Aufrufe
vor 1 Jahr

GAB Dezember 2017

  • Text
  • Frankfurt
  • Sauna
  • Szene
  • Gasse
  • Friedberger
  • Erotik
  • Kultur
  • Stuttgart
  • Mannheim
  • Metropol

26 BÜHNE Bühnen-Tipps

26 BÜHNE Bühnen-Tipps FOTO: BIO-ENTERTAINMENT LOVE & LIEDER: 70 JAHRE ENDSTATION SEHNSUCHT Gerade weil Chantal Chabraque und Tony Riga, die Entertainer und Erfinder des „Bio-Chansons“, den 70. Jahrestag der Uraufführung von Tennessee Williams „Endstation Sehnsucht“ zum Anlass ihrer Dezember-Show „Love & Lieder“ genommen haben, kann man sich sicher sein, dass hier kein Platz für tüddelige Adventsseligkeit ist. Stattdessen wird mit beiden Händen im großen Teig der aufquellenden Emotionen gerührt, und ausgewalzt, was dringend noch gefühlt werden muss. 3.12., Maaschanz, Färberstr. 75, Frankfurt, 19:30 Uhr, Infos über www.tony-riga.de FOTO: THEATER ALTE BRÜCKE Kunst – kann alles?! Ist das wirklich so? Zumindest in der Theater-Komödie „Kunst“ von Yasmina Reza schafft es ein Kunstwerk, die Freundschaft dreier Männer in ihren Grundfesten zu erschüttern. Ein einfaches, monochrom-weißes Bild, das einer der drei für eine horrende Summe ersteht, ist der Auslöser für einen Grundsatzstreit zwischen den Freunden. Der eine ist begeistert ob des minimalistischen Nichts, der Zweite möchte es auf keinen Fall haben, der dritte Freund möchte es sich mit keinem der beiden anderen verderben und bezieht erst mal keine Stellung. Ein psychologisches Kaleidoskop poppt auf, so dass auf subtile und fein gezeichnete Weise die Beziehung, die Befindlichkeiten, die Freundschaft und die Liebe zueinander in Frage gestellt werden. Es spielen Dorian Wigand, Anselm Wittenstein und Lars Ruth; der eigentlich als Mentalmagier bekannte Ruth macht mit dieser Produktion einen Ausflug zu seinen Schauspiel-Wurzeln. *bjö 27. – 31.12., Theater Alte Brücke, Kleine Brückenstr. 5, Frankfurt, 19:30 Uhr, www.theater-alte-bruecke.de FOTO: HANS KELLER FOTOS: JENS BERKENHAGEN FOTO: MP DREI ENGEL FÜR SHOWGIRLS Passend zur Weihnachtszeit hat Vanessa P. sich für ihre Dezembershow mit Harris und Jazz Cortes zwei Show- Engel an die Seite geholt. Natürlich wird der Abend keine „Stille Nacht, heilige Nacht“: Harris hat im Mai den zweiten Platz der „Showgirls Grand Prix Show“ belegt Jazz Cortes wird für die Dezember-Show neue Highlights auf High- Heels präsentieren. *bjö 16.12., LSKH, Klingerstr. 6, Frankfurt, 20 Uhr (Einlass 19:30 Uhr), www.showgirls-frankfurt. com KARBEN Weihnachten mit den Trash Girls Die umtriebigen Trash Girls mit Tante Gladice haben immer neue Ideen für Show-Events: Im Dezember laden sie an zwei Abenden zu einer Gala-Gourmet-Revue ins Karbener Lokal „Fleißiges Liezchen“. Die Abende starten mit einem Sektempfang: Jeder Gast erhält ein Glas Trash Girls Cuvée Jahrgangssekt. Die Gäste sitzen zu maximal vier Personen an kleinen, geschmackvoll eingedeckten Tischchen, an denen das exklusive Vier-Gang-Menü vor und in der Pausen der zweistündigen Show serviert wird. Apropos Showtime: Es werden zwei unterschiedliche Shows geboten; am 2.12. sind Tante Gladice, Trude Trash und Rosa Rosetta Trash am Start, am 3.12. Tarabas van Luk, Trude und Rosa Rosetta. So schön kann das erste Adventwochenende sein! *bjö 2. + 3.12., Restaurant Fleißiges Liezchen, Günter Reutzel Weg 4, Karben, Samstag Einlass 18:30 Uhr, Sektempfang 19 Uhr, Showtime 20 Uhr, Sonntag Einlass 17:30 Uhr, Sektempfang 18 Uhr, Showtime 19 Uhr, Infos über www.trash-girls.de

