Aufrufe
vor 1 Jahr

GAB April 2018

  • Text
  • Frankfurt
  • Gasse
  • Sauna
  • Szene
  • Erotik
  • Mannheim
  • Kultur
  • Stuttgart
  • Metropol
  • Eintritt
  • April

28 PARTY Party-Tipps DJ

28 PARTY Party-Tipps DJ im Fokus: DJ NT FOTO: MADEINITALY, PIXABAY.COM, GEMEINFREI SHOW ME YOURS, I’LL SHOW YOU MINE Sonntags ab 12 Uhr mittags fallen im Jerome-Kino die Hüllen: Jeder, der sich ganz ohne Textilien am Leib am wohlsten fühlt, kann hier seine Kleidung abstreifen und im Adamskostüm den Cruising- Dschungel erkunden. Im April gibt’s einen Zusatztermin am Ostermontag ab 12 Uhr und an zwei abendlichen After- Work Nackt-Treffs am 11. und 25.4. lautet das Motto ab 18 Uhr: Show me yours, I’ll show you mine. Sonntags und zusätzlich am 2.4. ab 12 Uhr sowie am 11. und 25.4. ab 18 Uhr, Jerome, Elbestr. 17, Frankfurt FOTO: PRIVAT FOTO: FLC APPROVED Kernig, herzlich, streng und spielfreudig: Die Party des FLC für Fetisch- und BDSM-Kerle findet drei bis vier Mal im Jahr statt und ist ein beliebter Termin, auch über die Grenzen Frankfurts hinaus. Erfahrene Fetischmänner treffen Neulinge der Szene zum Plauschen an der Bar oder für Action im Spiel- oder Dark-Bereich des bestens ausgestatteten Offenbacher Fetisch-Clubs Grande Opera. Natürlich gilt hier der strikte FLC-Dresscode – checkt die Website für die Details. *bjö 21.4., Grande Opera, Christian-Pleß-Str. 11 – 13, Offenbach, 21 Uhr, wwwflc-frankfurt.de/ approved/ Der „Lovepop“-Resident DJ Jürgen „NT“ Endres arbeitete 1992 in einem Augsburger CD-Laden, als er von seinem Chef auf seine DJ-Ambitionen angesprochen wurde: „Einen Monat später stand ich dann in Augsburgs größter Disco regelmäßig hinterm Mischpult“, meint Jürgen; der Sprung ins kalte Wasser – auch so starten DJ- Karrieren! Inzwischen ist er regelmäßig auf der Lovepop-Party in Augsburg und Stuttgart zu hören, aber auch in diversen Clubs rund um Augsburg und auch mal in Köln oder Hamburg. Bekannt ist NT für seinen bunt-gemischten, aber Berlin-Party Let’s dance Berlin: Die Partyreihe for Lesbians and friends mit Hauptstadt-Flair geht im April in die dritte Runde. Unter dem Motto „Main- trifft Spree-Metropole“ spielen DJane Simone und DJ Tom abwechslungsreiche und immer tanzbare Musik mit Berlin-Bezug, an der Bar gibt’s Berliner Kaltgetränke und die Attitüde ist locker-lässig. Check it! *bjö 7.4., LSKH, Klingerstr. 6, Frankfurt, 20:30 Uhr, www.facebook.com/lskhfrankfurt/ immer stilvollen Musik-Mix: „Ich nenn’s Wildstyle: Alles – bis auf Helene Fischer – in einen Topf und mal kräftig durchrühren und nochmal schütteln“. Seine Message an die Community: „Runter vom Sofa und mal wieder öfter tanzen gehen“! *bjö Erster selbstgekaufter Tonträger Run DMC „It’s Tricky“ Aktueller Hit auf dem Dancefloor: Sofi Tukker „Best Friend“ www.lovepop.info FOTO: MOERSCHY, PIXABAY.COM, GEMEINFREI

PARTY 29 FOTO: ANDREAS160578, PIXABAY.COM, GEMEINFREI Die Blumenkinder tanzen in den Mai Flower-Power mit Tulpen-Pracht: Das Switchboard-Team feiert fast schon traditionell den Tanz in den Mai mit seinen „Blumenkindern“, die den Frühling begrüßen, und kombiniert das Ganze mit dem beliebten Koningsdag, dem Geburtstag des holländischen Königs Willem-Alexander. Die Blumen knospen, die Säfte sprießen, die Tulpen blühen und ein kräftiger Genever hilft beim Flirten. DJ Tostn spielt die Hits der letzten Jahrzehnte von Disco-Bump bis Lady Gaga. Eintritt frei, 7 Euro Mindestverzehr! *bjö 30.4., Switchboard, Alte Gasse 36, Frankfurt, 21 Uhr, www.switchboard-ffm.de MANNHEIM Himbeer- Frühling Lust auf Schmetterlinge im Bauch und Kribbeln in den Lenden? Kein Problem: Die Himbeerparty hat ihren April-Termin unter das Motto „Frühlingsgefühle“ gestellt und das bedeutet schmachtende Blicke und heiße Flirts auf der Himbeer-Tanzfläche. Für den frühlingsfrischen Sound mit viel Happy House und Dance Beats sorgen die DJs David Marquez, Matthew Black und Dennis Sommer, den Rest besorgt die feierhungrige Himbeer-Crowd! Heiß! *bjö 28.4., Alte Feuerwache, Brückenstr. 2, Mannheim, 22 Uhr, www.himbeer.de Pure Clubbing Kurz vor dem Start in den Wonnemonat Mai kickt die Pure-Party mit einer extra Portion Beats und Bass in die Leiber! Zwei Floors für Gays and friends lassen die Hosen flattern: Cihan Akar und Mark Hartmann teilen sich mit House und Tech-House den großen Raum, im Basement bringt DJ Vim (Foto) mit Black Beats, 90er Pop und House heiße Freuden. Wie immer: Early birds zahlen bis 23 Uhr nur 5 Euro. *bjö 28.4., Karlson, Karlstr. 17, Frankfurt, 22:30 Uhr, www.facebook.com/PUREgayclubbing/ FOTO: HIMBEERPARTY FOTO: KOMA MUSIC FOTO: MISS MARY Koninginnedag: Schwejk im Tulpenrausch „Oranje boven“ lautet das traditionelle Motto der Nacht zum ersten Mai im Schwejk: Zu Ehren der ehemaligen Königin Beatrix erstrahlt das Schwejk in schönster holländischer Deko, inklusive Tulpen aus Amsterdam, Frau Antje und Genever. Den niederländischen Feiertag gibt es übrigens bereits seit Ende des 19. Jahrhunderts, eigentlich richtet er sich nach dem Geburtstag der Königin oder des Königs; Beatrix allerdings hatte darauf verzichtet, den Feiertag auf ihren Geburstag, den kalten 31. Januar, zu verschieben und beließ ihn am 30.4.; mit der Regentschaft ihres Nachfolgers König Willem-Alexander leicht verschoben auf den 27. oder 28.4. Genug der Theorie – am 30.4. wird bei Linda gefeiert, am 1.5. bleibt das Schwejk geschlossen. Oranje boven! *bjö 30.4., Schwejk, Schäfergasse 22, Frankfurt, 20 Uhr, www.schwejk-frankfurt.de

Magazine

Abrigo
blu Gesundheit 2017
After-Show-Dinner von und mit Ricardo M.
27. Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg • Programmheft
STIGMAfighter im Einsatz gegen Ausgrenzung
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Juli 2016
blu Juli 2016
blu Mai 2015
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.