Aufrufe
vor 3 Jahren

gab Mai 2016

  • Text
  • Frankfurt
  • Gasse
  • Szene
  • Sauna
  • Erotik
  • Kultur
  • Friedberger
  • Stuttgart
  • Mannheim
  • Eintritt

Sport 32 Mein Freiraum

Sport 32 Mein Freiraum GANZHEITLICHE FITNESS DURCH YOGA Yoga bringt Ausgleich in Körper, Geist und Seele. Immer mehr westliche Menschen entdecken die indische Lehre aus körperlichen und meditativen Übungen inzwischen für ihren Alltag. Die Yoga- Lehrerin Narma S. Hemken setzt mit ihrem Frankfurter Studio „Mein Freiraum“ genau an diesem Punkt an: Yoga als Ausgleich zum stressigen Arbeitsalltag, aber auch als regeneratives Training, um den Anforderungen der modernen Gesellschaft mit neuer Kraft zu begegnen. Im Gespräch erläutert Narma ihr Angebot. •bjö WELCHE ZIELE VERFOLGST DU MIT DEINEM UNTERRICHT? Das Ziel der Praxis ist, für eine gewisse Zeit frei von den Anforderungen von außen zu sein, um wieder bei sich selbst anzukommen. Mit Hatha Yoga besteht die Möglichkeit, die eigenen Kräfte neu aus sich selbst heraus zu generieren und so den Alltag zufrieden zu meistern. Gleichzeitig ist mir wichtig, dass die Teilnehmer aus dem Alltag heraus in sich selbst hinein entspannen können, um sich endlich wieder zu spüren und um ein Gefühl der inneren Ruhe zu erleben. Einfach mal nur sein – nicht mehr und nicht weniger. WOFÜR STEHEN DIE VON DIR UNTER- RICHTETEN YOGA-ARTEN? Ich unterrichte Hatha-Yoga mit Anusara Prinzipien. Die Kombination basiert auf einer lebensbejahenden Philosophie, die in allen Menschen und Dingen das Gute erkennt. Die individuelle Ausrichtung eines jeden Körpers, je nach den individuellen Möglichkeiten, bildet das Fundament einer jeden Asana, den Körperstellungen beim Yoga. Sie lassen eine ausgeglichene Aktion zwischen Stabilität und Freiheit entstehen. In jeder Haltung entfaltet sich ein pulsierendes Wechselspiel von Energie, die ‚nach innen zieht’ und ‚nach außen wirkt’. Alle Bewegungen werden mit dem Atem verbunden und geführt. Diese Yoga-Art ist für alle Menschen geeignet, ganz gleich ob Anfänger oder Erfahrener. Frankfurt 12. INTERNATIONALES EQUALITY TANZTURNIER Haltung, Stil und der richtige Schwung: Die 12. Internationalen Tanzmeisterschaften der Frauen- und Männerpaare finden in diesem Jahr in Frankfurt statt. Organisiert vom TSC Phoenix e.V. und dem Frauensportverein Artemis tanzt man beim zweitägigen Großevent im Standard- und Lateintanzen des Equality-Tanzsports im Saalbau Bornheim. Zum Turnier sind alle Tanzbegeisterten dazu eingeladen, die besten Turnierpaare Europas anzufeuern. Die Besonderheit beim Equality-Tanz sind nicht nur die gleichgeschlechtlichen Paare, auch die Kleiderordnung und Tanzfolge sind nicht strikt und es gibt fliegende „Rollenwechsel“ beim Führen und Geführtwerden, was eine besondere tänzerische Herausforderung darstellt. Als glamourösen Abschluss des Turniers gibt es am Samstagabend ab 20 Uhr einen Galaball mit Livemusik der bekannten Alpha-Band. Hier können alle Zuschauer und Zuschauerinnen selbst das Tanzbein schwingen und den besten Tänzern und Tänzerinnen des A-Finales im Lateintanz zujubeln. •bjö 27. und 28.5., Saalbau Bornheim, Arnsburger Str. 24, Frankfurt, mehr Infos sowie Tickets im VVK (keine Abendkasse!) gibt’s über www.eqdm2016-ffm.de WAS KANN YOGA KONKRET ZUR KÖRPERLICHEN FITNESS BEITRAGEN? Yoga ist eine gute Ergänzung zu allen Ausdauersportarten. Besonders Läufer kommen zu mir, um zu hören wie sie hier die Dehnung finden, die bei ihrem Training zu kurz kommt. Gleichzeitig ist Yoga ein guter Beitrag, um das vegetative Nervensystem ins Gleichgewicht zu bringen. Konkret bedeutet dies: In einem Alltag, der in der Hauptsache von Stresshormonen bestimmt ist, beruhigt Yoga das Nerven- und Hormonsystem. Die Übungen fahren die Stresshormone herunter, der Körper übt quasi zu entspannen, und das lässt einen insgesamt stressresistenter werden – nicht im Sinne von ‚noch mehr leisten zu können’, sondern um den Herausforderungen des Alltags gelassener gewachsen zu sein. Mein Freiraum, Heidestr. 10h, Frankfurt, www.mein-freiraum.net FOTO: KARLA PIXELJÄGER FOTOS: EYLINE SCHRÖDER

