Aufrufe
vor 2 Jahren

blu Oktober 2016

  • Text
  • Berlin
  • Mehringdamm
  • Berliner
  • Wriezener
  • Szene
  • Einlass
  • Bkatheater
  • Warschauer
  • Dresscode
  • Musik

Stadt 4 Community

Stadt 4 Community REGENWÜRMER Auf dem Alten St.-Matthäus- Friedhof Berlin lassen es sich nicht nur die Kerls bei Torten und Kuchen gut gehen (im Szene-Café finovo von Ichgola Androgyn), hier leben auch jede Menge vergnügte Regenwürmer. Mitunter zu sehen bei Veranstaltungen wie dieser: die PflanzenErlebnisFührung. Los geht es um 14:15 Uhr am Haupteingang. •rä FOTO: M. RÄDEL FOTO: M. RÄDEL Ehrung TOLERANZPREIS FÜR KIRCHEN Die europäischen TOLERANTIA AWARDS 2016 sind ein Gemeinschaftspreis der Organisationen MANEO (Deutschland), SOS homophobie (Frankreich), Lambda Warszawa und Kampania Przeciw Homofobii (Polen), The Rainbow Project (Nordirland) und Pink Cross (Schweiz). 1.10., PflanzenErlebnis- Führung, Alter St.-Matthäus- Friedhof Berlin, Haupteingang, Großgörschenstraße 12 – 14, S Yorckstraße, 14:15 Uhr NORDISCHE KUNST Der Finne Kasper Muttonen weiß mit seiner Kunst international zu überzeugen – und stellt gerade in Berlin aus. „Meine Sexualität kann durch meine Kunst zum Vorschein kommen, sie ist aber nicht mehr das Hauptelement. Vielleicht kann man meine farbintensive Architektur als ironisches Contra zum Grau in Grau der Gesellschaft verstehen ... oder als Inspiration, es anders zu machen.“ •rä Seit dem 22.9. stellt Kasper Muttonen im MEINBLAU projektraum in der Christinenstraße 18 – 19 aus, am 2.10. endet sein „UTOPIA“. www.meinblau.de Mit den seit 2006 jährlich vergebenen TOLERANTIA AWARDS werden Personen, Einrichtungen und Gruppen für herausragendes Engagement geehrt. Ihr Einsatz betont demokratische Prinzipien wie Gleichberechtigung, Solidarität, gesellschaftliche Vielfalt und Toleranz sowie Einsatz gegen Homophobie, Rassismus, gegen jede Form von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit im eigenen Land, in Europa und darüber hinaus. 2016 kommen die so Ausgezeichneten aus fünf Ländern: die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburgschlesische Oberlausitz (EKBO), die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) und die Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR), Amnesty International Frankreich, die 8. Präsidentin der Republik Irland Mary McAleese, die preisgekrönte polnische Drehbuchautorin Ilona Łepkowska sowie die Schweizer LGBT*-Persönlichkeiten Florian Vock und Jazzmin Dian Moore. Die Preise werden zum elften Mal vergeben, in diesem Jahr am 25. Oktober in Belfast, Nordirland. www.maneo.de Gruselkabinett HALLOWEEN IN DER BURG Halloween-Special! Die wohl beste Party an Halloween lockt mit Szene- VIPs, House, Pop und vielen Zombies. Schon im Frühling freute sich Mitveranstalterin Nina Queer auf die Party im Oktober: „Wir bauen für Euch die Original Schauplätze aus der Mega-TV-Serie THE WALKING DEAD nach.“ So feiert man perfekt in den grauen Monaten: tanzen, lachen, gruseln und toben in der Burg Schnabel (direkt neben dem Klub Birgit&Bier). Auflegen werden u. a. Kid Rox, Alexio, _influx, PomoZ und Magic Magnus. Deine Grusel-Disco braucht dich! •rä 29.10., Burg Schnabel, Schleusenufer 3, U Schlesisches Tor, 23 Uhr FOTO: M. RÄDEL

Festival FÜR SCHLEMMER! Essen muss und tut jeder. Manch einer schämt sich dafür, der andere lebt es lustvoll aus, wieder andere übertreiben es. Aber eins ist sicher: Essen ist lebenswichtig. Ganz undramatisch ist das Konzept der Berlin Food Week in der ersten Oktoberwoche. Es gibt Workshops für Fans von Speisen und feiner Küche, Verkostungen, informative Aktionen und jede Menge Leckeres. Alljährlich gibt es Hauptstandorte, wo die meisten Aktionen stattfinden, zusätzlich locken neue und angesagte Restaurants die Freizeit-Gourmets in ihre Genussräume. Eine wirklich – immer wieder – schöne und leckere Woche. •rä 1. – 8.10., Berlin Food Week: „Rauchzeichen“, www.berlinfoodweek.de Ausstellung BERLIN FOTO BIENNALE 2016 Anlässlich des Europäischen Monats der Fotografie Berlin, eröffnet im Oktober die erste „Berlin Foto Biennale“ im stilvollen Palazzo Italia. 2 FOTO: HOLI MAN, STEVE MCCURRY FOTO: RÄ www.jor.com.de POP UNDERWEAR & SWIMWEAR Durch Facebook und Instagram ist die Fotografie so omnipräsent wie noch nie zuvor. Jeder macht fast tagtäglich ein Bild, teilt es mit der Welt und optimiert es mit diversen Filtern. Doch ist das alles Kunst? Nein. Im Bereich der Fotografie kommt Kunst dann letztlich von Können und von der Idee dahinter, ihrer Umsetzung und dem Ergebnis. Dass eben nicht weichgezeichnet per se sexy aussehen soll, sondern auch mal aufrütteln oder wütend machen kann. Vom 7. bis 30. Oktober gibt es eine Fülle gelungener Fotokunst zu erleben, unter Berlins Linden im Palazzo Italia. Als Ehrengast der Biennale zeigt der Magnum-Fotograf Steve McCurry in seiner Einzelausstellung „Retrospective“ 130 seiner – mit Verlaub – beeindruckenden Werke. Prädikat wertvoll. •rä 7. – 30.10., Berlin Foto Biennale 2016 – Emotions & Commotions across Cultures, Vernissage & Künstlerempfang 6.10., 18:30 Uhr, Palazzo Italia, Unter den Linden 10 FOTO: LIGHTLY SUSPENDED, VALERIE LEONARD Deutschland: Bodysphere / BOYZ „R“ US – Berlin Dessous for you – Schwarzenberg, Erzgb. Erotik Paradies – Ravensburg Hautnah – Großenhain, SN MANstore – Dortmund Kurvenreich – Schwäbisch Gmünd Maute Benger – Stuttgart SCUBS – Hamburg SEBAS`S Fashion / SpeXter – München STEFAN am Marstall – Hannover Trés Jolie Badeboutique – Duisburg Bruno´s Filialen – München, Köln, Berlin, Hamburg Niederlande: THE BODYWEARSTORE – Den Haag Österreich: Suza Wäsche für Sie und Ihn – Altenmarkt i. Pongau Luxemburg: TOP SECRET – Wemperhardt Exklusiv Distributor:

Magazine 2018

gab Juli 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
blu Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
Cityguide und Magazine als App. Kostenlos und immer schon 5 Tage vor dem ePaper!

HIER DOWNLOADEN!
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.