Aufrufe
vor 1 Jahr

GAB Dezember 2017

  • Text
  • Frankfurt
  • Sauna
  • Szene
  • Gasse
  • Friedberger
  • Erotik
  • Kultur
  • Stuttgart
  • Mannheim
  • Metropol

18 BÜHNE FOTOS: MARTIN

18 BÜHNE FOTOS: MARTIN KAUFHOLD THE ENGLISH THEATRE Standing Ovations für Jekyll & Hyde Mitte November feierte das Gothic-Musical „Jekyll & Hyde“ seine erfolgreiche Premiere im English Theatre: Der ambitionierte Arzt und Wissenschaftler Dr. Jekyll hat sich zum Forschungsziel gesetzt, mit einem Serum das Böse im Menschen vom Guten zu trennen. Weil seine Arbeit vom Klinikvorstand abgelehnt wird, beschließt der Forscher, das Mittel am eigenen Leib zu testen. Sein Experiment gerät außer Kontrolle: Gewandelt zu Mr. Hyde, dem bösen Alter Ego von Dr. Jekyll, zieht er mordend durch London … Regisseur Tom Littler hat ganze Arbeit geleistet: Freie Hand wurde ihm bei den musikalischen Arrangements gelassen, und so hat er mit Musical Supervisor Tom Attwood eine beinahe rockige Fassung geschaffen. Das tut dem doch sehr balladesken Musical gut. Auf der raffinierten, in einer Mischung aus Auditorium und Labor gestalteten, runden Bühne mit Empore, spielt das hervorragende, mit den Actor-Musicians 12 Personen zählende Ensemble die dicht inszenierte Show; dazu kommt die fünfköpfige Band auf der Empore. Allen voran begeistert Hauptdarsteller John Addison, in Frankfurt bekannt als Sam im Musical „Ghost“. Addison weiß die beiden Seelen von Jekyll und Hyde ohne größere Kostümwechsel, dafür einzig mit Mimik und vollem Körpereinsatz beeindruckend darzustellen. Die Erkenntnis am Ende: Das Böse wie das Gute lebt im Menschen in gegenseitiger Abhängigkeit, es zu trennen funktioniert nicht. Schon die vermeintlich „eindeutigen“ Charaktere Jekyll als der Gute und Hyde als der Böse, sind gar nicht so eindeutig: Im „guten“ Jekyll steckt die bohrende Forscher- Besessenheit, im „bösen“ Hyde ein Robin Hood, der die heuchlerischen Machenschaften der gesellschaftlichen Elite rächt – leider schießt er mit seiner Selbstjustiz übers Ziel hinaus. Nur wer Gutes und Böses in Balance hält, trifft die goldene Mitte. Der neuesten Musicalproduktion im English Theatre ist dies gelungen – am Ende spendete das Publikum dem Grusical Standing Ovations. *bjö Jekyll & Hyde noch bis 11.2. im English Theatre, Gallusanlage 7 – 11, Frankfurt, Di – Sa 19:30 Uhr, So 18 Uhr, www.english-theatre.de GRAU IST DAS NEUE BLOND. Bär im Trend. DER NEUE BÄR EXKLUSIV ZUM WELT-AIDS-TAG. JETZT AN ALLEN VORVERKAUFSSTELLEN. 6,50€ Bestellbar unter 069405868-0. baerenstark@frankfurt.aidshilfe.de Mehr Infos unter www.frankfurt-aidshilfe.de/baerenstark Vielen Dank für Ihre Spende!

BÜHNE 19 FOTO: MATT MADISON, OVERLINE.TV 100% hausgemacht, 100% natürlich, 100% liebevoll Nightqueens Double Feature Die Weihnachtsausgabe der monatlichen Drag-Revue Nightqueens mit Gastgeberin Jessica Walker wird eine besonders glitzernde Show. Jessica Walker hat sich dafür wieder drei Queens der Extraklasse an ihre Seite geholt: Paradiesvogel André Castell schlüpft in alle Rollen – von der Hausfrau bis zur Königin der Nacht, Viola Varell liebt das grandiose Kostüm mit Paillette und Straß und Offene Bühne – die Weihnachtsshow sorgt mit Livegesang und spitzer Zunge für Stimmung, und nicht zuletzt Conchita 4711, das Kölner Conchita Wurst Double, wird mit ihrem engelsgleichen Wesen verzaubern Im Dezember gibt’s die Nightqueens-Show außerdem im Doppelpack an zwei aufeinanderfolgenden Abenden! *bjö 9. und 10.12., Circus, Bleichstr. 46, Frankfurt, 20 Uhr, Tickets über www.nightqueens.de RESTAURANT WIESENLUST Berger Straße 77 • 60316 Frankfurt • Tel. 069 90436470 Öffnungszeiten: Mo-Do 11-22 Uhr • Fr 11-23 Uhr Sa 11-23 Uhr • So & Feiertags 11-22 Uhr www.wiesenlust.de Wer kann in bühnenreifer Qualität Stollen stehlen, Tannen zapfen, Vanillekipferl erklimmen oder „Schneeflöckchen“ singen, während er eine Tasse Glühwein auf dem Kopf balanciert? Der oder die ist bei der Weihnachtsshow der Offenen Bühne im Switchboard genau richtig! Die Offene Bühne bietet regelmäßig das geeignete Rampenlicht für angehende Kleinkünstler. Hier ist jeder willkommen, der ein Instrument spielen kann, eine tolle Singstimme hat, ein Häschen aus dem Hut zaubert, gute Geschichten spannend inszenieren kann oder ein ganz anderes bühnenreifes Talent besitzt. Wer sich traut, kommt zur glitzernden Weihnachtsausgabe der Offenen Bühne. Das Switchboard öffnet um 19 Uhr, Showstart ist um 21 Uhr. Showtalente können sich vorab über die E-Mail offenebuehnefrankfurt@arcor.de beim Team der Offenen Bühne melden. *bjö 2.12., Switchboard, Alte Gasse 36, Frankfurt, 19 Uhr (Showstart 21 Uhr), www.facebook.com/offene.buhnefrankfurt FOTO: GABI SCHOENEMANN /PIXELIO.DE

Magazine

gab Juli 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
blu Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.