Aufrufe
vor 7 Monaten

blu Oktober 2018

  • Text
  • Berlin
  • Mehringdamm
  • Musik
  • Amalgam
  • Lychener
  • Wriezener
  • Schwule
  • Berliner
  • Karaoke
  • Warschauer

6 BLU LIEBT HILFE FOTO:

6 BLU LIEBT HILFE FOTO: ANDREA KATHEDER RICCARDO SIMONETTI ist Teil von JugendNotmail Dem Wort Influencer haftet ja bei Menschen ü20 etwas Negatives an. Markenverliebte Selbstdarsteller seien das, die nichts auf die Reihe bekommen, außer unablässig jeden Furz, den sie lassen, ins Internet zu stellen. Stimmt oft. Aber nicht immer. Eine sympathische Ausnahme ist da zum Beispiel Riccardo Simonetti (blu berichtete). Und der macht seit einigen Wochen mit bei JugendNotmail. WAS IST DAS? „Auf jugendnotmail.de können Kinder und Jugendliche ihre Sorgen unkompliziert, vertraulich, kostenlos und datensicher loswerden. Über 100 Psychologen, Sozialpädagogen oder Pädagogen mit Zusatzausbildung beraten ehrenamtlich in ihrer Freizeit und beantworten die Notmails der jungen Menschen (bis 19 Jahre) schnell und verlässlich“, so Claudine Krause, Vereinsvorsitzende und Gründerin von jungundjetzt e. V., dem Träger von JugendNotmail. „Junge Menschen identifizieren sich mit ihren Idolen und nehmen sie als vertrauenswürdig wahr. Wenn der Star die gleichen Probleme hatte wie sie, Verständnis zeigt und ihnen einen Weg zur Hilfe aufzeigt, hoffen wir, dass sie die Unterstützung auch in Anspruch nehmen. Wir freuen uns sehr, mit Riccardo Simonetti einen bei Jugendlichen überaus beliebten Botschafter gewonnen zu haben. Er ist durch seine sympathische Art und den offenen Umgang mit Schwächen ein Vorbild und Mutmacher.“ Riccardo Simonetti mögen eben alle. Und der hat ja auch was im Kopf, der Katy-Perry-Fan. *rä Savignyplatz 07-08 | 10623 Berlin 030-318.64.711 | www.habitare.de Mo. bis Fr. 11 - 19 Uhr | Sa. 10 - 18 Uhr Ecksofa NOVA ab 3.223,-* auch in anderen Eckkombinationen möglich, inklusive Lieferung und Montage in Berlin

BÜHNE 7 FOTO: PROMEVENT FOTO: H. WETZER KONZERT Gloria Gaynor live Unsterblich im musikalischen Zusammenhang ist Gloria Gaynor durch zahlreiche Hymnen geworden: „Never Can Say Goodbye“, „Reach out (I’ll Be There)“, „I Am What I Am“ aus dem queeren „La Cage aux Folles“, „Mighty High“ und eben „I Will Survive“. „,I Will Survive’ ist mein Motto, das Herzstück meiner von Gott gegebenen Bestimmung”, verrät die Ikone. „Es ist mir Privileg und Ehre, dieses dazu zu nutzen, um in der ganzen Welt Menschen jeder Nationalität, Rasse, Glaubensrichtung, Hautfarbe und Altersgruppe dazu zu inspirieren, mit mir ,I Will Survive‘ zu singen und zu leben.” Sie hat aber noch mehr Musik erfolgreich veröffentlicht. Etwa „Last Night“ mit Giorgio Moroder oder „Just Keep Thinking About You“, mit dem sie 2001 die Billboard Dance Charts anführte. Wir verlosen ein Meet & Greet auf www.blu.fm! *rä 17.11., Back to the 80s: Gloria Gaynor & Alphaville, Verti Music Hall, Mercedes-Platz 1, Berlin, 20 Uhr KONZERT SAMUEL HOPE: Other Man Tour 2018 Im Sommer überraschte der Sänger noch mit einem erotischen und auch melancholischen Video: Die Story der Ballade „Lead Me On“ wurde als Liebesgeschichte zwischen zwei männlichen Tänzern dargestellt. Jetzt kommt er auf Tour. „Der Kampf um Liebe ist etwas, das die meisten von uns in gewisser Hinsicht erlebt haben, und ich empfinde es deshalb als einen Konflikt, der uns vereint“, verrät Samuel Hope über sein gefeiertes Lied „Lead Me On“. Für das Video hat er mit dem Tänzer und Choreografen Zack Benitez zusammengearbeitet. Und dieser schwärmt: „Als Samuel und sein Team auf uns zukamen, um dieses Video zu machen, waren wir wirklich begeistert von der Aussicht, eine Liebesgeschichte zwischen zwei männlichen Tänzern kreieren zu können!“ Jetzt kommt Samuel im Rahmen seiner „Other Man Tour“ zu uns – mit mehr Musik und viel, viel Soul. *rä 10.10. Berlin, Privatclub, www.contra-next.com, samuelhopeofficial.com, www.facebook.com/SamuelHopeOfficial FOTO: VITALI GELWICH SHOW Fatal! Fatal? Sven Ratzke! Auf seiner aktuellen CD erinnert der Künstler optisch – also von der Pose her – ein bisschen an Madonna oder Kylie Minogue, beide Diven lieben das Spiel mit Klischees und Discokugeln. Sven auch. Auf „Homme Fatale“ singt Sven Ratzke nicht nur Cover, er interpretiert auch neue Lieder, die extra für ihn geschrieben wurden: „Medicine Man“ zum Beispiel oder auch „Goodnight to the Ladies“. Von ihm selbst stammt unter anderem „Mephisto“. Und da Herr Ratzke quasi ohne Unterbrechung auf Tour ist, hast auch du die Chance, den Vollblutkünstler live zu genießen! „Homme Fatale“ Sven gibt es live im Herbst in Berlin und Hamburg zu genießen. *rä 21.10. Hamburg: Schmidt Theater, 23.10. und 24.10. Berlin: Bar jeder Vernunft, Sven Ratzke: Homme Fatale, www.sven-ratzke.com/de *Abholpreise ohne Dekoration Zweisitzer NOVA ab 1.272,-* in vielen Stoffen, als Dreisitzer mit Sessel und Hocker bestellbar, inklusive Lieferung und Montage in Berlin W O H N E N + W O H N E N G M B H

Magazine

gab Juli 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
blu Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.