Aufrufe
vor 1 Jahr

GAB Mai 2019

  • Text
  • Frankfurt
  • Szene
  • Sauna
  • Erotik
  • Kultur
  • Gasse
  • Stuttgart
  • Eintritt
  • Queer
  • Mannheim

34 BÜHNE Kultur-Tipps

34 BÜHNE Kultur-Tipps FOTO: SALZGEBER Briefmarke 2010: Giannis Tsarouchis, 1982 „Seemann am Café Tisch“, © Giannis Tsarouchis GIANNIS TSAROUCHIS Der griechische Maler Giannis Tsarouchis (1910 – 1989) gehört zu den berühmtesten Künstlern seines Landes. Seit dem Ende des zweiten Weltkriegs stellte er seine Malerei auch erfolgreich international aus und war 1956 sogar für den Guggenheim-Preis nominiert. 2010 wurde eines seiner Bilder als Briefmarkenmotiv verwendet. Dass seine Gemälde mit tanzenden Soldaten, verträumt blickenden Matrosen und muskulösen Männerakten vor Homoerotik nur so strotzen, scheint seinerzeit dem Erfolg nicht geschadet zu haben – erstaunlich! ERMIS, die Gruppe griechischer Schwuler und Lesben, stellt ihren schwulen Nationalhelden im Switchboard vor. 4.5., Switchboard, Alte Gasse 36, Frankfurt, 20 Uhr FOTO: BLINKER FILMPRODUKTION QUEERFILM KASSEL: GAME GIRLS Der Dokumentarfilm von Alina Skrzeszewska portraitiert Menschen am Rande der Gesellschaft: Das Viertel „Skid Row“ in Los Angeles ist bekannt als Stadt der Obdachlosen. Das lesbische Paar Teri und Tiahna versucht dort zwischen Gefängnis, Alkoholsucht und Drogenverkauf zu überleben. *bjö 15.5., Kleines Bali, Rainer-Dierichs-Platz 1, Kassel, 18:30 Uhr, www.queerfilm-kassel.de Queerfilmnacht: Jonas – vergiss mich nicht Ein intensives schwules Comingof-Age-Drama ist der Film des Monats in der Queerfilmnacht-Reihe. Der 33-jährige Krankenpfleger Jonas ist ein rauer Bursche: cool absolviert er seinen Job, treibt von Sexdate zu Sexdate, lässt sich nichts gefallen und riskiert dafür schon mal eine Schlägerei. Als sein Freund ihn nach einer weiteren nächtlichen Eskapade aus der Wohnung wirft, fährt Jonas ziellos mit seinem Motorrad umher. Innerlich weiß er, was ihn zur dieser unnahbaren Person, die er heute ist, gemacht hat: Eine enttäuschte Jugendliebe in Verbindung mit einem schrecklichen Geheimnis. Jonas muss sich seinen Dämonen stellen und macht sich auf die Suche nach seinem Jugendfreund Nathan, seiner ersten großen Liebe. Regisseur Christoph Charrier verwebt in seinem Film geschickt zwei Zeitebenen; in der Hauptrolle des Jonas ist Félix Maritaud zu sehen, bekannt aus queeren Filmen wie „Sauvage“, „120 BPM“ und „Messer im Herz“. *bjö 10.5., CinemaxX Stuttgart, 14.5., Cineplex Mannheim, 15.5. Mal Seh’n Kino, Frankfurt, 24.5. Kommunales Kino Weiterstadt, 20.5. Schauburg, Karlsruhe und 31.5., Kulturforum Hanau, www.queerfilmnacht.de Vielfalt, Respekt und Coming Out Der Autor Matthias Gerschwitz lädt zu Lesung und lockerem Austausch über die Themen Vielfalt, Respekt und Coming Out in Zeiten des gesellschaftlichen Rollbacks: „Leider häufen sich in der letzten Zeit trotz aller liberalen Bestrebungen die Ressentiments gegenüber nicht-heterosexuellen Menschen ebenso wie gegenüber Menschen, die nicht einem angeblichen gesellschaftlichen Ideal entsprechen“, erklärt Matthias. Seine autobiografischen Bücher bilden die Basis für den Abend: „Endlich mal was Positives“, in dem er ohne moralisierenden Zeigefinger vom Umgang mit seiner HIV-Infektion erzählt, sowie „Frischfleisch war ich auch mal“, über Coming Out in vergangenen Zeiten und das Älterwerden in einer sich rapide verändernden Welt. Die Lesung ist Teil der Kulturwochen des CSD Hanau. *bjö 10.5., Buchhandlung Thalia, Im Forum 1 – 5a, Hanau, 18 Uhr, www.matthias-gerschwitz.de FOTO: PRIVAT

XXX 35 Wir lieben Vielfalt. seit 25 Jahren Der Fischmarkt in Frankfurt. www.venos.de Rödelheimer Landstrasse 75 – 85 | 60487 Frankfurt am Main | Telefon: +49 (0) 69 971013-0 | info@venos.de Öffnungszeiten: Mo – Fr: 08:00 – 18:00 Uhr | Sa: 08:00 – 15:00 Uhr

Magazine

blu November/Dezember 2020
Leo November/Dezember 2020
hinnerk Oktober / November 2020
rik Oktober / November
blu November/Dezember 2020
blu September / Oktober 2020
blu Juli / August 2020
blu März / April 2020
DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
blu Gesundheit 2017
blu Juli 2016
blu Mai 2015
hinnerk Oktober / November 2020
hinnerk August/September 2020
hinnerk Juni/Juli 2020
hinnerk April/Mai 2020
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Oktober 2020
GAB Juni 2020
GAB April/Mai 2020
gab Juli 2016
Leo November/Dezember 2020
Leo Juli / August 2020
Leo März / April 2020
rik Oktober / November
rik August/September 2020
rik Juni/Juli 2020
rik April/Mai 2020
Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.