33 Sport Christina Friess Stuttgart SCHNELL UND EFFEKTIV ZUM BEACHBODY Fit und schlank durch individuelles Training und gezielte Behandlungen: CHRISTINA FRIESS in der Stuttgarter Innenstadt bietet ein ausgeklügeltes System aus Training und apparativer Kosmetik, welches selbst den hartnäckigen Fettpolstern an Hüfte oder Bauch zu Leibe rückt. Seit über acht Jahren bietet das Institut erfolgreich diese Kombination zur Körperformung und -straffung an. In ruhiger Atmosphäre ohne typischen Fitnessstudiobetrieb trainiert man hier mit der Power Plate: Das Ganzkörpertraining ist so effizient, dass zwei Termine à 20 Minuten pro Woche ausreichen. Egal ob als Einzel- oder Gruppentraining, der Kunde arbeitet ganz nach seinen individuellen Bedürfnissen und wird immer vom Trainer betreut. Die betreuenden Personal Trainer greifen in ihren Programmen immer aktuelle Trainingsmethoden auf, zum Beispiel Functional Training, Bodyweight Training oder das Hochintensive Intervalltraining, kurz HIIT, das als echter Fatburner gilt. Ergänzend zum Sportprogramm wird bei CHRISTINA FRIESS mit apparativer Kosmetik gearbeitet – eine sanfte Alternative zur stark risikobehafteten Chirurgie, denn alle Verfahren sind nicht invasiv, sondern versuchen körpereigene Mechanismen zu nutzen und die natürliche Regeneration zu aktivieren. Aktuell wird mit großem Erfolg zum Beispiel die Kryolipolyse angewendet, einem Verfahren, das Fettzellen durch Kälteeinwirkung von außen zerstört. Diese werden dann über körpereigene Prozesse abgebaut. Hier ist eine Reduktion um 25 – 35 % pro Sitzung möglich. Interessenten können sich gerne bei einem kostenlosen Probetraining oder einer Beratung informieren.•dr CHRISTINA FRIESS SPORTS. HEALTH. BEAUTY Tübinger Str. 25, Stuttgart, www.christina-friess.de FOTO: POWER PLATE / FRIESS SPORTS Über www.gab-magazin.de gibt es eine Kryolipolyse Behandlung im Wert von 650 Euro zu gewinnen GEWINNE

Magazine

DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
Abrigo
blu Gesundheit 2017
After-Show-Dinner von und mit Ricardo M.
27. Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg • Programmheft
STIGMAfighter im Einsatz gegen Ausgrenzung
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Juli 2016
blu Juli 2016
blu Mai 2015
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.