Aufrufe
vor 1 Jahr

GAB April 2018

  • Text
  • Frankfurt
  • Gasse
  • Sauna
  • Szene
  • Erotik
  • Mannheim
  • Kultur
  • Stuttgart
  • Metropol
  • Eintritt
  • April

20 BÜHNE FOTO:

20 BÜHNE FOTO: MISSINGFILMS ROSA VON PRAUNHEIM: „MÄNNERFREUNDSCHAFTEN“ Goethe, Kleist und August von Platen: Alle schwul? präsentiert In seinem neuesten Film geht Regisseur Rosa von Praunheim (74) der Frage nach, ob die Helden der deutschen Klassik entgegen der allgemeinen Darstellung homosexuell waren. Das Lichter Filmfest zeigt „Männerfreundschaften“ in Frankfurt als Weltpremiere. Willkommen zur lustigen Geschichtsstunde mit Rosa von Praunheim! Für sein neuestes Dokudrama „Männerfreundschaften“ hat der Berliner Regisseur und Outing-Experte die Bücher gewälzt: Herauszufinden galt es, ob die Helden der deutschen Klassik wie Goethe oder Schiller entgegen der allgemeinen Darstellung schwul waren oder zumindest homosexuelle Beziehungen pflegten. Eine Reihe von Experten kommt im Film zu Wort, darunter Wolfgang Bunzel vom Frankfurter Goethehaus, der scharfzüngige Wissenschaftshistoriker Florian Mildenberger oder der Literaturwissenschaftler Robert Tobin, der mit „Warm Brothers“ ein Buch zum Thema veröffentlichte, das wiederum den Auslöser für Praunheims Filmidee war. Die Expertenstatements werden aufgelockert durch improvisierte Spielszenen, Liedvorträge, Gedichtrezitationen und Tanz-Choreografien. Und ja, es wäre kein echter Rosa von Praunheim- Film, wenn es nicht auch explizite Szenen mit ansehnlichen nackten Männern in verführerischer Aktion und Pose geben würde. Schwärmerische Briefwechsel mit heißblütigen Liebesbekundungen oder Gedichte über Knabenliebe – reicht das aus, um die Homosexualität von jemandem zu beweisen? Rosa von Praunheim versucht nichts übers Knie zu brechen. Stattdessen sammelt er akribisch Fakten, lässt Texte zitieren, Meinungen nebeneinander stehen und zieht zur Beurteilung vor allem die gesellschaftlichen Verhältnisse in Zeiten der Aufklärung heran. Und siehe da: Mit passionierten Freundschaften und erotischer Anziehungskraft zwischen zwei Männern oder zwei Frauen bis hin zu homosexuellem Begehren wurde – zumindest in gewissen gesellschaftlichen Kreisen – weitaus ungezwungener umgegangen als man sich das heute vorstellen kann. Womit der Film sogar den Bogen zum Titel des ersten aller Praunheim-Filme schließt: „Nicht der Homosexuelle ist pervers, sondern die Situation in der er lebt“. Überraschend, offenherzig, widersprüchlich und überzeugend – eine erstaunlich runde Sache! *bjö 4.4., Lichter Filmfest, Zoo Gesellschaftshaus, Alfred-Brehm-Platz 16, Frankfurt, 20 Uhr, www.lichter-filmfest.de Rosa von Praunheim wird zur Premiere anwesend sein Über www.blu.fm/gewinne verlosen wir drei mal zwei Tickets für die Vorführung FOTO: SABINE IMHOF SPEKTAKEL Grüne Soße Festival: Läuft! präsentiert Der Run auf die letzten Resttickets der diesjährigen „Grüne Soße Festival“-Abendshows hat begonnen: Das einwöchige Spektakel rund um sieben Kräuter und ihre Zubereitung steigt zwar erst vom 12. bis 19.5., aber schon jetzt sind fast alle Karten für die Festzeltshows ausverkauft. Jede der Abendshows präsentiert einen Comedy-Künstler; neben Lokal-Matadoren wie Bäppi, Bodo Bach, Woody Feldmann oder den U-Bahn- Kontrollören sind diesmal auch internationale Comedystars dabei: Gayle Tufts, die Queen des „Dinglish“, Finanz-Comedian Chin Mayer lässt die Festival-Aktien steigen, und einen Hauch französischer Lebensart bringt der König des Puschelmikrofons Alfons auf die Bühne des Festzelts. Moderiert werden die Abende der Vorentscheidungs- Shows und das Finale von Grüne Soße Festival- Miterfinderin Maya Wolff alias Anton Le Goff, Timo Becker alias Malte Anders und Hilde aus Bornheim. Wer also dabei sein möchte, sollte sich schnell um Tickets kümmern! *bjö 12. – 19.5., Grüne Soße Festival, Roßmarkt, Frankfurt, Tickets über www.gruene-sosse-festival.de

