis zu satten House-Sounds reicht das musikalische Angebot. Der Vorverkauf für die Jingle Bells wird empfohlen; er startet am 4.11., Tickets gibt es tagsüber bei Revier4 (Peterstr. 2), Smile’Up am Lokalbahnhof (Darmstädter Landstr. 46), in der Metropol Sauna (Große Friedberger Straße 7 – 11) oder über die Jingle Bells Website. *bjö 1. – 3.12., FVV X-Mas Turnier, Infos und Anmeldung über www.fvv.org 2.12., Jingle Bells Party, Union Halle, Hanauer Landstr. 188, Frankfurt, 21 Uhr, www.jingle-bells-party.de

FRANKFURT 9 LSBTIQ*-MITARBEITERNETZWERKE „Arcus Pride“ jetzt auch in Deutschland Die international tätige Anwaltssozietät Clifford Chance LLP mit weltweit über 3.400 Rechtsberatern unterstützt ihre Mitarbeiter beim Aufbau von Diversity-Netzwerken. „Arcus“ (latei- nisch für „Regenbogen“) nennt sich das globale LGBT*- Netzwerk von Clifford Chance LLP, das sich für Vielfalt und Respekt am Arbeitsplatz einsetzt. Arcus veranstaltet in regelmäßigen Abständen Veranstaltungen, zum Beispiel Pride- der Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben zeigt, bildet die Kunstausstellungen, die bereits in Amsterdam, Hongkong, London, Grundlage für das gemeinsame Arbeiten zufriedener Beschäf- New York, Paris, Sydney, Perth und Washington DC zu sehen tigter. Jean-Luc Vey, Vorstandsmitglied des Kooperationspart- waren. Unter dem Motto „Gelebte Vielfalt“ fand Ende September ners PROUT AT WORK, berichtete über seine langjährige Arbeit in der Frankfurter Galerie Hübner + Hübner die Gründungsveranstaltung im Bereich LSBTIQ* und machte deutlich, dass trotz zahlrei- von Arcus Pride Deutschland statt. Neben zahlreichen cher Unternehmens-Initiativen noch immer viel zu tun sei. Im Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kanzlei nahmen auch Anschluss an die Vorträge gaben die Inhaber der Galerie Hübner mehr als 50 externe Gäste teil, darunter Vertreterinnen und + Hübner die Gelegenheit, sympathisch und kurzweilig durch Vertreter der Deutschen Bank, Commerzbank, Deutsche Börse, ihre aktuelle Ausstellung „Das vielfältige Frankfurt“ zu führen. Bei AEW, Marriott Hotels, des Völklinger Kreises sowie der übergreifenden einem Glas Wein klang der Abend stimmungsvoll aus. *dr Dachorganisation der LSBTIQ*-Mitarbeiternetzwerke Schon einmal vormerken: Mit dem Ziel, die vielfältige und PROUT AT WORK. Clifford Chance Managing Partner Dr. Peter bunte Frankfurter Community ein bisschen weiter zusammenzubringen Dieners betonte, dass Diversität immer eine Bereicherung für und stärker zu vernetzen veranstaltet der Unternehmen darstellt, und gerade im internationalen Umfeld Völklinger Kreis e.V. im kommenden Jahr (25.05.2018) den der Großkanzlei wichtige Voraussetzung für Innovation und gute Netzwerk-/Businessempfang „COLORFUL FRANKFURT – Zusammenarbeit ist. Gelebte Vielfalt in Unternehmen, die sich Empfang der Vielfalt: Miteinander – Füreinander – für UNS in in Form von gegenseitigem Respekt, Chancengleichheit sowie Frankfurt.“ Triff Triff Trude Trash Trude Trash wieder live wieder live beim CSD 2017 beim CSD 2017 in Frankfurt. in Frankfurt. Wo ich jetzt dieses Elektro-Dingsbums fahre, bleibt mehr Kohle fürs Shopping. FOTO: BILDSCHÖN GMBH Erleben Sie mit dem neuen Hyundai IONIQ ein weltweit einzigartiges Fahrzeugkonzept. Sie haben die Wahl zwischen drei alternati- Erleben Sie mit dem neuen Hyundai IONIQ ein weltweit einzigartiges Fahrzeugkonzept. Sie haben die Wahl zwischen drei alternativen Antriebsformen: IONIQ Hybrid, IONIQ Elektro und ab Sommer ven Antriebsformen: IONIQ Hybrid, IONIQ Elektro und