Lesbische Kneipen-Lyrik-Nacht Wilma Fuchs liebt Lyrik. Bereits im Kindesalter begann ihre Leidenschaft für Reime und Verse – und diese Liebe begleitet sie bis heute! Nicht nur in ihrem Beruf als Sonderschullehrerin konnte sie Zuhörern den Zugang zu lyrischen Texten erfolgreich vermitteln, sie schreibt seit Jahren selbst Gedichte und hat bei „lesarion“ einen Internetthread gegründet, in dem selbstgeschriebene Gedichte veröffentlicht werden können – hier finden sich nicht bloß Knittelverse, sondern „wirklich anspruchsvolle, gekonnt gemachte Gedichte“, wie Wilma erzählt. Eine Lesung zu organisieren war der logische nächste Schritt. Dabei verfolgt Wilma Fuchs einen ganz besonderen Anspruch: Gedichte sollen dort gelesen werden, wo Menschen auch wirklich sind, und nicht bloß in speziellen Kulturstätten. FOTO: WWW.HAMBURG-FOTOS-BILDER.DE / PIXELIO.DE Lyrik unters Volk bringen ohne elitäre Kreise zu bilden – das ist Wilma Fuchs‘ Anliegen. Für die Premiere der ersten lesbischen Lyrik-Nacht hat sie mit dem „La Gata“ den passenden Ort gewählt. 10 bis 15 lesbische Lyrikerinnen aus ganz Deutschland werden am Abend lesen, darunter auch bekannte Autorinnen wie Anna Lichtwald oder Elke Böhm aus Frankfurt. Die lesbische Kneipen- Lyrik-Nacht im La Gata richtete sich an Lesben und Trans*-Menschen, die sich als Lesbe fühlen und Frauen lieben. Women only – aber Wilma verspricht, ihr Projekt an anderen Orten auch für gemischtes Publikum zu organisieren. *bjö 1.12., La Gata, Seehofstr. 3, Frankfurt, 20:30 Uhr FOTO: PRIVAT Delattre Dance Company BÜHNE 27 Die Mainzer Delattre Dance Company ist im Dezember mit ihrem spannenden Handlungsballett „Notre-Dame de Paris“ nach dem Roman von Victor Hugo erneut zu Gast im Frankfurter Gallus Theater. Die Geschichte des Glöckners von Notre-Dame, Quasimodo, und der schönen Esmeralda ist eine zeitlose Parabel über die Macht der Religion und der Liebe. Choreograf Stephen Delattre hat ein poetisches Ballett geschaffen, dessen Geschichte sich immer weiter zuspitzt – bis zum dramatischen Ende. *bjö 15. – 17.12., Gallus Theater, Kleyerstr. 15, Frankfurt, 20 Uhr (Sonntag 18 Uhr), www.gallustheater.de, www.delattredance.com FOTO: DELATTREDANCE.COM interiors stimpert fotografie

Magazine

Programmheft 30. LSF Hamburg © Querbild e.V.
DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
Abrigo
blu Gesundheit 2017
After-Show-Dinner von und mit Ricardo M.
27. Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg • Programmheft
STIGMAfighter im Einsatz gegen Ausgrenzung
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Juli 2016
blu Juli 2016
blu Mai 2015
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.