KARBEN Trash Girls auf dem Kiez Transen, Trash und heiße Würstchen: In ihrem neuesten Programm „Abends auf dem Kiez“ unternehmen die quirligen Trash Girls Trude Trash und Rosetta Trash gemeinsam mit Tante Gladice und Gaststar Tarabas van Luk einen aufregenden Trip durch den Frankfurter Kiez: Dreh und Angelpunkt ist eine kleine Imbissbude zwischen Theater, Puff und Kirche; hier treffen sich abends all die, die Durst, Hunger oder keine feste Bleibe haben: Sänger, Nonnen, die Bordsteinschwalbe und der Weltstar. Frivol, bunt und schräg! Tickets im Vorverkauf sichern, die Show ist schnell ausverkauft! *bjö 20.4., Bei Anna, Christinenstr. 17, Karben, 20:15 Uhr (Einlass 19 Uhr), Tickets über trude@trash-girls.de, mehr Infos über www.trash-girls.de Weingross- & Einzelhandel Türk, Müller & Schlepütz OHG Merianplatz 4 · 60316 Frankfurt/M · fon 069/49 40 200 kontakt@weinhalle-frankfurt.de · www.weinhalle-frankfurt.de BÜHNE 21 FOTO: JAN HAUSE Eliá Restaurant, Inh. Pavlos Maios Frankenallee 111, 60326 Frankfurt a.M. Tel.: 069-9731-9661 restaurant@elia-frankfurt.de Öffnungszeiten: So. bis Fr.: 11:30 - 14:30 und ab 17:00 Uhr Sa. ab 17:30 Uhr Warme Küche bis 14:00 bzw. bis 22:00 Uhr JUBILÄUM Sieben Jahre Offene Bühne im Switchboard gratuliert Restaurant ADOLON Hier ist jeder ein Star – zumindest jeder, der sich traut, die „Offene Bühne“ des Switchboard zu erklimmen und eine eigene Performance zu präsentieren. Der Beitrag ist frei wählbar: Man kann singen, tanzen, im Handstand ein Gedicht vortragen, sich im Genre Stand-up-Comedy versuchen oder Suppenrezepte kochen – kurz: Wer in die Annalen des Showbiz eingehen möchte, ist herzlich dazu eingeladen, die Bühne zu rocken! Eine Einschränkung gibt es allerdings: Die Offene Bühne zeigt keine Travestie-Shows – „denn das gibt es anderswo“, so das Statement der Macher. Bereits seit sieben Jahren veranstaltet das Team Robert und Thomas die Offene Bühne im Switchboard, und die ist nach wie vor der beliebte Treff für angehende Bühnenstars, alte Showhasen und vor allem ein Publikum, dass sich köstlich amüsieren möchte. Kleinkunst galore – wer dabei sein möchte, kann sich per E-mail an OffeneBuehneFrankfurt@arcor.de anmelden, bei Facebook unter „OffeneBuehneFrankfurt“ eine Nachricht hinterlassen oder einfach an der Switchboard-Theke nachfragen. *bjö 21.4., Switchboard, Alte Gasse 36, Frankfurt, 21 Uhr, www.switchboard-ffm.de/offene-buehne FOTO: STUX, PIXABAY.COM, GEMEINFREI Adolon Restaurant • Weberstr. 90 • 60318 Frankfurt/M Öffnungszeiten: Montag Ruhetag, Di-Sa 17 -24 Uhr, So 15 -24 Uhr Küche bis 23.00 Uhr, Sommergarten bis 22.30 Uhr Tel. 069-90502786 • www.adolon-restaurant.de Weinbar. Frankfurt. Ostend. Louis-Appia-Passage 12 • 60314 Frankfurt am Main Tel.: 069 175 26 232 • Mob.: 0151 585 39 247 • www.eastgrape.de www.fb.com/eastgrape.bar.frankfurt www.instagram.com/eastgrape.frankfurt.ostend

Magazine

After-Show-Dinner von und mit Ricardo M.
blu Gesundheit 2017
Abrigo
blu Mai 2015
blu Juli 2016
gab Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk August 2016
STIGMAfighter im Einsatz gegen Ausgrenzung
27. Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg • Programmheft
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.