Aufrufe
vor 6 Monaten

GAB Juli 2019

44 BÜHNE AUSSTELLUNG

44 BÜHNE AUSSTELLUNG Bertozzi & Casoni, Vaso con mazzo di fiori, 2018, © Bertozzi & Casoni, VG Bild-Kunst, Bonn 2019, Courtesy of Beck & Eggerling International Fine Art, Düsseldorf, Vienna FLÜGELSCHLAG Akihiro Higuchi, HANA, H0118, © Akihiro Higuchi, Courtesy of Mikiko Sato Galerie, Hamburg Es flattert, kribbelt, krabbelt und summt: Die Ausstellung „Flügelschlag“ im Museum Sinclair Haus richtet den Fokus auf Insekten als Thema in der Kunst – und schlägt damit gleichzeitig eine Brücke zum Thema Umweltschutz. Das Verhältnis von Mensch zu Tier ist ein ambivalentes – insbesondere bei Insekten. Eingeteilt in Nützlinge und Schädlinge werden sie wahlweise bewundert oder bekämpft. Erst mit der wachsenden Erkenntnis der Bedeutung des ökologischen Gleichgewichts für das Leben auf der Erde und der parallel stattfindenden drohenden oder schon vollzogenen Ausrottung bestimmter Arten wandelt sich die Meinung. Akihiro Higuchi, HANA, H0178, © Akihiro Higuchi, Courtesy of Mikiko Sato Galerie, Hamburg In Bayern wird heute Wahlkampf mit vor dem Aussterben bedrohten Bienenvölkern betrieben. 21 Künstlerinnen und Künstler der Ausstellung „Flügelschlag“, nähern sich dem Insekt auf verschiedenen Ebenen: In Skulpturen, Zeichnungen, Reliefs, Fotografien und interaktiven Film- und Soundinstallationen betrachten sie nicht nur die Anatomie sondern auch das Wesen der Insekten und übertragen es auf menschliche Gesellschaften. Ergänzt werden die 60 künstlerischen Werke durch Exponate aus der naturwissenschaftlichen Sammlung des Frankfurter Senckenberg Naturmuseums sowie durch eine „Insektenweide“ im Vorhof des Museums, die in Zusammenarbeit mit dem gegenüberliegenden Schlosspark realisiert wurde. Auch das umfangreiche Begleitprogramm lädt zu Veranstaltungen zu Themen wie Klimaschutz und Artenvielfalt. *bjö 7.7., Vernissage „Flügelschlag“, Museum Sinclair Haus, Löwengasse 15 (Eingang Dorotheenstr.), Bad Homburg, 11 Uhr, die Ausstellung ist bis 13.10. zu sehen, dienstags im Juli um 18 Uhr: „Kunst am Abend“, Führung und Künstlergespräch bei einem Glas Wein, www.museum-sinclair-haus.de

Before Stonewall XXX 45 Der amerikanische Dokumentarfilm „Before Stonewall“ erkundet die gesellschaftspolitischen Hintergründe der Stonewall-Riots, die am 28.6.1969 erstmals zum gewaltsamen Widerstand Schwuler gegen polizeiliche Willkür geführt haben. Die Filmemacher Greta Schiller, Robbie Rosenberg und Andreas Weiss zeigen in ihrem vielfach preisgekrönten Film aus dem Jahr 1984, wie das aufkeimende homosexuelle Selbstbewusstsein in die aufgeheizte politische Stimmung der späten 1960er Jahre einzuordnen ist. Darüber hinaus gibt die Doku anhand von Fotos, Filmausschnitten und Zeitzeugeninterviews ein Bild über homosexuelles Leben vor Stonewall – manchmal beschwingt und schön, aber immer begleitet von Angst und offener Diskriminierung. Bei aller Recherchearbeit wirkt die Doku nicht zu theoretisch, sondern vermittelt ein lebendiges Bild der damaligen Community. Sehenswert! *bjö www.salzgeber.de 27.6. – 2.7., Mal seh’n Kino, Adler flychtstr. 6, Frankfurt, 21:30 Uhr, www.malsehnkino.de, 26.7., Cinema Quadrat, Collinistr. 1, Mannheim, 19:30 Uhr, www.cinema-quadrat.de FRANKFURT CITY CENTRE FOTO SALZGEBER proud im PARK Switch-Cinema: Daddy Colin, der heiße „Daddy“, ist zufrieden: Im Job läuft alles glatt, mit seinem besten Kumpel Nerd, den er bereits seit Collegezeiten kennt, verbindet ihn eine enge Freundschaft und als attraktiver grauhaariger Herr kann er sich vor Date-Angeboten junger Kerle kaum retten. Doch gerade die neue Affäre mit dem jungen Büro-Praktikanten Tee bringt Colins Welt durcheinander – plötzlich träumt der Daddy von einer eigenen Familie. Doch Tee verbirgt ein Geheimnis, das Colins Leben komplett ruinieren könnte. Ein rührender Film über die Bedeutung von wahrer Freundschaft – zu sehen in der Reihe Switch Cinema; der Eintritt ist frei. *bjö 31.7., Switchboard, Alte Gasse 36, Frankfurt, 20 Uhr, www.switchboard-ffm.de, www.pro-fun.de FOTO: PRO-FUN MEDIA 21.7. CSD SPECIAL AB 15 UHR Hochstrasse 4, Frankfurt am Main IN KOOPERATION MIT

Magazine

Abrigo
blu Gesundheit 2017
After-Show-Dinner von und mit Ricardo M.
27. Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg • Programmheft
STIGMAfighter im Einsatz gegen Ausgrenzung
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Juli 2016
blu Juli 2016
blu Mai 2015
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.