Aufrufe
vor 7 Monaten

blu September 2018

  • Text
  • Berlin
  • Mehringdamm
  • Musik
  • Berliner
  • Amalgam
  • Lychener
  • Wriezener
  • Schwule
  • Fetish
  • Szene

10 STADTGESPRÄCH FOTOS:

10 STADTGESPRÄCH FOTOS: M. RÄDEL ESSEN Noch bis Mitte September! Wer es sich leisten kann, der zieht gerade an die Rummelsburger Bucht. Neben einer Vielzahl an Berliner Szene-VIPs, die sich inzwischen da niedergelassen haben, vergnügt sich dort aber weiterhin der Underground. Und das auch im leckersten Sinn des Wortes. Direkt neben den wunderbar renovierten ehemaligen Waisenhäusern von 1854 liegt mit 1-a-Wasserblick die coole „Rummels Bucht“. Eine Bar mit leckerem – kleinem – Pizzaangebot, supersympathischem Personal und eklusiver Vintage-Atmosphäre. Und mit „Open Grill“! „Wir stellen die Grills, Grillkohle, Grillanzünder, Teller, Besteck & Servietten und ihr bringt euer Grillgut (und ggf. Soßen), welches ihr dann auch selber grillt“, verrät das Team. Von Mai bis September kann man hier den Großstadtlärm vergessen und draußen abschalten. *rä Rummels Bucht, Paul-und-Paula-Ufer an der Rummelsburger Bucht, Mo zu, Di – Fr ab 15 Uhr, mittwochs: Konzertabend, keine Reservierungen möglich, bucht@rummels-welt.de ESSEN + TRINKEN Ständige Vertretung FOTO: XAMAX Sehr gute deutsche Küche in einer gemütlichen Adresse mit Spreeblick. TOUR Ganz schön queer Guuuurls, Ihr seid cool! Sofi Tukker, das sind Sophie Hawley-Weld und Tucker Halpern aus New York. Und die wissen, wie klubtaugliche Musik zu klingen hat, die Spaß macht. Im Frühsommer erschien ihr Album „Treehouse“ und das strotzt nur so vor Hits der Marke „Batshit“, „Fuck They“ oder auch „Baby I’m a Queen“. Ein bisschen (gefühlte) Travestie, Vogueing, etwas Eurodance, viel House, viel Indie-Attitüde – die Mischung stimmt hier einfach. Die mögen wir. *rä Live: 8. September, Lollapalooza Berlin, 10. September, Hamburg, Docks, 11. September, Köln, Live Music Hall, www.facebook.com/sofitukker In einem historischen Haus! Da kommt ja einiges Gutes zusammen, wenn man in der am S-Bahnhof Friedrichstraße gelegenen „Ständigen Vertretung“ einkehrt. Und keine Bange, hier werden die Küche und die Biere nicht nur des Rheinlands angeboten. Wer kein Kölsch mag, kann einen „geil“-Rosé genießen – der passt hervorragend zu den leckeren Fischgerichten, unter anderem Dorsch. Überhaupt ist die Küche Spitzenklasse. Der StäV-Burger aus saftigem Rindfleisch zum Beispiel ist ein überhaupt nicht fettiges, dafür aber umso köstlicheres Vergnügen mit hausgemachter Burgersauce, Speck, Tomaten und Pommes frites. Auch sehr zu empfehlen sind das Lachssteak auf Pommery- Senf-Soße und der Apfelstrudel mit Vanillesoße und Eis ... Hier isst man gerne. Und immer wieder auch in prominenter Gesellschaft, wie die Bilder an den Wänden verraten. *rä Ständige Vertretung, Schiffbauerdamm 8, S Friedrichstraße, tägl. ab 10:30 Uhr, www.staev.de

STADTGESPRÄCH 11 NACHGEFRAGT Rebel Heart: Bambi Mercury „Viele Jobs, die man tagsüber macht, sind nicht so kreativ, wie man als Mensch eigentlich ist ...“, daher erschuf Tim Bambi Mercury. Und er ist nun damit auch als DJ erfolgreich. Am 22.9. legt Bambi bei „18 Jahre Madonnamania“ auf und los. Unter anderem im SchwuZ und im „Irrenhouse“ konnten die Klubber sich schon an der Musikauswahl des „Fairytale- Glitter-Bearded-ClubKid-Dragqueen-Pokémon“ erfreuen. „Warum ich gerne Klassiker, Retro-Hits auflege?! Sie erinnern mich an meine Jugend! Zudem ist die Musik von damals prägend, das kann man sehr gut bei den tausend Coverversionen oder Samples in den aktuellen Liedern hören. Und sie machen mir einfach zeitlos gute Laune, die alten Hits. Meine Favoriten sind Sandra „Maria Magdalena“, Madonna „Like a Prayer“ und TLC „No Scrubs“. *rä 22.9., 18 Jahre Madonnamania, SchwuZ, Rollbergstr. 26, U Rathaus Neukölln, 23 Uhr, www.schwuz.de HAU • www.hebbel-am-ufer.de FOTO: RAINER STURM/PIXELIO.DE FOTO: M. RÄDEL Campaign: newfrontears FEST 10 Jahre Gaywiesn Schon ein ganzes Jahrzehnt sorgt die „Gaywiesn“ für die richtige Portion Alpentrubel und Bayernspaß im preußisch geprägten Berlin. Ein herzliches „Servus, Grüezi und Hallo!“ mit Stars wie DJane Gloria Viagra, DJane Anna Klatsche, DJane Gitti Reinhardt und Ades Zabel. *rä Montags: 17.9. – 22.10., GAYWIESN 2018, Mühlenstraße 45 – 46, zwischen Ostbahnhof und East Side Gallery, 18 Uhr

Magazine

gab Juli 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
blu Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.