Aufrufe
vor 2 Jahren

gab Mai 2017

14 STUTTGART FOTO: EAGLE

14 STUTTGART FOTO: EAGLE gratuliert FOTO: IG CSD STUTTGART E.V. / DIGITALDESIGNTEAM Stolze 28 Jahre gibt es die Lederund Fetischbar Eagle bereits, und das unter der Leitung von Hans Stöffler. Das Erfolgsrezept ist eigentlich sehr einfach: Die regelmäßigen Fetisch-Partys, die kontinuierlich seit 28 Jahren von Leder und Uniform über Sportswear bis zu Anzug mit Schlips und Krawatte alle Vorlieben berücksichtigen und dabei immer offen für neue Ideen und Passionen gewesen sind, machen den Eagle 28 Jahre Eagle Im Uhrzeigersinn von links: Heinz, Manfred, Stefan und Salva vom Eagle-Team zur festen Fetisch-Größe in Stuttgart. Für die Fetisch-Events gilt ein entsprechender Dresscode, an den allgemeinen Barabenden gibt es das nicht. Die Geburtstagssause am 12.5. wir groß gefeiert: Mit geiler Party-Musik, einem Fingerfood-Büffet und Freigetränken – und das alles natürlich open end! Herzlichen Glückwunsch! *bjö 12.5., Eagle, Mozartstr. 51, Stuttgart, 21 Uhr, www.eagle-stuttgart.com IDAHOT Stuttgart Der Verein IG CSD Stuttgart wird in Kooperation mit dem LSVD Baden-Württemberg in diesem Jahr wieder eine Aktion zum Internationalen Tag gegen Homophobie anbieten. Von 11 bis 19 Uhr wird es auf der Königsstraße am Schlossplatz einen Stand geben, der über Homo- und Transphobie informiert und Bewusstsein für das Thema fördert. Der Höhepunkt ist die große Aktion um 17:50 Uhr, beim der unter dem Motto „Wir lassen Homo- und Transphobie fliegen und Akzeptanz steigen“ Luftballons in den Stuttgarter Himmel gelassen werden. *bjö 17.5., Königsstr. / Schlossplatz, Stuttgart, 11 – 19 Uhr, www.csd-stuttgart.de Wahl des Mr Leather Baden-Württemberg Zum traditionellen Maitreffen des LC Stuttgart kommen Fetisch-Clubs aus ganz Deutschland für ein langes Wochenende in der Schwabenmetropole zusammen. In diesem Jahr wird’s besonders spannend, denn in Kooperation zwischen LUGMAN Mannheim und dem LC Stuttgart wird der neue Mr Leather Baden-Württemberg für 2017 und 2018 gewählt. Die Wahl-Zeremonie im King’s Club ist natürlich der Höhepunkt eines bunt organisierten Wochenendes. Um den neuen Mr Leather Baden-Württemberg gebührend zu feiern, ziehen die Fetisch-Kerle im Anschluss zur „RoughMenNight“-Party in eine brandneue Partylocation. Das komplette Programm des Maitreffens gibt’s auf der Website des LC Stuttgart. *bjö 4. – 7.5., Maitreffen des LC Stuttgart, Infos über www.lc-stuttgart.de 6.5., ab 20:30 Wahl des Mr Leather Baden-Württemberg 2017/18 im King’s Club, im Anschluss ab 23 Uhr „RoughMenNight“-Party FOTO: LC STUTTGART Eckenheimer Landstr. 126 & 128, Frankfurt U-Bahnhaltestelle Glauburgstraße Tel.: 069 593 314 Öffnungszeiten: 17.30 - 01.00 Uhr, Fr/Sa - 02.00 Uhr www.omonia.de

SENCKENBERG GESELLSCHAFT FÜR NATURFORSCHUNG Natur als Abenteuer BÜHNE 15 Schon gewusst? Das Senckenberg Museum, unweit des alten Uni-Campus in Bockenheim, hat eine 200-jährige Tradition: 1817 wurde die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung von 32 engagierten Bürgern in Frankfurt gegründet. Heute gibt es bundesweit sieben Forschungsinstitute und vier Senckenberg Naturmuseen. Im Rahmen des Jubiläumsjahrs gibt es jeden Monat verschiedene Sonderaktivitäten. Im Mai präsentiert das Naturmuseum zur „Langen Nacht der Museen“ am 6.5. unterhaltsam die Ergebnisse aus 200 Jahren Forschungsaktivität und am 13.5. lädt das Senckenberg Forschungszentrum für Bodendiversität und Klima zum Tag der offenen Tür. Im zweiten Stock des Naturmuseums ist noch bis 13.8. die Sonderausstellung „Die dünne Haut der Erde“ zu sehen, die Lebensraum unter unseren Füßen thematisiert: Der Boden im Zusammenspiel mit den zahlreichen Organismen, die in ihm leben. Natürlich sollte man beim Besuch auch die einzigartigen Dinosaurierskelette bewundern. *bjö Senckenberg Naturmuseum, Senckenberganlage 25, Frankfurt, Infos zum Jubiläums-Programm über www.200jahresenckenberg.de FOTO: TRÄNKNER Stadt Frankfurt zeigt queere Filme Das Amt für multikulturelle Angelegenheiten Frankfurt lädt rund um den IDAHOT zu einer Veranstaltungsreihe zum FOTO: SALZGEBER Thema LSBTTIQ-Kinder, -Jugendliche und Regenbogenfamilien. Gezeigt werden verschiedene Filme an unterschiedlichen Orten in Frankfurt. Am 20.5. werden im LSKH gleich zwei Filme gezeigt: Um 17 Uhr das auf einer wahren Geschichte beruhende Drama „Any Day Now“: West- Hollywood, 1979; der Travestiekünstler Rudy (Alan Cummings) und sein Freund Paul haben sich des jungen Marco angenommen; der Junge mit Down-Syndrom wurde von seiner drogenabhängigen Mutter im Stich gelassen, bei Rudy und Paul findet er zum ersten Mal eine echte Familie. Die Probleme beginnen, als die beiden Männer Marco adoptieren möchten ... Um 19 Uhr läuft im LSKH „Cloudburst“ (Foto), eine rührende Geschichte des lesbischen Paares Stella und Dolly: die blinde Dolly soll in ein Altersheim und Stella aus der gemeinsamen Wohnung ausziehen; kurzerhand entführt Stella Dolly aus dem Heim und macht sich mit ihrer Freundin auf eine Reise nach Kanada, wo beide heiraten können; unterwegs gabeln sie den Striptänzer Prentice auf; eine ungewöhnliche Freundschaft beginnt! Weitere Filme sind das schwedische Gender- Märchen „Girls Lost“ am 18.5. im Café Eins des AStA Frankfurt of Applied Science am Nibelungenplatz, die Kinder-Gender- Filme „Aus Kay wird Nils“ und „Mädchenseele“ am 22.5. im Kino des Filmmuseums und der deutsche Dokufilm „Unter dem Regenbogen“ am 22.5. in der IGS Nordend (Hartmann-Ibach-Str. 54). *bjö Mehr Infos zum Programm über www.vielfalt-bewegt-frankfurt.de/de

Magazine

Abrigo
blu Gesundheit 2017
After-Show-Dinner von und mit Ricardo M.
27. Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg • Programmheft
STIGMAfighter im Einsatz gegen Ausgrenzung
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Juli 2016
blu Juli 2016
blu Mai 2015
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.