ab Sommer 2017 IONIQ Plug-in-Hybrid. Der IONIQ Hybrid bietet hohe Leistung 2017 IONIQ Plug-in-Hybrid. Der IONIQ Hybrid bietet hohe Leistung bei niedrigerem Kraftstoffverbrauch und weniger Emissionen. bei niedrigerem Kraftstoffverbrauch und weniger Emissionen. Friedberger Str. 109 + 114 Friedberger Str. 109 114 61118 Bad Vilbel 61118 Bad Vilbel Telefon 06101-80 29 50 Telefon 06101-80 29 50 info@hyundai-bv.de info@hyundai-bv.de Kraftstoffverbrauch: innerorts: 3,9 – 3,4 l/100 km; außerorts: 3,9 – 3,6 l/100 km; kombiniert: 3,9 – 3,4 l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 92 – 79 g/km; Effi zienzklasse: A+. Kraftstoffverbrauch: innerorts: 3,9 – 3,4 l/100 km; außerorts: 3,9 – 3,6 l/100 km; kombiniert: 3,9 – 3,4 l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 92 – 79 g/km; Effi zienzklasse: A+. Fahrzeugabb. enthält z. T. aufpreispfl ichtige Sonderausstattung. 1 Der IONIQ Hybrid gewinnt gegen den Toyota Prius im AUTO BILD Vergleichstest 2016, Heft 42/2016. Ohne Aufpreis und ohne Kilometerbegrenzung: Fahrzeugabb. enthält z. die T. Hyundai aufpreispfl Herstellergarantie ichtige Sonderausstattung. mit 5 Jahren 1 Der Fahrzeuggarantie IONIQ Hybrid gewinnt (3 Jahre gegen für Car den Audio Toyota inkl. Prius Navigation im AUTO bzw. BILD Multimedia), Vergleichstest 5 2016, Jahren Heft Lackgarantie, 42/2016. Ohne 8 Jahren Aufpreis für die und Hochvolt-Batterie ohne Kilometerbegrenzung: oder bis zu die 200.000 Hyundai km, Herstellergarantie je nachdem, was mit zuerst 5 Jahren eintritt Fahrzeuggarantie (2 Jahre für die Starterbatterie (3 Jahre für Car ohne Audio Kilometerbegrenzung), inkl. Navigation bzw. sowie Multimedia), 8 Jahren Mobilitätsgarantie 5 Jahren Lackgarantie, mit kostenlosem 8 Jahren Pannenfür die Hochvolt-Batterie oder und Abschleppdienst (gemäß bis zu den 200.000 jeweiligen km, je Bedingungen nachdem, was im zuerst Garantieeintritt und (2 Serviceheft). Jahre für die 5 Starterbatterie kostenlose Sicherheits-Checks ohne Kilometerbegrenzung), in den ersten sowie 5 Jahren 8 Jahren gemäß Mobilitätsgarantie Hyundai Sicherheits-Check-Heft. mit kostenlosem Für Pannen- Taxis und und Mietwagen Abschleppdienst gelten (gemäß generell den abweichende jeweiligen Bedingungen Regelungen. Das im Garantie- Garantieund und Serviceheft). Serviceheft 5 kann kostenlose vorsehen, Sicherheits-Checks dass die Hyundai in 5 den Jahre-Garantie ersten 5 Jahren für gemäß das Fahrzeug Hyundai nur Sicherheits-Check-Heft. gilt, wenn dieses ursprünglich Für Taxis von und einem Mietwagen autorisierten gelten Hyundai generell abweichende Vertragshändler Regelungen. an einen Endkunden Das Garantieverkauft und wurde. Serviceheft kann vorsehen, dass die Hyundai 5 Jahre-Garantie für das Fahrzeug nur gilt, wenn dieses ursprünglich von einem autorisierten Hyundai Vertragshändler an einen Endkunden verkauft wurde.

Magazine

hinnerk Oktober / November 2020
rik Oktober / November
gab Oktober 2020
blu September / Oktober 2020
blu September / Oktober 2020
blu Juli / August 2020
blu März / April 2020
DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
blu Gesundheit 2017
blu Juli 2016
blu Mai 2015
hinnerk Oktober / November 2020
hinnerk August/September 2020
hinnerk Juni/Juli 2020
hinnerk April/Mai 2020
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Oktober 2020
GAB Juni 2020
GAB April/Mai 2020
gab Juli 2016
Leo Juli / August 2020
Leo März / April 2020
rik Oktober / November
rik August/September 2020
rik Juni/Juli 2020
rik April/Mai 2020
Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.