Aufrufe
vor 6 Monaten

GAB Juli 2019

26 FRANKFURT Kolumne

26 FRANKFURT Kolumne präsentiert FOTOS: IMAGESBLUE RIGO NEUMANN GRAFIK: BLU ZWISCHEN DEN ZEILEN Wir schrieben Geschichte. Stonewall ist schon mehr als Geschichte. Es ist zur Legende geworden. Wie es bei Legenden so ist, weichen sie mit jedem Jahr, das seit dem Ursprungsereignis vergangen ist, ein bisschen mehr von den historischen Tatsachen ab. Gleichzeitig wird ihnen von Jahr zu Jahr ein bisschen mehr Pathos beigemessen. Unbemerkt halten irgendwann Drachen, Goldschätze, Heldenfiguren und göttlicher Einfluss Einzug und sie werden zu Sagen und dann zu Märchen. Hört man sich an, wie wir uns manchmal gegenseitig die Ereignisse der Juni-Nächte in der Christopher-Street erzählen, könnte man den Eindruck gewinnen, vor 50 Jahren sei eine Phalanx muskulöser, schwuler Männer mit schweißglänzenden Oberkörpern für höchste Ideale einer uniformierten Übermacht entgegen getreten. Nun, so war es nicht. Vielmehr waren es Queers, Stricher, Transgender, Lesben und natürlich auch Schwule, die während einer Razzia, wie sie zuvor im Village schon unzählige Male stattgefunden hatte, einige organisatorisch labile und korrupte Polizeistreifen übertölpelten und mit ihnen zunächst unwillkürlich Katz und Maus spielten. Ähnliches hatte in den Jahren zuvor auch schon in anderen US-Metropolen stattgefunden, war aber weitgehend undokumentiert geblieben. Wichtig ist, dass wir weiter Geschichte schreiben und wenn in nochmal 50 Jahren am Ende des Regenbogens der Topf voll Gold aus der Stonewall-Legende auf uns wartet, soll es uns nur recht sein ... ... weiterlesen auf www.blu.fm/gab DIVA DELUXE 2019 Rachel Intervention wurde Diva Deluxe 2018 Lip-Sync for Life! Diva Deluxe, Hessens größter Drag- Queen-Contest, startet in die 11. Runde! Nach der fulminanten Jubiläums-Party im vergangenen Jahr findet der glamouröse Nachwuchswettbewerbs am 9.11. im Kulturbahnhof Bad Homburg statt. Kleine Neuerungen im Reglement machen Diva Deluxe noch spannender: Das Geschlecht der Teilnehmenden spielt 2019 zum Beispiel keine Rolle mehr, dafür wurde die Finalshow um einen nicht unerheblichen Showteil erweitert. Neben dem bekannten Catwalk auf einer diesmal sensationell langen Bühne sowie einer selbstgewählten Freestyle-Performance müssen sich die Finalistinnen auch im „Lip-Sync for Life“-Battle messen: Aus einer Liste von 20 möglichen Songs, die den Finalistinnen bekannt sind, wählt ein Zufallsgenerator einen Song und zwei Queens aus, die aus dem Stand auf der Bühne den Song als Wettstreit performen müssen – eine Neuerung, die für Gänsehautmomente und Euphorieergüsse sorgen wird! Aber vor das große Finale hat die Diva die Bewerbungsphase und das Semifinale gestellt: Bis zum 28.9. können sich Anwärterinnen und Anwärter mit einem maximal 54-sekündigen Videoclip bewerben, um sich zunächst für das Semifinale zu qualifizieren; die Jury aus Ripley Myers, Gracia Gracioso und Mr. Gay Europe Enrique Doleschy trifft die Auswahl der Semifinal-Queens, die sich vom 30.9. bis 12.10. dem berüchtigten Online-Voting stellen; erst dann stehen die sechs Finalistinnen für die glamouröse Diva Deluxe Party am 9.11. fest – so you better start working now, bitches! *bjö 9.11., Diva Deluxe im Kulturbahnhof Bad Homburg, Bewerbung für das Online-Semi-Finale bis 28.9., alle Infos und Bewerbungsmodalitäten über www.facebook.com/divadeluxeffm/

Martin Dannecker: 40 Jahre Aids FRANKFURT 27 Der Sexualwissenschaftler und Aktivist Prof. Dr. Martin Dannecker hat nicht nur für die homosexuelle Emanzipation gekämpft – insbesondere als Aids dem aufkeimenden schwulen Selbstbewusstsein einen harten Dämpfer verpasst hatte, musste auch für die Rechte der HIV-Infizierten eine eigene Lobby geschaffen werden. Die Schwulenbewegung der 1970er kämpfte für die Befreiung der Sexualität; als HIV und Aids zu Beginn der 1980er auftraten, war die sexuell übertragbare Krankheit Wasser auf die Mühlen der Moralapostel, denen ein freizügiger Umgang mit Sexualität generell suspekt war – Aids wurde als „Schwulenseuche“ bezeichnet, die sich allein durch den „ausschweifenden Lebensstil“ von Schwulen verbreite – Homosexuelle gerieten erneut in die Defensive. Insbesondere die CSU plädierte für eine repressive Aids-Politik, allen voran Peter Gauweiler mit seiner Forderung nach Zwangstests für Risikogruppen und Horst Seehofer mit der Forderung nach Internierungslagern für HIV-Positive. Dagegen hat Martin Dannecker immer Stellung bezogen, dramatische Einschnitte in die sexuelle Freiheit analysiert und dabei einen sexualitätsbejahenden und emanzipatorischen Standpunkt vertreten. Das just bei Männerschwarm erschienene Buch „Fortwährende Eingriffe“ mit gesammelten Aufsätzen. Reden und Vorträgen dokumentiert Danneckers Arbeit und zeigt im Rückblick, welchen Einfluss der Wissenschaftler auf das heutige Bild von HIV und Aids hat. SwitchKultur und das Präventionsprojekt „Hessen ist geil“ der hessischen AIDS-Hilfe haben Martin Dannecker zur Lesung und Diskussion eingeladen. *bjö 4.7., Switchboard, Alte Gasse 36, Frankfurt, 20 Uhr (Einlass 19 Uhr), Eintritt frei, www.switchboard-online.de Hasengasse 9 • 60311 Frankfurt (neben der Kleinmarkthalle) Tel. 069 - 283519 Montag - Freitag 10:00 - 18:30 Samstag 10:00 - 17:00 www.goldpavillon.de FOTO: PRIVAT FRISEUR KOPFGELD OFFENBACH Erich-Ollenhauer-Str. 23, 63073 Offenbach Tel.: 069-79 37 01 30

Magazine

Programmheft 30. LSF Hamburg © Querbild e.V.
Abrigo
blu Gesundheit 2017
After-Show-Dinner von und mit Ricardo M.
27. Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg • Programmheft
STIGMAfighter im Einsatz gegen Ausgrenzung
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Juli 2016
blu Juli 2016
blu Mai 2015
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.