Aufrufe
vor 2 Jahren

gab August 2017

  • Text
  • Sauna
  • Frankfurt
  • Szene
  • Friedberger
  • Gasse
  • Erotik
  • Stuttgart
  • Kultur
  • Mannheim
  • Metropol

34 GESUNDHEIT Termine

34 GESUNDHEIT Termine FOTO: RAINER STURM / PIXELIO.DE WORKSHOP: HIV AND YOUR BODY Die Workshopreihe „HIV and your Body“ gibt Menschen mit HIV und Aids die Möglichkeit, das eigene Infektionsgeschehen interaktiv zu reflektieren und mit fachlicher Unterstützung. Im August ist Dr. med. Alexander Bodtländer, Arzt der Praxis im Nordend, zu Gast in der Praxis „MainFacharzt“; Bodtländers Thema: Sexuell übertragbare Krankheiten. 2.8., Praxis „MainFacharzt“, Kaiserstr. 42, Frankfurt, www.mainfacharzt.de FOTO: I-VISTA / PIXELIO.DE AKTUELLE THERAPIESTRATEGIEN In der Vortragsreihe der AIDS-Hilfe Frankfurt ist im August Prof. Dr. med. Hans Jürgen Stellbrink der Hamburger Gemeinschaftspraxis ICH Grindel zu Gast. Unter dem Titel „State of the Art – aktuelle Therapiestrategien“ werden hier die neuesten Erkenntnisse zur Dualen Therapie erläutert. Anders als bei der klassischen Behandlungsmethode mit drei Arzneistoffen werden bei dieser Therapieform zwei Wirkstoffe verabreicht. Unter den Gesichtspunkten von Verträglichkeit, Nebenwirkungen und Effizienz der Behandlung muss im Einzelfall entschieden werden, ob ein Wechsel zur Dualen Therapie ratsam ist. *bjö 8.8., bASIS, Lenaustr. 38 (HH), Frankfurt, 19:30 Uhr, www.frankfurt-aidshilfe.de Zum elften Mal gehen engagierte Sportler und sportlich Engagierte in Stuttgart auf die Straße: Der „LebenSlauf“ zu Gunsten der AIDS-Hilfe Stuttgart findet in diesem Jahr am 10.9. statt. Der Sportverein Abseitz übernimmt erneut die Organisation des Laufs: „Laufen ist unsere Passion, und das Thema HIV und Aids in die Öffentlichkeit zu transportieren und dazu noch Gelder für die AIDS-Hilfe Stuttgart zu sammeln ist das erklärte Ziel dieser Veranstaltung“, erklärt Felix Geigle von Abseitz. Schirmherrin des LebenSLauf 2017 ist die Baden-Württembergische Landtagspräsidentin Muhterem Aras: „Wir müssen die bisherigen Präventionsmaßnahmen weiter führen, um ein besseres Bewusstsein für die Risiken sexuell übertragbarer Erkrankungen zu schaffen. Konsequente Aufklärung ist dabei der zentrale Baustein im Kampf gegen AIDS“, sagte sie in einer offiziellen Erklärung. Franz Kibler von der AIDS-Hilfe Stuttgart ergänzt: „Die HIV-Diagnosen nehmen leider zu. Sichtbarkeit der Thematik HIV und Aids in der Öffentlichkeit ist die beste Voraussetzung für gelingende Präventionsarbeit“. Der LebenSlauf generiert auch Spendengelder: FVV positHIVsport STUTTGART LebenSlauf „Alle Menschen können spenden“, so Kibler „Insbesondere tun das die DAK Gesundheit und die Firma Abbvie Deutschland“. Zum einen gehen die Startgelder der Läufer an die AIDS-Hilfe, zum anderen gibt die DAK Gesundheit ideelle wie finanzielle Unterstützung und Abbvie Deutschland ist als Sponsor des LebenSlaufs dabei. Mit 10 Euro Anmeldegebühr ist man beim LebenSlauf mit seiner 5- oder 10-Kilometer Strecke im Rennen. Anmelden kann man sich über die Website des LebenSlauf, auch werden Nachmeldungen für 15 Euro am Lauftag bis kurz vor Start vor Ort angenommen. Tipp: Wer sich sportlich noch nicht fit genug fühlt, kann beim wöchentlichen Treff der Abseitz Laufgruppe dienstags und donnerstags vorab trainieren; montags bietet der Verein außerdem ein Nordic-Walking- Training an. *bjö 10.9., LebenSlauf, Treff an der Johann-Friedrich-von-Cotta Schule ab 9:30 Uhr, Startschuss um 11 Uhr, Infos und Anmeldung über www.stuttgarter-lebenslauf.de Der Frankfurter Sportverein FVV bietet seit Jahren ein spezielles Fitnesstraining an, das auf HIV-Positive abgestimmt ist; die Schwerpunkte liegen dabei auf Koordination, Kräftigung, Beweglichkeit und Körperwahrnehmung. Die Aufwärmphase dient zur Aktivierung des Herz-Kreislauf-Systems, anschließend folgen verschiedene Übungseinheiten mit leichten Hanteln, Redondo-Bällen, Brasils und Thera-Bändern. Jeder Teilnehmer entscheidet dabei selbst, wie intensiv er das Training betreiben möchte und wie weit er seinen Körper fordert. Die Abschlusseinheit bilden jeweils Entspannungs- und Beweglichkeitsübungen. Da die meisten Sportabteilungen des FVV in Schulturnhallen stattfinden, findet während der Schulferien kein Kurs statt; ab dem 14.8. beginnt die neue Saison. *bjö positHIVsport, donnerstags, Obere Sporthalle der Textorschule, Schwanthaler Str. 63, Frankfurt, 19 – 21 Uhr, mehr Infos über www.fvv.org FOTO: PETRA BORK / PIXELIO.DE FOTO: AIDS-HILFE STUTTGART

10 Jahre Janssen HIV-Kompetenz Gestern. Heute. Morgen. • Weltweit über 330.000 behandelte Patienten • Forschungsprojekte u. a. HIV-Impf-Programm • Patienten-Portal MyMicroMacro.net HIV & Psyche Expertenrat Mit Gleichgesinnten vernetzen ZUKUNFT

Magazine

DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
Abrigo
blu Gesundheit 2017
After-Show-Dinner von und mit Ricardo M.
27. Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg • Programmheft
STIGMAfighter im Einsatz gegen Ausgrenzung
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Juli 2016
blu Juli 2016
blu Mai 2015
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.